Apfelkuchen aus aller Welt: Der schnelle Apfelkuchen vom Blech

Hi, Ihr Lieben,

gibt es jemand unter Euch, der keinen Apfelkuchen mag?! Wirklich???! Schade! – Dann habe ich heute kein Rezept für Dich . . .
Denn heute gibt es bei mir einen herrlich aromatischen, fruchtigen Apfelkuchen vom Blech,, der innerhalb von 50 Minuten auf dem Tisch steht und eine große Schar von Gästen glücklich machen kann.
Egal, ob Sommer oder Winter – ich finde Apfelkuchen geht einfach immer. Und wenn sich dann zum fruchtigen Kuchenstück noch ein großer Klecks Sahne oder eine Kugel Vanille-Eis gesellt, mmmmmh –  dann ist für mich die heimelige Glückseligkeit perfekt.
Die folgende Anleitung ist auch für Anfänger geeignet und ein Last-Minute-Rezept, das man nicht zu weit wegpacken sollte (Blödsinn – Ihr wisst ja, dass es hier zu finden ist 😉 )

Cox Orange

Ihr möchtet gern wissen, welche Apfelsorte ich am liebsten zum Backen verwende? Eindeutig Cox Orange – aber nicht nur zum Backen, dieser würzige Herbst-Apfel mit seinem festen, säuerlich-saftigen Fruchtfleisch, ist auch im Rohzustand, mein Lieblingsapfel.

Herkunft

Der Cox Orange gehört zu den alten Apfelsorten und stammt ursprünglich aus England. Hier ist er seit 1825 bekannt.

Ernte und Aufbewahrung

Cox Orange wird ab Mitte September geerntet und bleibt, wenn er  kühl gelagert wird, bis zum März knackig und frisch.

Also los! Ein Kilogramm Cox Orange (oder auch Holsteiner Cox) geschnappt und – alles Weitere lest Ihr nachfolgend im Rezept.

Viel Spaß beim Backen und Genießen
Eure
Ich sollte noch erwähnen, dass dieser Blechkuchen schon am Vortag gebacken werden kann. Also perfekt zum Mitnehmen in den Betrieb, Schule, Kindergarten und. . . .

Schneller Apfelkuchen vom Blech

 

Schneller Apfelkuchen vom Blech

Apfelkuchen

Vorbereitungszeit25 Min.
Zubereitungszeit25 Min.
Arbeitszeit50 Min.
Gericht: Blechkuchen, Kuchen
Land & Region: Deutschland
Keyword: Apfel, Apfelkuchen, backen, Blechkuchen, Cox Orange, Gäste, Last-Minute-Kuchen, Mandeln, Schnell & Lecker
Portionen: 24 Stücke
Autor: Birgit D
Drucken

Zutaten

Apfelkuchen - Zutaten für 1 Blech :

  • 1 kg Äpfel säuerlich, z.B. Cox Orange
  • 200 g Butter zimmerwarm oder insges. 250g, wenn keine Erdnussbutter verwendet wird
  • 50 g Erdnussbutter crunchy
  • 150 g Zucker
  • 4 Eier Gr. m
  • 1 EL Vanille-Zucker selbstgemacht oder 1 Päckchen
  • 350 g Weizenmehl Type 550
  • 1 Päck. Backpulver
  • 75 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Puderzucker zum Bestäuben des fertigen Kuchens
  • 100 g Mandeln gehobelt

Zubereitung

  • Den Backofen auf 180°C O.-/U.-hitze oder 160°C vorheizen.
  • Ein Backblech mit Backtrennpapier belegen.
  • Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und dann in Würfel mit einer Kantenlänge von nicht mehr als 2 cm schneiden.
  • Die weiche Butter (optional + Erdnussbutter), den Vanille-Zucker, das Salz und den Zucker mit dem Mixer cremig schlagen bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  • Die Eier einzeln zum Teig geben und jeweils ca. 30 Sekunden unterrühren, damit sich die Zutaten optimal verbinden.
  • Mehl und Backpulver mischen, sieben und rührend portionsweise mit der Milch zum Teig geben. Nur kurz mixen, damit der Teig nicht zäh wird. Wenn sich der Rührteig schwer reißend vom Schneebesen löst, hat er die perfekte Konsistenz.
  • Die Apfelstücke unter den Teig heben.
  • Die Teigmasse auf dem vorbereiteten Backblech verstreichen.
  • Mit den Mandelblättchen bestreuen und sofort in die Mitte des vorgeheizten Backofens schieben und ca. 20-25 Minuten (je nach Ofenleistung) goldbraun backen. Zur Sicherheit die Holzstäbchenprobe ausführen.
  • Den gebackenen Kuchen auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen. Wer mag kann alternativ einen Zuckerguss herstellen und den Kuchen damit verzieren. Guten Appetit!
Ihr möchtet noch mehr Apfelkuchen-Rezepte ausprobieren? Dann schaut Euch doch auch die nachfolgenden Links an:
Schneller Apfelkuchen vom Blech

 


5 Kommentare

  • Marijke

    Liebe Birgit,
    das sieht so lecker aus und klingt fantastisch! Das Rezept wird auf jeden Fall am Wochenende ausprobiert. Ich bin sehr gespannt! Einen tollen Kuchen in einer Stunde auf den Tisch zu zaubern ist immer gut! Dein Rezept für den Chai-Käsekuchen geht mir ja auch nicht mehr aus dem Kopf…. Das muss ich auch unbedingt testen! Ich liebe diese Gewürze und in Verbindung mit einem Käsekuchen (Hach, Käsekuchen…!) kann das nur gut werden!
    Herzlichst
    Marijke

    • Birgit D

      Hallo Marijke,
      dieser Apfelkuchen ist total lecker. Ich backe ihn gern, wenn sich Gäste kurzfristig angesagt haben, aber mit dem Chai-Latte Käsekuchen machst Du auch nichts falsch 😉 Liebe Grüße und – viel Spaß beim Backen

  • Marijke

    Liebe Birgit,
    Auch wenn es schon ein wenig her ist, hier ein kurzer Nachtrag :
    Der Kuchen ist klasse! Als mein Mann mittags los gefahren ist um die Kinder aus dem Kindergarten abzuholen habe ich spontan alles zusammen gemixt und den Kuchen in den Ofen geschoben. Als alle zu Hause waren stand der Kuchen schon zum Abkühlen im der Waschküche. Da waren die Augen groß! Und das Lächeln war noch breiter, als das erste Stück probiert wurde! So schnell gemacht und so so lecker! Vielen lieben Dank, liebe Birgit für das tolle Rezept!
    Herzlichst
    Marijke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: