Orientalischer Couscous-Salat mit Schafkäse, Granatapfel und gerösteten Pistazien

Orientalischer Couscous mit Schafkäse

Orientalischer Couscous mit Schafkäse

Heute möchte ich auf den Wunsch meines Sohnes eingehen, der so gern Couscous-Salat essen möchte. Ist doch schön, wenn die Wünsche überschaubar  und in diesem Fall auch ohne sehr großen Aufwand zu erfüllen sind.

Erlaubt ist, was gefällt bzw. schmeckt! Nach dieser Devise kreiere ich immer wieder neue Couscous-Salatrezepte und richte mich dabei oft nach den vorhandenen Zutaten, die ich im Hause habe. Als Basic benutze ich jeweils Instant-Couscous. Außerdem röste ich mir meine Gewürze immer frisch in einer kleinen Pfanne an, bevor ich sie im Mörser zerreibe. Ich liebe es, wenn das Aroma von frisch gerösteten Gewürzen durch das Haus zieht. Dabei erahne ich schon den Geschmack des fertigen Gerichts.

Für meine heutige Salat-Kreation benutze ich folgende

Zutaten für 4 Pers.:

  • 500 g Couscous (Instant)
  • 2  rote Paprikaschoten, ohne Haut
  • 4 Tomaten
  • 1 halbe Salatgurke
  • 1 rote Zwiebel, klein gewürfelt
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 Bio-Zitrone, Saft und abgeriebene Schale
  • 150 g Schafskäse
  • Granatapfelkerne
  • Pistazienkerne, geröstet
  • Minze
  • Petersilie
  • 1 EL Olvenöl

—-

  • 1 TL Cumin
  • 1 TL Kümmel, ganz
  • 1 TL Korianderkörner
  • Meersalz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 EL Harissa

—-

  • 150 ml Olivenöl
  • 200 ml Wasser
  • 200 ml Orangensaft, frisch gepresst

Zubereitung:

Couscous in eine große Salatschüssel streuen und mit einer Mischung aus Olivenöl, kaltem Wasser, Zitronensaft,-schale, O-Saft und einem TL Meersalz begießen, gründlich umrühren, glatt streichen und ca. 5 Minuten zur Seite stellen. Falls der Couscous dann noch zu trocken sein sollte, etwas O-Saft und Öl untermischen, ziehen lassen und wieder probieren. Der Couscous soll weich,  nicht al dente, sein.

In der Zwischenzeit die Gewürze rösten (muß aber nicht sein!) und mörsern. – Die in kleine Würfelchen geschnittene Zwiebel und die gehackten Knoblauchzehen in etwas Öl glasig werden lassen und mit etwas (weißen) Balsamico ablöschen. – Die enthäuteten Paprika, die entkernte Gurke und die entkernten Tomaten klein würfeln. Diese Zutaten unter den Couscous mischen und mit Harissa, Flor de Sal und frisch gemahlenen Pfeffer kräftig abschmecken. Couscous „schluckt“ die Gewürze!
Nachdem der Couscous etwas durchgezogen ist, den Schafskäse darüberbröckeln und  die Granatapfelkerne sowie die gerösteten Pistazienkerne und gewiegten Kräuter darüberstreuen und durchheben. Nochmal nach Salz abschmecken und z.B. zu gegrillter Hähnchenbrust servieren.

Tipp: Die Granatapfelkerne können durch Rosinen, klein geschnittene, getrocknete Aprikosen oder Orangenfilets ersetzt werden. Anstelle der Pistazien schmecken auch Pinien- oder Sonnenblumenkerne.

Guten Appetit!

♥ Birgit ♥

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: