Orientalischer Couscous-Salat mit Trauben & Drumsticks

Couscous-Salat mit Trauben & Drumsticks (8 von 14)

Die Meteorologen sagten für diese Woche mehrtägen Regen voraus (womit sie ausnahmsweise einmal Recht hatten…). Ein Grund für mich am letzten Wochenende, bei noch herrlichem Wetter, täglich in den Garten zu gehen und anstehende Arbeiten zu erledigen.

Da ich, während der Gartenarbeit, allenfalls einmal eine Kaffee-Pause einlege und wenig Lust habe, Zeit für die Zubereitung von zeitraubenden Gerichten aufzuwenden, habe ich z.B. am Sonntag, gleich nach dem Frühstück, Drumsticks (Hähnchen-Unterschenkel) zum Marinieren eingelegt und einen Couscous-Salat angesetzt. Das war innerhalb von 30 Minuten erledigt und so konnte ich mich ganz entspannt, bei milden Temperaturen und strahlendem Sonnenschein, bis zum Abend meinen gärtnerischen Tätigkeiten widmen.

Nach Abschluss des Gartentages habe ich dann nur noch den Backofen angeschaltet, die Trauben geteilt, Schafkäse und frische Kräuter geschnitten. Bin dann, während die Drumsticks im Ofen bräunten, unter die Dusche gegangen, habe danach den Tisch gedeckt und konnte mich nach 30-minütiger Backzeit, ganz entspannt hinsetzen, mit großem Appetit essen und dazu ein Glas kräftigen Burgunder genießen.

So geht‘ s:

Zutaten für 4 Pers. als Beilage:        Zeitaufwand für die Vorber.: 30 Min. + Backzeit: 30 Min.

  • 250 g Couscous (Instant)
  • 200 g Mais aus der Dose
  • 1  rote Paprikaschote
  • 1 Handvoll Cherry-Tomaten
  • 2 kleine Gurken
  • 1 Bio-Zitrone, Saft und Abrieb
  • 200 g kernlose blaue (oder weiße)Weintrauben
  • 3 EL Kürbiskerne, geröstet
  • 100g Schafkäse, klein gewürfelt
  • 4 – 5 Stiele Minze
  • 1 rote (weiße) Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • ca. 3-4 EL Soja-Soße, z.B. von Kikkoman*
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 – 2 EL Harissa (oder gekauft)
  • 5 EL Olivenöl
  • 200 ml kaltes Wasser oder Gemüsebrühe
  • 200 ml Orangensaft, (möglichst) frisch  gepresst
  • 1 TL Kümmel, ganz
  • 1 TL Cumin
  • ½ TL Zimt
  • 1 TL Korianderkörner
  • 2 – 3 kleine Zweige Rosmarin
  • 5 EL flüssiger Honig
  • 3 ELKetchup
  • 5 EL Teriyaki-Sauce, z.B. von Kikkoman*
  • 1 rote Chilischote
  • 2 Knoblauchzehen
  •  2 rote (weiße) Zwiebeln
  • 1,5 kg Drumsticks (Hähnchen-Unterkeulen)
Vorbereitete, marinierte Drumsticks

Vorbereitete, marinierte Drumsticks

Zubereitung Drumsticks:
  1. Für die Marinade Honig, Ketchup und Soja-Sauce in einer kleinenSchüssel glatt rühren.
  2. Die Chilischote entkernen und fein hacken.
  3. Rosmarinnadeln von den Zweigen streifen
  4. Die Gewürze ohne Fett in einer Pfanne rösten, im Mörser zerreiben und Menge halbieren.
  5. Den Knoblauch schälen und fein würfeln.
  6. Die Zwiebeln putzen und vierteln.
  7. Chiliwürfel, Rosmarin, die Hälfte der gerösteten Gewürze, Knoblauch und Zwiebeln mit der Marinade mischen.
  8. Marinade abschmecken → je nach verwendeter Teriyaki-Sauce eventuell noch etwas Salz oder Soja-Sauce zufügen.
  9. Die Drumsticks waschen, abtrocknen, in einen großen Frischhaltebeutel füllen und mit der Marinade überziehen.
  10. Den Beutel z.B. mit einem Clip verschließen und die Drumsticks im Beutel wenden und hin und her bewegen bis  die Marinade alle Sticks benetzt hat.
  11. Die gefüllte Tüte bis zum Backen in den Kühlschrank legen.

Tipp: Kann auch über Nacht z.B. für einen Brunch im Kühlschrank marinieren.

Zum Backen die Drumsticks aus der Marinade nehmen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech oder eine Auflaufform legen und auf der 2. Schiene von unten im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft oder 200°C O-/U.-hitze 30 – 35 Minuten garen.

Couscous-Salat mit Trauben

Couscous-Salat mit Trauben

Couscous-Zubereitung:

  1. Couscous in eine große Salatschüssel streuen.
  2. Eine Bio-Zitrone waschen, die gelben Anteile der Schale abreiben, die Frucht halbieren, auspressen und den Saft auffangen.
  3. Olivenöl, kaltes Wasser, Zitronensaft, -schale, Orangen-Saft, die 2. Hälfte der schon gerösteten Gewürze, 1 EL Harissa und 3 EL Soja-Sauce mischen, dann über den Couscous gießen, alles gründlich verrühren, glatt streichen und für ca. 5 Minuten zur Seite stellen. Falls der Couscous dann noch zu trocken sein sollte, etwas O-Saft und Öl untermischen, ziehen lassen und wieder probieren. (→ Es kommt auch noch die in den frischen Zutaten enthaltene Flüssigkeit hinzu!) Der Couscous soll weich sein, jedoch seine Körnigkeit behalten.
  4. Die Zwiebel und die Knoblauchzehen fein würfeln, in etwas Oliven-Öl glasig werden lassen und dann mit etwas (weißem) Balsamico ablöschen.
  5. Die Paprikaschote waschen, halbieren, entkernen, weiße Scheidewände entfernen, die Haut entfernen (wer mag) und in kleine Würfel schneiden.
  6. Dosen-Mais über einem Sieb abtropfen lassen.
  7. Die Gurken waschen und in kleine Scheiben schneiden.
  8. Die Cherry-Tomaten waschen und halbieren (Stengelansatz herausschneiden).

Alle vorbereiteten Zutaten unter den Couscous heben und mit  Harissa, Soja-Sauce und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken. Couscous „schluckt“ die Gewürze!

Den Couscous zum Durchziehen abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

Blaue Trauben

Blaue Trauben

Bevor der Salat  serviert wird, den Schafkäse  sowie die gerösteten Kürbiskerne, die halbierten Trauben und grob gehackten Kräuter darüberstreuen und durchheben. Nochmal mit Soja-Sauce abschmecken und solo (vegetarisch) oder wie hier als Beilage zu den Drumsticks servieren.

Zum Couscous-Salat reiche ich gern eine kalte Joghurt-Sauce, die ich aus einem 200 g Natur-Joghurt, 100 g Crème fraîche, 1 TL Zitronensaft, etwas Zitronenabrieb, gehackter Minze und Schnittlauch sowie etwas Flor de Sal und Zitronenpfeffer herstelle. –

 Guten Appetit!

Birgit

Couscous-Salat mit Trauben

Couscous-Salat mit Trauben

Gebackene Drumsticks

Gebackene Drumsticks

*Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: