American Cookies with double chocolate, cashews and cranberries

Halbvolle Tüten mit Cranberries und Cashewkernen sind von meiner letzten Bäckerei übrig geblieben und purzeln in der Schublade herum. Was liegt da näher als Resteverwertung zu betreiben?!

Es ist schon lange her, dass ich American Cookies gebacken habe. Wenn ich darüber nachdenke – zu lange . . . Dabei sind diese amerikanischen Süßigkeiten wirklich leicht und schnell zuzubereiten. Man muß nur 1. darauf achten, dass das Gebäck nicht zu lange im Ofen backt, damit der Kern weich bleibt und 2. der Abstand auf dem Blech groß genug ist; denn der Teig läuft beim Backen auseinander.

Meine Cookies bereite ich so:

Zutaten:                                                                                                                                                                                                

  • 400 g Weizenmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 200 g ausgelassene Butter
  • 300 g brauner Zucker
  • 1  Tüte Bourbon-Vanille-Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier, Gr. L
  • 200 g dunkle Schokolade, 70% klein gehackt
  • 200 g weisse Schokolade, klein gehackt
  • 100 g Cashewkerne
  • 100 g Cranberries, getrocknet
  • 50 ml Milch
  • 50 g im Wasserbad geschmolzene Schokolade zum Verzieren

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zubereitung:

Den Umluft-Backofen auf 180° C , O-/U-hitze 200°C vorheizen.

Die ausgelassene Butter mit Zucker und Vanillezucker, unter zur  Hilfenahme eines elektrischen Mixers, gut verrühren. Das mit Backpulver und Salz gemischte Mehl zufügen und nacheinander die Eier und die Milch  unterarbeiten. Dann per Hand oder mit den Knethaken des Mixers die Schokolade, die Cashews und die Cranberries gut einarbeiten.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech werden nun kleine Häufchen des Teiges gesetzt. Das mache ich mit einem Eis-Portionierer. Durch ihn erhalte ich fast gleich große Mengen Teig. Zwei Eßlöffel zum Portionieren erfüllen aber den gleichen Dienst. Die Abstände zwischen den Teighäufchen müssen groß gewählt werden, da, wie schon oben erwähnt, der Teig während des Backens auseinander läuft.

Das Backblech in den Backofen schieben und ca. 15 – 20 Minuten backen. Bitte aufpassen, dass die Cookies nicht zu dunkel werden. Sobald die Ränder der Kekse braun werden, sollte die Bräunung überwacht werden. Der ideale Cookie ist außen crispy und innen chewy.

Nach dem Backen die Cookies vom Blech nehmen und zum Abkühlen auf ein Gitter legen. Nicht wundern! Die Kekse sind jetzt noch relativ weich, festigen sich jedoch beim Abkühlen. Ich verziere sie nach dem Erkalten mit der flüssigen Schokolade.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zu den American Cookies haben wir  Kakao getrunken. Mmmmh – lecker!

Viel Spaß beim Nachbacken!

♥ Birgit ♥


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: