Risotto mit Fenchel & Garnelen – meerwürzig und cremig

Risotto mit Fenchel & Garnelen

Risotto mit Fenchel & Garnelen

Risotto gehört zu den Gerichten, die wir gern essen und die ich immer wieder, für uns, neu „erfinde“. Arborio, mein Lieblings-Risotto-Reis, ist ein Basic, das ich immer im Vorrat habe. Innerhalb kürzester Zeit  kann  ich mit ihm, und wenigen weiteren Zutaten, ein delikates Mahl bereiten.

Knackig-frischer Fenchel und fertig gegarte Garnelen gehören zu den  Zutaten, die ich für mein heutiges Risotto verwende und

so geht’s:

Zutaten für 2 Personen als Hauptspeise (für 4 Pers. als Vorspeise –Primi Piato- oder Beilage):

  • 300 g Risotto-Reis, Arborio, Carnaroli oderVialone ( Nicht waschen! )
  • 800 ml heiße Gemüsebrühe (oder Fischbrühe)
  • 150 ml trockener Weisswein oder Wermut
  • 1  gr. Zwiebel, geschält und fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, geschält und fein gehackt
  • 1 Fenchelknolle
  • 1 Sträußchen Dill, gehackt
  • Fenchelgrün, fein gehackt
  • Französischer Estragon, fein gehackt (optional)
  • 250 g gegarte Garnelen (z.B. Cocktail-Garnelen)
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Butter
  • ½ Becher Crème fraîche ( ca. 100 g)

Zubereitung:

Den Fenchel von der obersten Hüllschicht befreien, halbieren, den kegelförmigen, harten Kern herausschneiden und die restlichen Anteile schnitzeln oder hobeln. Das Fenchelgrün fein hacken.

Die Fenchelsamen in einer Pfanne leicht rösten und dann im Mörser zerreiben. In einem weiten Topf 1 EL Olivenöl erhitzen und den Knoblauch darin kurz schwenken (nicht bräunen!). Den gehobelten Fenchel und den zerstoßenen Samen hinzufügen, mit je einer Prise Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen und bei geringer Hitze im abgedeckten Topf langsam, etwa 10 Minuten, dünsten. Dann zur Seite stellen.

In der Zwischenzeit zwei Töpfe auf den Herd stellen. Der eine Topf sollte ca. 1 Liter Gemüsebrühe fassen können. Diese in ihm erhitzen.

Im zweiten Topf, der eine möglichst große Bodenfläche haben sollte, 3 El Olivenöl erhitzen und die gehackte Zwiebel glasig werden lassen (nicht bräunen!). Den Reis einrühren. Achtung: setzt schnell an! Nach ca. 1 Minute den Wein zugießen und rühren, bis er vom Reis aufgenommen worden ist.  Die Temperatur so einstellen, dass die Flüssigkeit nur leicht köchelt. Sobald die Brühe vom Reis aufgenommen worden ist,  erneut ca. eine Schöpfkelle voll von der heißen Brühe zufügen. (Es sollte ein Hauch Flüssigkeit über dem Reis stehen.) Nach15 Minute den gedünsteten Fenchel dazu geben und weiter  Brühe einrühren bis nach ca. 20 Minuten der Reis gar ist. – Die Reiskörner sollen einen nicht zu harten Kern und eine weichschmelzende Hülle haben → noch  Biss haben. Außerdem sollte noch soviel Flüssigkeit im Risotto enthalten sein, dass sich, nach dem Ziehen eines Löffels durch den Reis, die „Straße“  wieder schließt.

Die vorgegarten Garnelen zum Erwärmen unterheben.

Zur geschmacklichen Krönung rühre ich jetzt noch 1 EL Butter und einen halben Becher Crème fraîche hinein und bestreue das Risotto großzügig mit Dill ( ich liebe Dill ),  Fenchelgrün und französischen Estragon.

Wer möchte, gibt noch Parmesan hinzu – doch ich halte es, wie die Italiener, die zu Frutti di Mare den Käse weglassen.

Als Getränk schenke ich einen trockenen, weißen Gavi ein und wünsche

 Buon Appetito!

♥  Birgit ♥

Risotto mit Fenchel & Garnelen

Risotto mit Fenchel & Garnelen

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: