Chai-Latte Käsekuchen – aromatisch – nussig – einfach mmmh!

Moin und hallo Ihr Lieben,

der Käsekuchen, nach dem Rezept meiner Mutter, gehört zu meinen Lieblingskuchen. Ich mag an Käsekuchen ganz besonders die dezente Säure, die dem Kuchen eine gewisse Frische verleiht, dann die Saftigkeit und, aus Sicht der Bäckerin, die Möglichkeit der Variationen.

Wie Ihr sicher schon mitbekommen habt, liebe ich Gewürze und Kräuter. Viele meiner Gewürzmischungen stelle ich selbst zusammen. Neben Mischungen, wie z.B. Harissa, findet sich auch eine herrlich aromatische Chai-Latte-Gewürzmischung in meiner Gewürzsammlung. Diese  Gewürzmischung war es dann nun auch, die mich, während des Rösten der verwendeten Gewürze, zu meinem heutigen Käsekuchen-Rezept inspiriert hat.

Chai-Latte Käsekuchen

Chai-Latte Käsekuchen

Ich kann Euch jetzt schon versichern, dass die Kombi gebackener Quark, Nüsse und orientalische Gewürze absolut perfekt miteinander harmonieren. Dieser Chai-Latte Käsekuchen passt in diese etwas graue Jahreszeit,. Er zaubert durch seine Aromenvielfalt, die schon beim Backen aus dem Ofen strömt, ein wunderbares Gefühl der wohligen Wärme und Heimeligkeit.

Ich habe meine selbst hergestellte Chai-Latte-Gewürzmischung für diesen Käsekuchen verwendet. Der Geschmack ist wirklich einfach nur – mmmmmh! Doch wem die Herstellung meiner Gewürzmischung zu aufwändig sein sollte, kann sich auch mit käuflich erworbenem Lebkuchengewürz und zwei Chai-Latte-Teebeuteln behelfen. Der Geschmack wird sicher nicht identisch sein, doch die in beiden Produkten enthaltenen Zutaten, kommen denen in meiner Gewürzmischung verwendeten Gewürzen recht nah.

So oder so – versucht meine neue Chai-Latte Käsekuchen Kreation. Berichtet mir gern, wie sie Euch geschmeckt hat oder auch welche weiteren Varianten Ihr gezaubert habt.

Wenn Ihr auf Instagram ein Foto von Eurem Chai-Latte Käsekuchen postet, dann verwendet doch auch den Hashtag #birgitdelicious. Dann werde ich ihn anschauen und kommentieren können.

Nun aber los! Sucht Euch alle Backzutaten zusammen und frisch ans (Back-) Werk.

Viel Spaß dabei!

Eure

Chai-Latte Käsekuchen

 

Chai-Latte Käsekuchen

Chai-Latte Käsekuchen

Eine herrlich aromatische Kombi aus der indischen Chai-Latte Gewürzmischung bzw. -tee, knusprigen Nüssen und dem traditionellen Käsekuchen.
Gericht: Käsekuchen, Kuchen
Land & Region: Deutschland
Keyword: ausbacken, Chai-Latte, Chai-Latte Gewürzmischung, Gewürzmischung, Käsekuchen, Kuchen, Lebkuchengewürz, orientalische Gewürze, Quark, Quarkkuchen
Portionen: 12 Stücke
Autor: Birgit D
Drucken

Zutaten

Für den Teig

  • 100 g Zucker
  • 1 Ei Gr- M
  • 150 g Butter zimmerwarme
  • 100 g Mandeln gemahlen
  • 200 g Weizenmehl Type 550, zusätzlich etwas für die Arbeitsfläche
  • 1 EL Backpulver
  • 1 EL Birgits Chai-Latte Gewürzmischung fein gemahlen oder Lebkuchengewürz

Für die Quarkmasse

  • 2 EL Birgits Chai-Latte Gewürzmischung oder 1 Chai-Latte- bzw. Jogi-Teebeutel
  • 1 TL Tee schwarz, z.B. Assam
  • 150 ml Milch
  • 1 EL Speisestärke
  • 30 g Bienenhonig oder Agavensirup
  • 75 g Zucker
  • 500 g Magerquark
  • 125 g Crème fraîche oder Schmand
  • 3 Eier Gr. M

Für den Knusperbelag

  • 75 ml Schlagsahne
  • 60 g Bienenhonig
  • 150 g Nüsse gemischt oder nach Wahl z.B. Walnüsse
  • 20 g Butter

Zubereitung

Teigboden

  • Den Zucker mit dem Ei cremig aufschlagen.
  • Das Mehl mit dem Backpulver mischen und zusammen mit den gemahlenen Mandeln, der weichen Butter und der fein gemahlenen Chai-Latte Gewürzmischung (oder dem Lebkuchengewürz) zu einem glatten Teig verkneten.
  • Den Teig zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Quarkmasse

  • In der Ruhezeit, die mit einem TL schwarzen Tee gemischte Chai-Latte Gewürzmischung (oder zwei Chai-Latte-Teebeutel), Milch und Honig in einem kleinen Topf geben, verrühren, einmal aufkochen und 10 Minuten bei verminderter Temperatur köcheln lassen.
  • Dann die Gewürzmilch durch ein feines Sieb geben und abkühlen lassen.
  • Den Magerquark mit Creme fraiche den Eiern und Zucker verrühren. TeeMilch und Stärke unterrühren.
  • Die Speisestärke in der Gewürzmilch glattrühren und ebenfalls unter die Quarkmasse rühren.

Der Boden

  • Den Backofen auf 160° C (O.-/U,-hitze: 180 Grad) vorheizen.
  • ⅔ der Mürbeteigkugel auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf Springformbodengröße ausrollen.
  • Die Springform einfetten.
  • Den ausgerollten Teig in die Springform legen.
  • Den abgeteilten Teigrest zu einer Rolle formen und an den Innenrand der Sringform legen. Daraus, durch das Hochziehen bzw. Flachkneten des Teiges mit den Fingern, einen mindestens 3 cm hohen Rand formen,
  • Die Quarkmasse gleichmäßig auf dem Boden verteilen.
  • Im Backofen 15 Minuten vorbacken.

Knusperbelag

  • Die Sahne mit dem Honig in einem kleinen Topf mischen und bei geringer Temperatur 10 Minuten köcheln lassen. Nüsse hacken, mit der Butter untermischen. Kuchen vorsichtig herausnehmen. Nuss-Mix auf dem Kuchen verteilen.
  • Die Nüsse grob hacken und zusammen mit der Butter unter die Honigmilch rühren.
  • Den Kuchen vorsichtig aus dem Ofen nehmen und die Nussmischung auf der Kuchenoberfläche verteilen.
  • Die Temperatur im Ofen auf 140° C (O./U.-hitze: 160 Grad ) vermindern und den Chai-Latte Käsekuchen noch ca. 30–35 Minuten (je nach Ofenleistung) backen. Im ausgeschalteten Ofen 30 Min. ruhen lassen.
  • Sobald der Kuchen dann eine goldbraune Farbe angenommen hat, den Ofen abschalten und den Kuchen hier noch für ca. 30 Minuten rasten lassen. (Das verhindert, dass die Quarkmasse zusammenfällt.
  • Dann den Kuchen aus dem Ofen nehmen und vom Springformrand befreit auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  • Ich reiche zu diesem Kuchen geschlagene Sahne.

 

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: