Kohlsalat mit einem Hauch von Orient

Weißkohlsalat mit einem Hauch von Orient

Orientalisch angehauchter Kohlsalat mit Granatapfel und Minze

Orientalisch angehauchter Kohlsalat mit Granatapfel und Minze

Als ich am Montag den kleinen Spitzkohlkopf bei meinem Gemüsehändler entdeckte und in den Einkaufskorb legte, wußte ich noch nicht, was ich aus dem zarten, knackigen Kraut machen würde – Borschtsch, Rouladen, Salat…  Zubereitungsmöglichkeiten gibt es genug. Doch heute habe ich mich entschieden 🙂

Der Sommer ist zurück und das Abendessen darf bei diesen hohen Temperaturen gern etwas leichter ausfallen. Da passt doch der Spitzkohl perfekt 🙂 Möhren, Kräuter und als fruchtige Komponente Granatapfelkerne – yeah, das wird lecker!

Kohlsalat

Kohlsalat

So geht‘ s:

Orientalischer Kohlsalat
Länder & Regionen: Oriental
Portionen: 4 Personen
Zutaten
  • 1 Kopf Spitzkohl, ca. 1 kg oder WEißkohl
  • 3-4 Stück Möhren, je nach Größe
  • 1 Bund frische Minze
  • 1 Bund frische, glatte Petersilie
  • 1 Stück Granatapfel
  • 150 g Schafskäse
  • 100 g schwarze Oliven ohne Stein
  • 1 Bio-Orange Saft und Abrieb
  • 6 EL Olivenöl
  • Meersalz und Pfeffer aus der Mühle
  • ½ TL Cumin
Anleitungen
Salat
  1. Die äußeren Hüllblätter des Kohlkopfes entfernen, halbieren, in feine Streifen schneiden oder hobeln, mit 2 TL Salz bestreuen, gut durchheben und beiseite stellen.
  2. Die Möhren fein raspeln.
  3. Den Granatapfel halbieren und die Kerne herauslösen.
  4. Die Kräuter waschen, trockenschütteln oder schleudern und nicht zu fein hacken.
  5. Den Schafskäse in kleine Würfel schneiden.
  6. Die Oliven längs halbieren .
Dressing
  1. Die Bio-Orange heiß abwaschen, abtrocknen und die orangefarbenen Anteile der Schale fein abreiben. Dann halbieren und den Saft auspressen.
  1. Das Olivenöl mit dem ausgepressten Orangensaft und -abrieb verrühren; mit wenig Salz (der Kohl ist schon gesalzen!), Cumin und Pfeffer aus der Mühle würzen.
  2. Nun den beiseitegestellten Kohl portionsweise mit den Händen ausdrücken. So wird überschüssiger Kohlsaft, der den Salat verwässern würde, entfernt. (Außerdem vermindert man so die blähenden Eigenschaften des Kohls 😉 )
  3. Den ausgedrückten Kohl mit den vorbereiteten Zutaten vermischen, abschmecken und servieren. Besondes hübsch, wenn Ihr noch einige essbare Blüten über den Salat streuen könnt. Ich konnte mich im Garten bei einigen blühenden Minzsorten bedienen 🙂

Der Kohlsalat passt wunderbar zu gegrilltem Fleisch. Lamm kann ich mir besonders gut dazu vorstellen. Doch auch die einfache Variante mit selbstgebackenem Fladenbrot, die ich gewählt habe, ist sehr lecker. Noch ein frischer, minziger Joghurt-Dip dazu und – ab geht der Orient-Express.

Probiert diesen herrlich würzig-aromatischen Salat und genießt die schönen Sonnentage!

Alles Liebe

Eure

Birgit

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: