Neues aus dem Gewächshaus

Heute möchte ich Euch aus meinem Gewächshaus einen kleinen Zwischenbericht erstatten.

Tomaten, Paprika, Chili, Auberginen, Gurken und Kräuter – alle fühlen sich im Glashaus sichtlich wohl. Die Tomaten sind so kräftig und hoch gewachsen, dass ich langsam die Befürchtung hege, es dauert nicht mehr lang und sie werden das Dach anheben. Eine Tomate schaut schon mit einer Blütenrispe vorwitzig aus einer Dachluke heraus.

Geerntet habe ich hier, außer einigen Blättern vom Strauch-Basilikum, noch nichts. Wie Ihr aus meinen älteren Posts wisst, wachsen in diesem Jahr lauter, für mich neue, Tomaten-Sorten in meinem Gewächshaus. Ich habe beim Kauf der Sämereien nicht darauf geachtet ,wann sie im Einzelnen zur Reife gelangen. Es scheint, als hätte ich fast nur späte Sorten. Erst seit ca. 10 Tagen setzen die Pflanzen Früchte an. ( Ich hoffe doch, dass ich in meiner Bienen-Vertreter-Funktion – Schütteln der Pflanzen – Erfolg gehabt habe?! )

Jedoch sind die ersten Gurken erntebereit. Hoffentlich hatten sie keinen Stress und sind wohlschmeckend. Gurken und Stress? Ja, ich habe letztens einen Artikel  gelesen, in dem beschrieben wird, dass Gurken auf „schlechte“ Pflege reagieren. Bei stark schwankender Wasserversorgung, zu kaltem Gießwasser, Überdüngung, aber auch bei starken Temperaturschwankungen geraten die Gurkenpflanzen unter Stress. Dadurch können Bitterstoffe aus den Stängeln und Blättern in die Früchte geraten, die dann vom Stängelansatz her bitter werden. Heute Abend werde ich es wissen . . .

Meine Chili-Ernte wird gut. Die Pflanzen sind kräftig und die Schoten schon voll ausgebildet. Auch erste Paprikaschoten zeigen sich. Nur die Aubergine fruchtet nicht. Doch sie entschädigt mich täglich mit immer neuen wunderhübschen lila-weißen Blüten. Wer braucht da noch Früchte?!

Auberginen-Blüte

Ihr seht, das Pflanzen-Leben im Gewächshaus läuft etwa träge dahin. Aber geht es mir nicht auch so?!  Bei diesen Temperaturen arbeite ich tagsüber nicht mehr, als unbedingt nötig und werde erst abends agil  🙂

Liebe sonnige Grüße aus dem hohen Norden ( Gewächshaus )

♥ Birgit ♥

Merken


3 Kommentare

  • Claudia

    Liebe Birgit,
    es scheint kühler in deinem Gewächshaus zu sein als bei mir in Mitteldeutschland, denn ich ernte schon.
    Bawole Serce, Blue Ridge Mountain, Brandywine Pink, Speckled Roman, Mortgage Lifter und Arkansas Traveler habe ich fast schon alle verspeist. Die Pflanzen draußen unterm Dach lassen sich aber auch mehr Zeit, aber etwas Yellow Pear und Zuckertraube habe ich aber auch schon ernten können. Bei meiner Nachbarin sind die Black Cherry schon reif, bei mir allerdings noch nicht und ich habe keine Ahnung, woran das liegen könnte.
    Das Wetter ist in diesem Jahr nicht so toll für die Tomaten. Black Krim, Berner Rose und Albenga Oxheart haben den Regen im Freiland nicht überlebt. :-(.
    Ich wünsche dir eine gute Ernte und dass noch alles reift in deinem Gewächshaus.
    Tomatige Grüße,
    Claudia

    • Birgit D

      Hallo Claudia,
      vielen Dank für Deinen Bericht. Es stimmt, dass es in meinem Gewächshaus nicht überaus warm ist, da es von Bäumen beschattet wird. Hat aber durchaus auch Vorteile . . . Noch bin ich zuversichtlich, dass ich Tomaten ernten werde. Es ist ja erst Mitte August.
      Liebe -auch tomatige – Grüße
      ♥ Birgit ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: