Arancini di Riso – Resteverwertung auf Sizilianisch

Resteessen

Yeah, vom gestrigen Kichererbsen-Curry ist ein großer Rest der Beilage, gekochter Basmati-Reis, übrig geblieben. Naja, eigentlich hatte ich von dem Reis mehr als nötig gekocht, da ich den Wunsch hatte, wieder einmal meine Reisküchlein , ein superleckeres Resteessen, zuzubereiten. Doch, als ich mir abends auf Instagram Foodbilder ansah, „hüpfte“ mir ein Arancino über den Weg. Mir lief das Wasser im Mund zusammen und – nun kommt alles anders als geplant: Arancini di Riso ist der Titel des heutigen Rezeptes.

Arancini

Arancini

Arancini sind frittierte Teigbällchen, die eigentlich auf Sizilien zuhause sind, aber auch im übrigen Italien, als Snack, Vorspeise oder Hauptgericht angeboten werden. Es gibt sie in unterschiedlichen Versionen. Die einfachsten sind nur aus gewürztem Reis geformt, aber eigentlich sollten traditionell gemachte Arancini eine Füllung haben.. Im Original enthalten sie eine Fleischmasse (Fleisch-Ragu), doch kann man die Arancini auch nach eigenen Vorlieben füllen. Ich habe u.a. schon Auberginenpaste mit Nüssen, verschiedenen Pestosorten, aber auch schon eine Pilzfarce als Füllung verwendet. Mmmmmh – sehr, sehr lecker!

Ich forme meine Arancini zu Kugeln, weil sie so für mich einfacher zu frittieren sind. Auf Sizilien gibt es für Arancini verschiedene Formen und Größen. Je nach Füllung sind sie z.B. wie ein Kegel, eine Kugel oder auch wie eine Birne geformt.

Doch heute habe ich nicht allein nur Reisreste übrig behalten, nein, es sind auch noch einige Stücke gekochten Schinkens da und die werde ich heute als Füllung für meine Arancini verwenden.

Habe ich Euch jetzt Appetit gemacht? Na, dann legt los! – Ach übrigens: Reis-Reste sind nicht zwingend nötig. Natürlich kann man die Arancini auch mit speziell dafür gekochten Reis herstellen. Ich wünsche Euch auf jeden Fall viel Spaß bei der Zubereitung und

Guten Appetit!

Eure

Arancini

Ihr habt heute keinen Reis, sondern Nudeln übrig behalten? Na, dann probiert doch mal mein Rezept für Nudel-Muffins aus! Die sind super lecker und im Handumdrehen fertig!

 

Tipp: Das Frittierfett nicht wegwerfen. Abgekühlte Reste durch ein feines Haarsieb,  eine Kaffeefiltertüte oder eine Lage Küchenpapier geben und auffangen. Den gefilterten Rest in ein sauberes Schraubglas (ich bewahre dazu gern Gläser von Gewürzgurken auf) abfüllen und verschließen. Dieses Fett kann nun ganz normal zum Braten oder Frittieren verwendet werden.

Arancini

Arancini di Riso

Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Gericht: Fingerfood, Hauptspeise, Imbiss, Snack, Vorspeise
Land & Region: Italien
Keyword: 6.Januar, Arancini, Fingerfood, frittieren, Panade, Pastella, Reis, Reismehl, Resteessen, ricce, riso, Risotto, Risottoreste
Portionen: 2 Portionen
Autor: Birgit D
Drucken

Zutaten

  • 500 g Reis gekocht
  • 40 g Butter
  • 75 g Pecorino oder Parmigiano reggiano frisch gerieben
  • 100 g Schinken gekocht
  • 50 g Mozzarella gerieben oder Parmesan, Gouda oder nach Wunsch
  • Kräuter frisch, hier Oregano

Panade

  • 150 g Mehl Type 00 oder 550
  • 250 g Wasser
  • 1 Prise Salz
  • ca. 150 g Paniermehl
  • ca. 300 ml neutrales Öl oder Frittierfett

Zubereitung

Arancini di Riso

  • Falls kein Reisrest verwendet werden soll, muss zuerst ca. 400g Reis z.B. Carnaroli oder Arborio al dente gegart werden.
    Reis für Arancini
  • Den Reisrest erwärmen, sodass die zugefügte Butter und der geriebene Parmesan schmelzen und sich mit dem Reis verbinden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. (mit dem frisch gekochten Reis ebenso verfahren)
  • Dann die Reismasse auf einem Backblech ca. 1cm dick ausstreichen und abkühlen lassen.
    Reis auf Blech ausgestrichen für Arancini
  • In der Zwischenzeit den Schinken fein würfeln, den Mozzarella reiben und die Kräuter hacken. Die Zutaten mischen.
    Füllung für Arancini
  • Von der erkalten Reismasse ein handtellergroßes Stück abteilen und in die Hand legen
    Reis mit Füllung formen für Arancini
  • In die Mitte etwas von der Füllmasse geben. Mit einer weiteren Reisplatte abdecken und zu einer etwas tennisballgroßen Kugel formen. Fest andrücken.
    tennisballgroßer Arancino
  • Dann die Kugel in der angerührten Mehlmasse wenden, sodas die Kugel rundherum benetzt ist. Dazu am besten zwei Esslöffel benutzen.
  • Dan die Kugel mithilfe der Köffel herausnehmen und im Paniermehl wenden. Mit den Händen festdrücken.
  • Weitere Arancini wie beschrieben formen bis der Reis aufgebraucht ist.
    Geformte und panierte Arancini
  • Auf einen Teller 2 lagig Küchenpapier legen. und neben den Kochherd stellen.
  • Die Arancini im Frittierfett goldbraun ausbacken. Dabei immer wieder wenden.
  • Fertig frittierte Arancini auf dem vorbereiteten Küchenpapierzum Abtropfen ablegen.
    Arancini zum Avtropfen auf Küchenpapier
  • Die Arancini sofort servieren. Ich esse dazu am liebsten selbstgemachten Ketchup oder eine Kräutercreme bestehend aus Joghurt, Creme fraiche und frischen Kräutern.
    Guten Appetit!

Panade

  • In einer Schüssel das Mehl mit dem Wasser und einer Prise Salz glatt rühren
  • Das Paniermehl in einen tiefen Teller geben.
  • Das Frittieröl erhitzen. Ich benutze einen Stieltopf.

Hast Du die Arancini di Riso nach diesem Rezept gebacken? Dann freue ich mich, wenn Du mir Deine Version zeigst.

Tagg mich dazu auf Instagram oder Facebook!   – @birgitdelicious  –  #birgitdelicious  – Ich bin gespannt ♥

Gefallen Dir meine Rezepte? Dann folg mir doch ganz einfach hier im Blog oder in den Sozialen Medien, damit Du immer aktuell informiert bist:

INSTAGRAMPINTERESTFACEBOOK

 

 

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: