Knackig-fruchtiger Fenchel-Rotkraut-Salat mit Schafkäse

Fenchel-Rotkraut-Salat

Fenchel-Rotkraut-Salat

Heute habe ich unser Haus „entweihnachtet“.  Ich bin bei diesem alljährlichen Kehraus immer etwas wehmütig. Der Weihnachtsbaum hinterlässt eine Lücke, nicht nur physisch, nein auch die besondere, gemütliche Stimmung und das schöne Aroma sind nun dahin. Doch Kopf hoch, Birgit – der Frühling naht…

Auch in der Küche und im Vorratsraum sind die letzten Spuren von Weihnachten  beseitigt,  nur ein halber Rotkohlkopf schaut mich noch fragend an: “ . . . und was wird aus mir?“  „Salat, mein Lieber, Salat – und Fenchel, Orangen, Kürbiskerne und auch der Schafkäse werden Dir Gesellschaft leisten.“

Und so geht‘ s:

Zutaten für 4 Pers. als Beilage    Zeitaufwand: 30 Minuten + Wartezeit

  • ca. 1 kg Rotkohl
  • 1  gr. Fenchelknolle oder 2 kleine
  • 1 säuerlicher Bio-Apfel , z.B Cox Orange
  • 3 Bio-Orangen
  • 1 Schalotte oder 2 Frühlingszwiebeln
  • 3 EL Obst-Essig oder Weißwein-Essig
  • 6 EL Öl, z.B. Rapsöl
  • 1 TL flüssigen Honig
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • 200 g Schafkäse
  • 1 Handvoll Kürbiskerne
Zubereitung
Rotkohl fein hobeln oder schneiden, mit 2 TL Salz bestreuen, per Hand (→ Einmalhandschuh) „einkneten“ und 20 Minuten zur Seite stellen.
In der Zwischenzeit den Fenchel möglichst fein hobeln. Fenchelgrün, sofern vorhanden, aufbewahren.
Die Schalotte schälen und fein würfeln.
Von einer Orange die Schale abreiben. Dabei aufpassen, dass nur die orangefarbenen Anteile abgerieben werden (→ die weiße Schale ist bitter). Dann die Frucht auspressen.
Den Apfel waschen, halbieren, das Kerngehäuse entfernen und in dünne Scheiben schneiden.
Den gesalzenen Rotkohl mit den Händen ausdrücken, die austretende Flüssigkeit entfernen und mit Schalottenwürfeln, Apfelscheiben und Fenchel in einer Schüssel vermengen.
Für das Dressing  Orangensaft und -abrieb mit Essig, Schalottenwürfeln, Honig und Pfeffer verrühren und nach und nach Öl einrühren. Die fertige Mixtur über den Salat geben, mischen und ca. 60 Minuten ziehen lassen.
In der Zwischenzeit die restlichen beiden Orangen filetieren.  Dazu je Orange oben am Stengelansatz und unten je eine Scheibe abschneiden, so dass eine Standfläche entsteht. Die Apfelsine auf ein Schneidbrett stellen und von oben nach unten, der Rundung entlang, die Schale so  abschneiden, dass die weiße Haut völlig entfernt wird. Die  geschälte Orange in eine Hand legen, mit einem  scharfen Messer die Filets zwischen den Trennhäuten herausschneiden, den Saft dabei in einer kleinen Schüssel auffangen und diesen später über den Salat geben.
Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett rösten.

Den Salat durchheben, noch einmal abschmecken, auf einer Servierplatte anrichten und mit Orangenfilets, gewürfeltem Feta, gerösteten Kürbiskernen sowie fein gehacktem Fenchelgrün garnieren. Mit einem Stück Baguette serviert – ein aromatisches, knackig-frisches Geschmackserlebnis. ♥ Dies ist einer meiner Lieblingssalate und er macht Lust auf Frühling ♥

Guten Appetit!
♥ Birgit ♥
 
Fenchel-Rotkraut-Salat 

1. Blog-Geburtstag BirgitD

1. Blog-Geburtstag BirgitD


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: