Brötchen-Sonne – der appetitliche Blickfang auf dem Grill-Buffet

Brötchen-Sonne

Brötchen-Sonne

Nein, ich habe es nicht vergessen. . . Heute bekommt Ihr das Rezept für die leckere Brötchen-Sonne, die ich als Beilage für den Sommersalat mit Melone und Kräutern gebacken habe.

Diese Brötchen-Sonne lässt sich nach Belieben, Geschmack und Personenanzahl auch vergrößern, verkleinern oder… Dazu müsst Ihr die Zutaten nur entsprechend z.B. verdoppeln.

Diese Brötchen-Sonne besteht aus einem Hefeteig. Nun bloß keinen Schreck bekommen! Das mit dem Hefeteig bekommt Ihr hin 🙂 Es ist wirklich nicht schwer! Haltet Euch nur an meine Anleitung und – Ihr müßt dem Guten etwas Ruhe gönnen. Dieser Teig ist etwas phlegmatisch, belohnt Euch aber bei einer liebevollen Behandlung mit einer ganz besonderen fluffigen Lockerheit.

Auf geht‘ s:

Zutaten für 1 Party-Sonne mit 8 Brötchen:

  • 250 g Weizenmehl, Type 405
  • 250 Dinkelmehl , Type 630
  • 20 g frische Hefe oder ensprechend der Mehlmenge Trockenhefe
  • 1 TL Salz
  • 350 ml warmes Wasser
  • 2 EL Olivenöl
  • 100 g verschiedene Kerne (z.B. Sonnenblumen-,Kürbiskerne)
  • 50 g Parmigiano reggiano, optional
  • 1 Springformrand, Backtrennpapier

Zubereitung:

  1. In einer Tasse, halb gefüllt mit einem Teil des warmen Wassers, die Hefe auflösen.
  2. Das Mehl in eine Rührschüssel geben, in der Mitte eine Mulde freischieben und dort die flüssige Hefe hineinrühren.
  3. Salz und Öl auf dem Mehlrand verteilen.
  4. Alle Zutaten unter Kneten vermischen und nach und nach das warme Wasser zugießen. – Ich knete per Hand, doch wer mag, kann auch eine Küchenmaschine benutzen.
  5. Den Teig solange kneten, bis er sich von der Schüsselwand löst. Sollte er kleben, dann etwas Mehl zugeben und weiter kneten, bis der Teig nicht mehr an den Händen backt und sich zu einer weichen Kugel formen lässt. Ist der Teig zu krümelig, dann während des Knetens zusätzlich tröfchenweise Wasser zufügen.
  6. Etwas Mehl über den fertig gekneteten Teig-Kloß stäuben, mit Frischhaltefolie abdecken und an einen warmen Ort stellen (nicht über +30°C). Hier den Teig solange „gehen“ lassen, bis er sich verdoppelt hat. Das dauert ca. 60 Minuten.

    Hefeteig

    Hefeteig

  7. Das Backtrennpapier auf ein Backblech legen und darauf den Springformrand stellen. (Es ist natürlich auch möglich eine andere Form zu benutzen.)

    Springformrand für die äußere Form

    Springformrand für die äußere Form

  8. Sobald sich der Teig in etwa verdoppelt hat, diesen auf eine leicht bemehlte Fläche geben, zu einer Rolle formen und in acht (oder auch mehr oder weniger) gleichgroße Teile schneiden.

    Brötchen fertig geformt

    Brötchen fertig geformt

  9. Diese Teigabschnitte auf der bemehlten Fläche schleifen. Das bedeuted, dass sie glatt und rund geknetet bzw. gerollt werden sollen.
  10. Die runden Brötchen nebeneinander in den Springformrand setzen, mit etwas warmem Wasser bepinseln, die Körner aufstreuen und den Käse (optional) darüber reiben.

    Brötchen-Sonne-vor-dem-Backen_

    Brötchen-Sonne-vor-dem-Backen_

  11. Die Form abdecken und noch einmal ca. 15 Minuten im Warmen gehen lassen.
  12. In der Zwischenzeit den Backofen auf Umluft 200°C oder O.-/U–hitze 220°C vorheizen.
  13. 200 – 300 ml Wasser erhitzen.
  14. Das Backblech in die Mitte des Backofens schieben, eine Tasse Wasser mit heißem Wasser dazu stellen, die Temperatur um 20°C vermindern und die Brötchen-Sonne innerhalb von ca. 30 Minuten (je nach Ofenleistung) goldbraun backen.

    Brötchen-Sonne

    Brötchen-Sonne

Die fertiggebackene Brötchen-Sonne auf einem Backgitter abkühlen lassen und danach servieren.

Schickt mir doch einmal Bilder von den Party-Sonnen, die Ihr nach diesem Rezept gebacken habt. Mit Eurer Erlaubnis veröffentliche ich sie dann gerne hier.

Liebe Grüße , viel Spass beim Backen und lasst es Euch gut gehen!

Eure

Birgit

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: