Zimtschnecken gefüllt mit Pflaumen & Pecan-Nüssen

Zimtschnecken mit Pflaumenkonfitüre und Pecannüssen

Zimtschnecken mit Pflaumenkonfitüre und Pecannüssen

Ich freue mich in jedem Jahr auf die Pflaumenernte. In meinem Garten steht ein Baum der Sorte Königin Viktoria. Er bringt die wunderbar saftigsten, riesig größten und leckersten Pflaumen hervor, die man sich nur denken kann. Frisch vom Baum sind sie der absolute Genuss, doch lassen sich die Früchte auch zu vielen Köstlichkeiten verarbeiten. So stelle ich aus ihnen kaukasische Tkemali, Chutneys, Konfitüren und Süßspeisen her.

Der heutige Tag ist grau und regnerisch, deshalb sollte wenigstens kulinarisch die Sonne scheinen. Ich möchte heute backen. Schon zu lange hat es bei mir keine Zimt-Schnecken mehr gegeben. Das soll sich ändern. Heute werde ich Hefe-Schnecken backen, die ich mit meiner selbstgemachten Konfitüre aus sonnengreiften Pflaumen füllen möchte und – mal schauen, was mir sonst noch einfällt    🙂

So geht‘ s:

Zutaten:

  • 20 g frische Hefe
  • 500 g Dinkelmehl, Type 630 oder Weizenmehl, Type 550
  • 200 ml warme Milch
  • 50 g Zucker
  • 100 g weiche  Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zimt
  • 1 Glas hausgemachte Pflaumenkonfitüre, ca. 200g oder Pflaumenmus(gern gekaufte)
  • 100 g Pecannüsse oder z.B. Mandeln oder andere Nüsse
  • Puderzucker
  • Backtrennpapier
  • Frischhaltefolie

Zubereitung

Eine Tasse bis zur Hälfte  mit  warmen Wasser füllen, eine Prise Zucker dazugeben und die Hefe darin auflösen.

Das Mehl in eine Rührschüssel geben, in der Mitte eine Mulde frei schieben und die flüssige Hefe hineinrühren. Salz und 100 g, in kleine Stücke geschnittene Butter auf dem Mehlrand verteilen.  Alle Zutaten unter Kneten vermischen und nach und nach die Milch zugießen.

Ich knete immer per Hand, doch wer mag, kann auch eine geeignete Küchenmaschine benutzen. Der Teig sollte so lange geknetet werden, bis er sich von der Schüsselwand löst. Wenn er klebt, dann etwas Mehl zugeben und so lange weiter kneten, bis sich der Teig zu einer weiche Kugel formen lässt. Ist der Teig zu krümelig, dann während des Knetens tröpfchenweise warme Milch oder  Wasser zufügen bis er die richtige Konsistenz erreicht hat.

Etwas Mehl über den Teig-Kloß stäuben, mit Frischhaltefolie abdecken und an einen warmen Ort stellen (nicht über 30°C). Hier den Teig so lange “gehen” lassen, bis er sich verdoppelt hat. Das dauert ca. 1 Stunde.

In der Zwischenzeit:

  1. Backtrennpapier in der Größe des Backblechs zuschneiden.
  2. Zimt mit dem restlichen Zucker mischen und zusammen mit den Pecannüssen in einer kleinen Pfanne erhitzen bis der Zucker karamelisiert. Abkühlen lassen und dann im Mörser oder im Mixer zerkleinern.

Den Teig noch einmal kurz durchkneten.

Auf einer leicht bemehlten Fläche den Teig mit Hilfe eines Nudelholzes auf ca. 35 x45 cm ausrollen.

Die Pflaumenkonfitüre flächig auf dem Teig verstreichen und mit den zerstoßenen Pecan-Nüssen bestreuen.

Den Teig nun von der breiteren Seite her aufrollen.

Die entstandene Rolle in ca. 3 cm dicke Scheiben schneiden. Diese „Schnecken“ auf das mit Backtrennpapier belegte Backblech legen. Mit Frischhaltefolie abdecken und noch einmal ca. 30 Minuten „gehen“ lassen.

Den Backofen auf 180°C Umluft oder 200°C O-/U-hitze vorheizen.

Die Schnecken im vorgeheizten Backofen ungefähr 15 Minuten goldbraun backen.

Auf einem Gitter abkühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und (noch warm) servieren.

Guten Appetit!

♥ Birgit ♥

Zimtschnecken mit Pflaumenkonfitüre und Pecannüssen

Zimtschnecken mit Pflaumenkonfitüre und Pecannüssen

 

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: