Kräuter-Schinken-Brot – würzig & aromatisch

Kräuter-Schinken-Brot-1-2

Es gibt doch fast nichts Besseres als selbst gebackenes Brot. Für mich ist ein Brot  frisch aus dem Ofen kommend – warm , weich und duftend – eine Delikatesse. Da brauche ich nur noch Butter, pikanten Käse, sonnengereifte Tomaten, einen guten Roten – und ich bin im 7. Himmel.

Frische Hefe habe ich immer im Kühlschrank vorrätig; denn ich backe sehr oft Brot und kreiere immer wieder neue Rezepte. Oft entstehen sie nach einem Blick in meinen Kühlschrank oder Vorratsraum.

Heute lächelte mich ein Stück Schwarzwälder Schinken an, der klein gewürfelt, zusammen mit frisch geerntetem Thymian, Bärlauch und Rosmarin, mein heutiges Brot veredeln soll.

 

Kräuter-Schinken-Brot-4

Zutaten:

  • 500 g Weizenmehl
  • 250 g Dinkelmehl
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Olivenöl
  • 400 ml warmes Wasser
  • 150 g gewürfelter Schinken
  • 2 – 3  EL gehackte frische Kräuter (Rosmarin, Thymian, Bärlauch), alternativ 1 EL getrocknete Kräuter

 Zubereitung:

In einer Tasse , halb gefüllt mit warmen Wasser, die Hefe auflösen.

Das Mehl in eine Rührschüssel geben, in der Mitte eine Mulde freischieben und dort die flüssige Hefe hineinrühren. Das Salz, das Öl, Schinken und Kräuter an den Rand geben. Nach und nach das Wasser zugießen und dabei kräftig kneten.

Ich knete immer per Hand, doch wer mag, kann auch eine Küchenmaschine benutzen. Der Teig sollte so lange geknetet werden, bis er sich von der Schüsselwand löst. Wenn er klebt, dann etwas Mehl zugeben und weiterkneten, bis sich der Teig zu einer weiche Kugel formen lässt. Ist der Teig zu krümelig, dann während des Knetens tröpfchenweise warmes Wasser zufügen.

Etwas Mehl über den Teig stäuben, mit einem feuchten Tuch abdecken und an einen warmen Ort stellen. Hier den Teig so lange gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat. Das dauert ca. 1 Stunde. In der Zwischenzeit den Backofen auf 180 ° C Umluft oder 200 ° C O-/U-hitze vorheizen.

Den aufgegangen Teig , auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech, noch einmal durchkneten und zu einem Brotlaib formen (ich mag individuelle Formen) oder in eine Kastenform füllen und dann ca. 30 – 40 Minuten lang backen. Das fertige Brot hört sich beim „Anklopfen“ hohl an.

Nach dem Backen auf einem Gitter abkühlen lassen und dann – mmmmmmmh – genießen.

 

Kräuter-Schinken-Brot

Kräuter-Schinken-Brot

  ♥ Birgit ♥


1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: