Frauen und ihre Gärten – Gartengestalterinnen verraten ihre Geheimnisse [Gartenbuchvorstellung]

Frauen und ihre Gärten – Gartengestalterinnen verraten ihre Geheimnisse

Frauen und ihre Gärten

Frauen und ihre Gärten

Ja, ich gebe es zu: „Ich bin gartenverrückt!“ Neben meiner Kochleidenschaft gehört auch meinem Garten ein großer Teil meiner Liebe. Sobald das Wetter es zulässt bin ich draußen im Grünen und verbringe  dort gern meine Zeit. Ständig bin ich auf der Suche nach besonderen Pflanzen, Sämereien und schönen Dingen, die ich als Dekoration in meinem Garten verwenden kann.

Termine für Gartensendungen vermerke ich im Kalender mit einem dicken, roten Ausrufungszeichen (ich trauer noch immer der Sendereihe „Hessens schönste Gärten“ hinterher); mache mich jedes Jahr bei der Aktion „Offene Gartenpforte“ auf den Weg, um mich beim Besuch der verschiedensten Gärten inspirieren zu lassen und – ich lese. Neben meiner neuen Vorliebe für Krimis und Thriller (zur  Zeit ist Elizabeth George meine Favoritin) und  Kochpublikationen, vertiefe ich mich in viele, viele Gartenzeitschriften und – bücher. Mindestens eines davon liegt immer irgendwo im Haus lesebereit auf einem Tisch, um mir meine Ruhepausen zu verschönern.

Zur Zeit begeistere ich mich für ein Buch mit dem Titel „Frauen und ihre Gärten – Gartengestalterinnen verraten ihre Geheimnisse“. Es ist in der Deutschen Verlags-Anstalt (DVA) erschienen und wurde mir von der Verlagsgruppe Random House für eine Buchvorstellung zur Verfügung gestellt.

Die besonders als Autorin von Büchern über Gartengestaltung und durch viele Beiträge in bekannten Gartenzeitschriften bekannte Journalistin und Profi-Gärtnerin Kathrin Hofmeister hat mit Unterstützung  der vielfach prämierten Garten-Fotografin Elke Borkowski ein ganz besonderes Gartenbuch herausgebracht.

Die beiden Gartenbegeisterten waren für ihr Buch in England, Deutschland, den Niederlanden, Belgien und Frankreich unterwegs. Dort haben sie nicht nur die beeindruckenden Portraits von 14 außergewöhnlichen Gartengestalterinnen gesammelt, sondern haben auch prächtig bebilderte Einblicke in private und öffentliche Gärten mitgebracht.

Ihr  wundervoll gestaltetes Gartenbuch  gliedert sich auf 160 Seiten wie folgt:

  • Inhalt
  • Vorwort
  • Haupteil mit 5 Kapiteln nach Ländern geordnet
  • Register der im Buch abgebildeten Pflanzen
  • Die Adressen der Gartengestalterinnen

In ihrem V0rwort beschreibt Katrin Hofmeister mit welcher Intention sie an die Vorbereitung des Buches herangegangen ist. Unter anderem wollte sie unbedingt klären, ob das Gartendesign von Frauen anders sei als das der Männer.

Danach stellt sie im Hauptteil die Gartengdesignerinnen nach ihren Herkunftsländern geordnet vor. Jede Gestalterin wird anhand prägnanter Stationen ihres Lebens porträtiert, die oft Rückschlüsse auf den künstlerischen Ausdruck ihrer Gestaltungsweisen zulassen. Darauf folgt jeweils eine oder mehrere Beschreibungen und Grundrisse von Gärten, die die jeweilige Designerin geplant und angelegt hat. Außerdem plaudern die Gärtnerinnen  über ihre Schwerpunktthemen, Raumaufteilungen, Proportionen, Pflanzenkombinationen und geben  praktische Tipps.

Ich selbst finde mich im Wesentlichen bei der Gestaltungsweise der Französin Monique Chevry wieder. Wie sie liebe ich alte Sorten, Nachhaltigkeit und das Ursprüngliche. Strenge Linien und Grenzen findet man auch in meinem Garten vergebens und das Zitat von Monique: „Wenn ich ein schönes Kleid sehe, kann ich widerstehen, bei einer schönen Pflanze nie.“ – könnte auch von mir sein 😉

Frauen und ihre Gärten-

Frauen und ihre Gärten-

Doch in diesem Buch sind noch viele weitere Gestaltungsarten vertreten. Da findet man z.B. bei Jo Thompson „Wiesen mit Zierwert“; bei Bärbel Stender „Wohnlichkeit durch Raumgliederung“ und bei Liane Pot „Präriegärten“.

Frauen und ihre Gärten-

Frauen und ihre Gärten-

Außerdem werden viele Fragen beantwortet, wie: „Haben Sie einen Geheimtipp für den Naturmenschen? Wie lassen Sie einen Garten groß wirken? Wie versorgen Sie Ihren Garten nachhaltig? oder Wie pflanzen Sie stimmig?“

Frauen und ihre Gärten-

Ob Kathrin Hofmeister nun wirklich klären konnte, ob es einen Geschlechterunterschied bei der Gartengestaltung gibt, wird nicht ersichtlich, ist aber meiner Meinung nach auch nicht wirklich relevant; denn egal ob Frau oder Mann, einzig wichtig ist, ob ein Garten gefällt.

Frauen und ihre Gärten

Frauen und ihre Gärten

Dieses Buch bietet den Blick in das Leben und Wirken von Gartendesignerinnen, die jede für sich oder auch im Team, eine eigene Gartensprache entwickelt  und sie den regionalen bzw. klimatischen Umständen angepasst hat. Uns Lesern wird ein riesiger Fundus  geöffnet, indem wir Inspirationen für unsere Gärten finden und gleichzeitig hochinteressante Geschichten über Frauen erfahren, die mit beiden Beinen fest im Garten auf der Erde stehen.

Für mich hat die Autorin mit ihrem Werk eine wahre Quelle der Inspirationen und Ratgeber für viele Gartenfragen geschaffen. Viele Beispiele lassen sich leicht im eigenen Garten umsetzen.

Frauen und Ihre Gärten – Gartengestalterinnen verraten Ihre Geheimnisse lässt mein Gärtnerherz höher schlagen und deshalb gebe ich mit Freude ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Eure

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken<iframe style=“width:120px;height:240px;“ marginwidth=“0″ marginheight=“0″ scrolling=“no“ frameborder=“0″ src=“//ws-eu.amazon-adsystem.com/widgets/q?ServiceVersion=20070822&OneJS=1&Operation=GetAdHtml&MarketPlace=DE&source=ac&ref=qf_sp_asin_til&ad_type=product_link&tracking_id=bir0f-21&marketplace=amazon&region=DE&placement=3421040214&asins=3421040214&linkId=43f3f69b24a44a38b5a15d7117196246&show_border=true&link_opens_in_new_window=true&price_color=333333&title_color=4e5256&bg_color=ffffff“>
</iframe>

Amazon

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: