Summer Lemon Cookies – fresh, sweet & chewy

Lemon Cookies

Lemon Cookies

Ich bin aus dem Garten ins Haus geflohen. Es hat den Anschein, als ob sich alle stechenden Insekten der Region bei uns versammelt  und mich als Aperitif vor ihrem Festmahl auserkoren hätten   😕      Wahrscheinlich bekommen wir heute ein Gewitter . . . Also gut, dann heute keine Gartenarbeit.  – Eine gute Gelegenheit meine liebsten Sommer-Lemon-Cookies zu backen.  Die Keksvorräte sind zur Neige gegangen und müssen aufgefüllt werden.  🙂

So geht‘ s:

Zutaten für ca. 24 Stück:        Zeitaufwand: 40 Min.

  • 400 g Weizenmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 450 g Zucker + etwas zum Bestreuen der Cookies
  • ¼ TL Salz
  • 2 Eier, Gr. M
  • 250 g weiche Butter
  • 1 Bio-Zitrone, Abrieb und Saft

Zubereitung:

Den Backofen auf 180°C Umluft 200°C O-/U-hitze) vorheizen.

Die Bio-Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen, die gelben Anteile der Schale abreiben, die Frucht mit einem Messer halbieren und auspressen. 1 TL Saft abnehmen, mit 2 TL Wasser in einem kleinen Gefäß mischen und beiseite stellen.

In einer Schüssel Mehl, Backpulver und Salz mischen.

In einer zweiten Schüssel die weiche Butter mit den aufgeschlagenen Eiern schaumig schlagen. Dann den Zucker,  Zitronensaft und -abrieb dazu geben.

Sobald die Zutaten gut vermischt sind, das Mehl-Gemisch nach und nach zugeben und verrühren.

Auf ein mit Backtrennpapier ausgelegtes Backblech kleine Häufchen des Teiges setzen. Dafür benutze ich einen Eis-Portionierer. Durch ihn erhalte ich fast gleich große Mengen Teig.( Zwei Esslöffel zum Portionieren erfüllen jedoch auch den gleichen Dienst. ) Die Abstände zwischen den Teigbällchen müssen groß gewählt werden, da der Teig während des Backens auseinander läuft. (Meine gebackenen Cookies haben einen Durchmesser von 10 cm!)

Auf die Teighäufchen etwas Zucker streuen, dann mit einem Löffel auf ca. 1 cm flach drücken, mit Hilfe eines Backpinsels  Zitronenwasser auf die Oberfläche tupfen und noch einmal Zucker aufstreuen.

Das Backblech in den Backofen schieben und die Cookies, je nach Dicke, ca. 1015  Minuten backen. Bitte aufpassen, dass die Cookies nicht zu dunkel werden. Ich nehme das Backblech heraus, sobald die Ränder der Cookies goldbraun sind. Der ideale Lemon-Cookie ist außen crispy und hat einen weichen Kern.

Lemon Cookies

Lemon Cookies

Nach dem Backen die Cookies vom Blech nehmen und zum Abkühlen auf ein Gitter legen. Nicht wundern! Die Kekse sind jetzt noch relativ weich, festigen sich jedoch beim Abkühlen.

Sobald die Cookies abgekühlt sind, können sie noch mit Puderzucker oder Zitronen-Zuckerguss verziert werden.  Ich mag sie jedoch am  liebsten pur, so wie sie aus dem Ofen kommen. Die Cookies in verschließbaren Dosen aufbewahren.

Guten Appetit!

☼ Birgit ☼

Lemon Cookies

Lemon Cookies

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: