Sommersalat mit Schafskäse, Melone und vielen Kräutern – ideal als Grillbeilage

_Sommersalat mit Melone

_Sommersalat mit Melone

Wer die letzte Ausgabe der Handmade Kultur gelesen hat, wird diesen sommerfrischen Salat sofort erkennen; denn in der Nr. 2 des DIY-Magazins, wurden im Rahmen einer vierseitigen Vorstellung meines Blogs „Birgit D“, zwei meiner neuesten Sommer-Rezepte veröffentlicht.

Für alle die, die das Rezept noch nicht kennen – und all diejenigen, die vielleicht demnächst eine Grillfété planen,  präsentiere ich hier und heute die Anleitung.

Zückt die Kugelschreiber und legt die Einkaufszettel bereit –

Folgendes wird benötigt:

Salat-Zutaten für 4 Pers.:

  • 250 g gemischter Blattsalat
  • 250 g rote und gelbe Cherry-Tomaten
  • 1 kg Wassermelone
  • 200 g Schafskäse
  • 1 EL gehackte frische Kräuter, hier: Gewürzfenchel, wilde Rauke, Schnittlauch und glatte Petersilie
  • 1 Handvoll essbare Blüten, hier: Salbei-Blüten; optional
  • 2 TL Dijon-Senf
  • 3 EL Aceto balsamico blanco oder ein anderer milder Wein-Essig
  • 1 EL flüssiger Honig
  • 6 EL Haselnuss-Öl oder nach Geschmack z.B. Olivenöl
Sommersalat mit Melone

Sommersalat mit Melone

Zubereitung:

  1. Die Salatblätter vorsichtig unter kaltem Wasser waschen und trocken schleudern oder tupfen.
  2. Die Kräuter und blüten waschen und trocken schütteln.
  3. Die Kräuter nach Geschmack grob oder fein hacken. Einige Zweige für die Deko beiseite legen.
  4. Die Tomaten waschen und halbieren.
  5. Die Wassermelone aufschneiden, wenn nötig Kerne entfernen und würfeln oder mit einem Kugelausstecher Fruchtfleischbällchen aus der Melone trennen. Dabei den Saft auffangen.

Für die Vinaigrette 1 EL gehackte Kräuter, 6 EL Wassermelonensaft (eventuell etwas Fruchtfleisch pürieren), Senf, Aceto balsamico und Honig in eine Schüssel geben und mit Hilfe eines Schneebesens verrühren. Das Öl langsam zufügen, unterschlagen und mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

Erst kurz vor dem Anrichten die Vinaigrette über dem Salat verteilen, vorsichtig durchheben, in einer Schüssel oder auf einer Servierplatte anrichten und mit den essbaren Blüten sowie den Kräuterzweigen dekorieren.

Diesen Salat kann man auch einfach als leichten Imbiss an einem heißen Sommertag servieren. Vielleicht noch etwas Brot dazu?!

Dann seid gespannt auf die Brötchen-Sonne, die ich zu diesem Salat serviert habe. Das Rezept werde ich morgen veröffentlichen.

Wer allerdings nicht solange warten kann, dem empfehle ich das Pesto-Brot mit dem Dreh, herrlich aromatische Karottenbrötchen, Körnerbrot-Zöpfchen und – aber stöbert doch einfach selbst oben unter Rezepte /Kuchen & Co/ Herzhaftes, da sind noch mehr meiner Brot- und Brötchenrezepte aufgeführt.

Ich wünsche Euch alles Schöne und lasst es Euch gut gehen!

Eure

Birgit

Sommersalat mit Melone, Schafskäse und Kräutern

Sommersalat mit Melone, Schafskäse und Kräutern

 

 

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: