N° 36 Kalte Süßkartoffelsuppe mit Avocado-Gremolata

Kalte Süßkartoffel-Suppe mit Avocado-Gremolata

Süßkartoffelsuppe

Juchuuu !!!! Der Sommer hat nun auch endlich den Norden erreicht und schon bin ich beschwingter und voller Tatendrang. Den brauche ich allerdings auch; denn mein Garten ist nach der Regenzeit zum Urwald mutiert  😕 Für die armdicken Giersch- und Brennesselstängel benötige ich fast schon eine Machete. (Tropenhut, lässige khakifarbene Chinos und Bluse – ach, ich schweife ab . . . Bin im falschen Film  😉 ) Nun gut, Machete ist vielleicht übertrieben, aber eine gute Grabegabel und Kraft brauche ich schon und die hole ich mir heute aus einer meiner liebsten Sommersuppen. Es ist eine super würzige, kalte Süßkartoffelsuppe, die eins, zwei, drei fertig ist; allerdings einige Stunden Kühlzeit benötigt. Ich habe meine Suppe heute Mittag gekocht, abends nur noch die Zutaten für die  Gremolata gemischt und dann serviert.

So geht‘ s:

Zutaten Süßkartoffelsuppe für 4 Pers. als Vorspeise:   Zeitaufwand: 30 Minuten + ca. 4 Std. Kühlzeit

  • 400 g Süßkartoffeln
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 1 Stück frischer Ingwer
  • ½ Chili-Schote
  • 2 -3 EL Olivenöl
  • 200 ml Orangensaft
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • Salz
  • 1 Bio-Zitrone
  • 50 g Cashewkerne
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 200 g Cherry-Tomaten
  • 1 Avocado
  • 1 Strauß glatte Petersilie oder Koriander
  • Garnelenspieße mit Kokospanade, optional

Zubereitung:

  • Die Süßkartoffel/n und Zwiebeln schälen und würfeln.
  • Ingwer schälen und fein reiben.
  • Die Chili-Schote halbieren, entkernen und fein würfeln.
  • 2 EL Öl in einem ca. 2 Liter fassenden Topf erhitzen und Zwiebel- und Kartoffelwürfel darin anschwitzen. Nach ca. 5 Minuten den geriebenen Ingwer und die Hälfte des fein gewürfelten Chili unterrühren und weitere 2 Minuten dünsten.
  • Mit Orangensaft und Gemüsebrühe ablöschen, mit Salz würzen und ca. 15 Minuten bei geringer Hitze kochen lassen.
  • Sobald die Süßkartoffelwürfel gar sind, die Suppe fein pürieren, in eine Schüssel abfüllen und abkühlen lassen. Nach dem Erkalten der Suppe, die Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und in den Kühlschrank stellen.
  • Die Bio-Zitrone heiß abwaschen und die gelben Anteile der Schale abreiben, dann halbieren und auspressen.
  • Die Cashewkerne ohne Öl in der Pfanne goldbraun rösten und im Mörser grob zerstoßen oder grob hacken.
  • Die Frühlingszwiebeln putzen und grüne und weiße Anteile in feine Stücke schneiden.
  • Die Cherry-Tomaten waschen und in Scheiben schneiden.
  • Die Avocado halbieren, den Stein entfernen, das Fruchtfleisch herauslöffeln, klein würfeln und mit dem Zitronensaft beträufeln.
  • Die Petersilie waschen , trocken schütteln und grob hacken.

 Avocado-Gremolata

  • Alle Gremolata-Zutaten vermischen, mit Salz und einem halben Teelöffel (oder mehr? ) Chiliwürfelchen abschmecken .
  • Die Garnelenspieße in der Pfanne von beiden Seiten braten.

Tipp: Anstelle der Garnelen, Hähnchenbrustfilet würfeln, würzen, die Würfel auf kleine Spieße stecken und braten oder grillen.

Zum Servieren die kühlschrankkalte Suppe in die Suppentassen füllen, je einen Esslöffel Gremolata in die Mitte häufeln und einen Garnelenspieß dazu legen.

Als Beilage reiche ich selbstgebackene Pesto-Stangen und Frischkäse.

Ein herrlich sommerliches Abendessen, doch auch toll – z.B. abgefüllt in ein Bügelglas zum Picknick, am Strand oder für die Mittagspause im Job, Uni oder Schule.

Guten Appetit and let the sunshine in  🙂

♥ Birgit ♥

 

Merken

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: