Frisch geerntete Zucchini gefüllt mit orientalisch gewürztem Couscous

 Mit orientalischem Couscous gefüllte Zucchini , gebacken

Mit orientalischem Couscous gefüllte Zucchini , gebacken

Puh, ich bin geschafft . . .    Wir haben in dieser Woche von morgens bis abends die Handwerker im und rund ums Haus. Wir bekommen eine neue Heizung. . . Lärm, Staub und kein heißes Wasser – bei dem Wetter  – eine Freude  🙁

Einige Räume im Haus sind zur Zeit zugestellt, da viele Möbel, Bücher und Geschirr in Sicherheit gebracht werden mussten. Auch in der Küche herrschen chaotische Zustände, doch der Herd und die Theke sind frei, sodass ich unser heutiges Abendessen fast ohne Schwierigkeiten vorbereiten kann.

Während ich heute Morgen die Pflanzen in meinen Küchen-Garten begoßen habe, sind mir plötzlich Zucchini ins Auge gesprungen ( Au! ) Wo haben  sich die denn gestern versteckt ?!  Zauberei???   Vier wunderschöne grüne Zucchini mit einer Länge von ca. 20 cm konnte ich abnehmen – ideal für mein heutiges Gericht  🙂

So geht‘ s:

Gefüllte Zucchini, Zutaten für 4 Pers. als Beilage:     Zeitaufwand: 40 Min.

  • 4 Zucchini, mit ca. 20 cm Länge
  • 1 rote und 1 gelbe Paprikaschote, oder nach Wunsch
  • 150 g Couscous
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL Kurkuma
  • 2 TL Koriandersaat
  • 2 TL Cumin (Kreuzkümmel)
  • 4 frische Aprikosen, alternativ getrocknete oder auch Rosinen
  • 1 Bund Minze
  • 4 EL Olivenöl + einige Tropfen zum Beträufeln
  • 1 Bio-Zitrone, Saft und Abrieb
  • 100 g Schafkäse
  • 50 g Kürbiskerne oder Sonnenblumenkerne
  • 400 g griechischer Joghurt
  • 1 Prise Zucker
 Mit orientalischem Couscous gefüllte Zucchini , vor dem Backen

Mit orientalischem Couscous gefüllte Zucchini , vor dem Backen

Gefüllte Zucchini, Zubereitung:

  1. Den Backofengrill auf 250°C vorheizen.
  2. Kumin und Koriander in einer kleinen Pfanne rösten. Sobald die Gewürze duften  🙂  herausnehmen und in einem Mörser zerreiben. (Alternativ einen Blitzhacker benutzen.)
  3. Kürbiskerne in der gleichen Pfanne ohne Fett rösten.
  4. In einem großen Topf, zum Blanchieren der Zucchini, Wasser salzen und zum Kochen bringen.
  5. Von den  Zucchini die Enden entfernen, die Früchte der Länge nach halbieren, mit einem kleinen Löffel die Kerne herausschaben und im kochenden Salzwasser drei Minuten blanchieren. Anschließend die Früchte unter kaltem Wasser abschrecken und über einem Sieb abtropfen lassen.
  6. Ins gleiche Wasser die Aprikosen für 10 Sekunden hineinlegen, dann mit kaltem Wasser abschrecken, die  Haut abziehen, die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch würfeln.
  7. Werden getrocknete Früchte verwendet, diese für 5 Minuten in heißem Wasser einweichen und dann durch ein Sieb abgießen.
  8. Die Paprikaschoten halbieren, den Stängel, Kerne und weißen Scheidewände entfernen, in ein feuerfestes Gefäß legen und unter den Grill schieben. Sobald die Haut Blasen wirft, herausnehmen und mit Frischhaltefolie abdecken. (s. auch hier)
  9. Die Temperatur des Backofens auf 180°C (200°C O-/U-hitze) herunterregeln.
  10. Sobald die Schotenhälften abgekühlt sind, deren Haut abziehen und würfeln.
  11.  Die Gemüsebrühe erhitzen, Kurkuma einrühren, über den Couscous gießen und ca. 5 Minuten quellen lassen.
  12. Die Minze waschen, trocken schütteln, die Blätter von den Zweigen streifen und fein hacken.
  13. Den Schafkäse klein würfeln.
  14. Die Bio-Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen, die gelben Anteile abreiben , die Frucht halbieren und den Saft auspressen.

Geröstete Gewürze, die Hälfte der kleingehackten Minze, gewürfelten Schafkäse, Kürbiskerne, Paprika und Aprikosen zusammen mit dem Olivenöl und je der Hälfte des Zitronensafts und -abriebs unter den Couscous mischen und kräftig mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken.  →  Couscous „schluckt“ die Gewürze.  😉

Die Zucchinihälften mit der Aushöhlung nach oben in eine feuerfeste Form legen, salzen und pfeffern, dann mit der Couscous-Mischung füllen, mit einigen Tropfen Olivenöl besprenkeln und zum Überbacken für 10 Minuten in den Ofen schieben.

  • In der Zwischenzeit für die kalte Sauce, den Joghurt glatt rühren, mit dem restlichen Zitronensaft, dem Abrieb sowie der Minze verrühren und mit einer Prise Zucker, etwas Salz und weißem Pfeffer abschmecken.

Sobald der Käse goldbraun gefärbt ist, die Zucchini-Hälften zusammen mit der kalten Joghurt-Minz-Sauce als vegetarische Mahlzeit servieren.

Für Nicht-Vegetarier eine leckere Beilage zu gegrilltem Fleisch oder Fisch.

Guten Appetit!

 Birgit

 Mit orientalischem Couscous gefüllte Zucchini

Mit orientalischem Couscous gefüllte Zucchini

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: