Cranberry-Gløgg & Kürbiskern-Cranberry-Krokant ♥

Cranberries

Cranberries

Cranberries gehören seit einigen Jahren zu den Basics in meiner Küche, die ich, im getrockneten Zustand, immer im Vorrat habe. Sie lassen sich so vielfältig verwenden: im Müsli, in Cookies, in süßen und herzhaften Kuchen, als Sauce zu Wild, Geflügel oder Fisch, in Desserts, Getränken und, und, und…

Die Cranberries sind aber nicht nur äußerst lecker, nein, sie sind auch sehr gesund und fördern durch viele gute Inhaltsstoffe die Gesundheit.

Als ich bei „USA kulinarisch“ über die  „Blogparade Cranberries“ las, wußte ich sofort, dass ich mitmachen würde. In meinem Rezept-Archiv gibt es diverse Gerichte, in denen Cranberries verwendet werden und heute füge ich noch eins gegen die Kälte hinzu. Es ist meine Version des dänischen Gløggs und dazu gibt es knusprigen Cranberry-Kürbiskern-Krokant.

Das Rezept müsst Ihr probieren – es hilft garantiert gegen den November-Blues  😉

Gløgg-Zutaten für ca. 6-8 Gläser:  Zubereitungszeit: 15 Minuten; (Extraktions-) Wartezeit: 24 Std.

  • 1 Flasche trockener Rot-Wein (z.B. Merlot)
  • 100 ml Wodka oder weißen Rum (nach Geschmack)
  • 500 ml Apfelsaft
  • 200 ml Cranberry-Sirup
  • 1 TL Kardamom-Kapseln
  • 1  Zimtstange, (5 cm)
  • 4 Nelken
  • 4 Stücke Sternanis
  • 1 Stück Ingwer, ca. 3 cm in Scheiben geschnitten
  • 1 Bio-Orange, in dünne Scheiben geschnitten und halbiert
  • 1 Tütchen Vanillezucker
  • 100 g Mandeln, gestiftelt und ohne Fett geröstet
  • 150 g Cranberries, frische oder  100 g getrocknete

Zubereitung:

Die Kardamomkapseln , Zimt , Sternanis und Nelken grob mörsern und in einer Pfanne ohne Fett rösten. Dann die Gewürze in ein Glas mit Schraubverschluss geben, mit dem Rum auffüllen und 24 Stunden ziehen lassen.
Den Gewürzsud durch ein feinmaschiges Sieb in einen Topf geben und zusammen mit dem Rotwein, Sirup, Apfelsaft, Ingwerscheiben, Vanillezucker und den Cranberries vorsichtig erwärmen und ca. 5-10 Minuten ziehen lassen. Nicht kochen!  (Probieren und eventuell  mit Sirup oder etwas Zucker nachsüßen)

Dann in hitzebeständige Gläser füllen, zwei halbierte Orangenscheiben und gestiftelte Mandeln dazugeben und servieren.

S k å l !

Und damit der Gløgg nicht so allein daherkommt – serviere ich dazu Cranberry-Kürbiskern-Krokant.

So geht‘ s:

Zutaten:                            Zubereitungszeit: 30 – 40 Minuten

  • 100 g Cranberries, getrocknete
  • 100 g Mandeln, gestiftelte
  • 200 g Kürbiskerne
  • 100 g Sonnenblumenkerne
  • 150 g Zucker
  • 100 g Honig, flüssig
  • 100 g weiche Butter
  •  100 ml süße Sahne
  • 1 Prise Zimt

Zubereitung:

Den Backofen auf 180°C Umluft, 200°C O-/U-hitze erhitzen. Ein Backblech mit Backtrennpapier belegen.

Die getrockneten Cranberries grob hacken,dann mit den gestiftelten Mandeln, den Sonnenblumen- und Kürbiskernen mischen.

Cranberry-Mischung

Cranberry-Mischung

Zucker, Butter, Honig, Zimt und Schlagsahne in einem Topf heiß werden lassen. Unter Rühren so lange erhitzen (nicht kochen) bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dann die Cranberry-Kürbiskern-Mischung dazugeben, rühren und weiter bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten köcheln lassen.

Cranberry-Kürbiskern-Mischung

Cranberry-Kürbiskern-Mischung

Die Mischung auf das Backblech streichen und im Backofen ca. 10-12 Minuten (unter Aufsicht) goldbraun backen.

Aus dem Ofen nehmen und auf dem Blech bei Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Dann nach Wunsch in Stücke schneiden oder auch in unregelmäßige Stücke brechen.

Sobald der Krokant vollständig ausgekühlt ist, luftdicht z.B. in einer Dose, zwischen Lagen von Backtrennpapier, aufbewahren.

Cranberry-Kürbiskern-Krokant ist köstlich – schmeckt zum Gløgg, zum Kaffee oder Tee, rundet aber auch Eis und andere Desserts wunderbar ab.

Guten Appetit !

&

♥ Happy Thanksgiving ♥

♥ Birgit ♥

blogparade_cranberries_quer


5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: