Blondies mit gerösteten Mandeln und fruchtiger Lemon-Curd-Füllung

Moin und hallo Ihr Lieben,

habt Ihr auch manchmal so Tage, an denen Ihr beim Blick aus dem Fenster denkt, dass die einzige Möglichkeit den Tag zu überstehen darin besteht,  die Lieblingsplaylist auf Dauerschleife zu stellen und sich warm eingemummelt, mit einem neuen Lieblingsbuch sowie einer großen Mug Tee auf dem Sofa einzukuscheln?

Ja, heute war mal wieder so ein Tag und diesmal waren vorgenannte Kuschelmaßnahmen noch nicht genug – es musste auch noch etwas Süßes als Seelennahrung her.

Allerdings ist das so eine Sache, wenn sämtliche Kekse, Süßigkeiten und andere Seelenstreichler ausgegangen sind und der Antrieb für lange Backorgien gen Null geht. Also habe ich gegrübelt und bin zu dem Entschluss gekommen, dass Blondies genau die richtigen wären, um meinen heutigen „Ansprüchen“ gerecht zu werden.

Blondies

Blondies sind die kakaofreien Schwestern der klassischen Brownies und genau wie diese – absolut köstlich. Sie sind schnell zubereitet und innerhalb kurzer Zeit zum Genuss bereit.

Deshalb habe ich kurzerhand alle nötigen Backzutaten zusammengesucht und begonnen, diese nach meinem bewährten Blondie Rezept zusammenzurühren. Im Laufe der Zubereitung fügte ich allerdings hier und da etwas Neues hinzu, ließ Anderes weg und – habe daraus eine neue fruchtig-süße Köstlichkeit entwickelt:

Blondies mit gerösteten Mandeln und Lemon-Curd-Füllung –  wunderbar!

Viel Spaß bei der Zubereitung und beim Genießen dieser köstlichen Blondies.

Bleibt gesund.

Eure

Bevor es mit dem Rezept weitergeht noch eins: Wer kein Lemon Curd im Vorrat hat, braucht nicht traurig sein. Nehmt einfach  z.B. Aprikose-, Bratapfel-. Orangen- oder Himbeerkonfitüre als Ersatz und probiert das Original mit dem Lemon Curd zu einem späteren Zeitpunkt. – Mir fällt gerade auf, dass ich mein Lemon-Curd-Rezept noch gar nicht gepostet habe. Meine Lieben, das hole ich ganz schnell nach!

Los geht‘ s:

Blondies mit gerösteten Mandeln und Lemon-Curd-Füllung

Blondies mit gerösteten Mandeln und fruchtiger Füllung

Blondies sind die kakaofreien Schwestern der Brownies. In diesem Rezept werden Mandeln und Lemon Curd als Füllung verwendet. Diese können bei Bedarf ausgetauscht werden. Cashews, Macadamia oder Walnüsse sind ebenso verwendbar, wie auch z.B. Bratapfel-, Aprikose oder Himbeerkonfitüre als Füllung.
Gericht: Kuchen
Land & Region: Amerika
Keyword: backen, Blondies, Brownies, Füllung, Kuchen, Lemon Curd, Mandeln
Portionen: 12 Stücke, ca.
Autor: birgitd.com
Drucken

Zutaten

Blondies mit gerösteten Mandeln und Lemon-Curd-Füllung

  • 200 g Schokolade weiß
  • 200 g Butter
  • 3 Eier Gr. L oder 4 Eier Gr. M
  • 2 TL Backpulver
  • 250 g Weizenmehl Type 550 oder 405
  • 150 g Zucker
  • 1 Vanilleschote 2 Tütchen Vanillezucker
  • 100 g Mandeln gestiftelt
  • Puderzucker zum Bestäuben
  • 250 g Lemon Curd oder Konfitüre - z.B. Aprikose, Apfel oder Himbeere

Zubereitung

  • Eine eckige Backform oder einen Backrahmen mit Backtrennpapier auskleiden.
  • Den Backofen auf 160°C Umluft oder 180°C O.-/U.-hitze vorheizen.
  • Die grob zerkleinerte weiße Schokolade und die Butter in einem kleinen Topf über einem kochenden Wasserbad oder auf der Schmelzstufe des Herdes unter Rühren flüssig werden lassen.
  • Die Eier aufschlagen und verquirlen.
  • Die gestiftelten Mandeln ohne Fett rösten.
  • Die gerösteten Mandeln zur Schoko-Butter-Mischung geben, verrühren und zum Abkühlen beiseite stellen.
  • In eine andere Schüssel Mehl und Backpulver hineinsieben und mit dem Zucker sowie dem herausgeschabten Mark der Vanilleschote oder dem Vanillezucker mischen.
  • Die abgekühlte Schoko-Butter-Mandel-Mischung und die verquirlten Eier hinzufügen und schnell mit dem Mehl verrühren.
  • Lemon Curd oder Konfitüre glatt rühren.
  • Die Hälfte der Teigmasse in die vorbereitete Form füllen und glatt streichen.
  • Darauf das Lemon Curd vorsichtig verteilen, mit der zweiten Hälfte der Teigmasse abdecken und glatt streichen.
  • Sofort in die Mitte des vorgeheizten Backofens stellen und ca. 20 Minuten backen oder bis die Blondiedecke hellbraun gebacken ist.
  • Den Blondie nach dem Backen in der Form abkühlen lassen, mit Puderzucker bestreuen und in Stücke schneiden.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert? Super! Dann mach doch mal ein Foto und tag es mit @birgitdelicious und #birgitdelicious auf Instagram, um zu zeigen, wie es Dir gelungen ist.

Oder schnapp Dir ein Bild für Deine Pinterest-Pinwand ♥

Gefallen Dir meine Rezepte? Dann folg mir doch ganz einfach hier im Blog oder in den sozialen Medien, damit Du immer aktuell informiert bist.

INSTAGRAMPINTERESTFACEBOOK—- TWITTER

Blondies mit gerösteten Mandeln und Lemon-Curd-Füllung

Blondies mit gerösteten Mandeln und Lemon-Curd-Füllung

 

 

 

 


2 Kommentare

  • Marijke

    Liebe Birgit,
    Die Blondies werde ich definitiv ausprobieren! Das klingt zu gut!
    Würdest du mir noch verraten, welche Grösse deine Form hat? Könnte ich den Teig von der Menge her auch in einer Springform backen?
    Und hast du diese Köstlichkeit auch schon ganz ohne Füllung gebacken?
    Über dein Lemon Curd Rezept würde ich mich übrigens sehr freuen!
    Herzlichst
    Marijke

    • Birgit D

      Hallo Marijke,
      diese Blondies sind wirklich der Hit. Die Backrahmengröße hatte ich auf 30 x 30cm eingestellt. Du kannst aber auch eine Auflaufform verwenden oder Dein Backblech mittels Alufolie abteilen. Eine Springform sollte auch funktionieren. Beachte aber, dass bei einer 26er-Form die Füllung höher als in meiner Form stehen wird und sich deshalb voraussichtlich die Backzeit verlängern wird.- Blondies ohne Füllung habe ich auch schon veröffentlicht, schau hier: Blondies – Stimmt, das Lemon-Curd-Rezept sollte ich demnächst einmal aufschreiben. Der Vorrat ist aufgebraucht und mein Zitronenbaum im Wintergarten biegt sich wegen der großen Anzahl von reifen Zitronen – passt also . . . Ich schreibe es gleich in meine To-do-Liste! Dir wünsche ich viel Spaß beim Backen.
      Liebste Grüße und – bleib gesund!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: