Apfel-Zimt-Schnecken ♥ herrlich duftend & mmmmmh

Apfel-Zimt-Schnecken

Apfel-Zimt-Schnecken

Ich bin Dänemark-Fan – Ihr auch?

Das Land – die Strände – die Lebensart –  das danske Design und die dänische Küche – wer einmal zu einem Anretning eingeladen war . . . 🙂

Lecker  sind auch die Backwaren wie z.B. Lagkager (Torten), Kanelsnegle (Zimtschnecken), Kanelstang (Zimtkuchen), Æbleskiver (kleine Krapfen), Wienerbrød (Plundergebäck) – mmmmh lecker – muss man alles probiert haben!

Wir machen es uns heute hyggelig (gemütlich) ich mag dieses Wort ♥ – und damit der Nachmittag perfekt wird, backe ich herrlich duftende, fluffige Apfel-Zimt-Schnecken nach dänischer Art.

So geht‘ s:

Zutaten:

  • 20 g frische Hefe
  • 500 g Dinkelmehl, Type 630 (Weizenmehl, Type 550)
  • 200 ml warme Milch
  • 50 g Zucker
  • 125 g weiche  Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zimt
  • 2 Äpfel, z.B. Cox Orange
  • Puderzucker
  • Backtrennpapier
  • Frischhaltefolie

Zubereitung:

  1. In einer Tasse, halb gefüllt mit  warmem Wasser und einer kleinen Prise Zucker, die Hefe auflösen.
  2. Das Mehl in eine Rührschüssel geben, in der Mitte einen Krater frei schieben, dort die flüssige Hefe hineinrühren. Salz und 75 g in kleine Stücke geschnittene Butter auf dem Mehlrand verteilen.  Alle Zutaten unter Kneten vermischen und nach und nach die Milch zugießen.
  3. Ich knete immer per Hand, doch wer mag, kann auch eine Küchenmaschine benutzen. Der Teig sollte so lange geknetet werden, bis er sich von der Schüsselwand löst. Wenn er klebt, dann etwas Mehl zugeben und so lange weiter kneten, bis sich der Teig zu einer weichen Kugel formen lässt. Ist der Teig zu krümelig, dann während des Knetens tröpfchenweise warme Milch oder  Wasser zufügen.
  4. Etwas Mehl über den Teig-Kloß stäuben, mit einem feuchten Tuch oder Frischhaltefolie abdecken und an einen warmen Ort stellen (nicht über 30°C). Hier den Teig so lange „gehen“ lassen, bis er sich verdoppelt hat. Das dauert ca. 1 Stunde.
  5. In der Zwischenzeit 50 g  Butter schmelzen.
  6. Zimt mit dem restlichen Zucker mischen.
  7. Die Äpfel waschen,  nach Wunsch schälen oder nicht, die Kerngehäuse entfernen und in möglichst kleine Stücke schneiden.
  8. Den Teig noch einmal kurz durchkneten.
  9. Backtrennpapier in der Größe des Backblechs zuschneiden. Etwas Mehl aufstreuen und den Teig mit Hilfe eines Nudelholzes auf ca. 35 x 45 cm ausrollen.
  10. Die flüssige Butter darauf pinseln, mit der Zucker-Zimt-Mischung bestreuen und die Apfelwürfelchen flächig verteilen.
  11. Den Teig nun von der breiteren Seite her aufrollen.
  12. Die entstandene Rolle in 14 gleiche Scheiben schneiden. Diese „Schnecken“ auf das mit Backtrennpapier belegte Backblech legen. Mit Frischhaltefolie abdecken und noch einmal ca. 30 Minuten „gehen“ lassen.
  13. Den Backofen auf 200°C Umluft oder 220°C O-/U-hitze vorheizen.
  14. Die Schnecken im vorgeheizten Backofen ungefähr 10 – 15 Minuten goldbraun backen.
  15. Auf einem Gitter abkühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und (noch warm) servieren.

God appetit!

♥ Birgit ♥

Merken

Merken

12 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: