Dinkelbrot mit Vorteig – aromatisch und länger frisch

Moin und hallo Ihr Lieben,

ich backe mindestens dreimal in der Woche Brot oder Brötchen. Aus diesem Grund versuche ich es mir bei der Brotteigzubereitung möglichst einfach und stressfrei zu machen. Im Normalfall heißt das jeweils:: Zutaten abwiegen, diese dann zusammenrühren, den Teig während der folgenden Reifezeit ab und zu mal dehnen und falten, um ihn dann, nach einem Tag, perfekt aufgegangen, zum Backen in den Ofen zu schieben. Aber manchmal erlaubt es mein Zeitmanagement auch, mir noch wesentlich mehr Zeit bei der Teigzubereitung zu lassen. Das heißt, dass ich beispielsweise erst noch einen Vorteig mit langer Reife zubereite.

Vorteig

Möchtet Ihr ein besonders aromareiches, geschmackvolles Brot mit einer fluffigen Krume und schönen Kruste genießen? Prima, dann lohnt sich für Euch auf jeden Fall der Ansatz eines Vorteigs.

Der Vorteig wird 24 Stunden vor dem eigentlichen Hauptteig hergestellt. Die Zutaten für diesen Teig sind Hefe, Mehl und Wasser oder Milch. Zusätzlich können noch Salz oder Zucker Bestandteile sein. Für mein Vorteigrezept werden alle Zutaten in eine Schüssel gegeben und dann per Hand zu einem glatten Teig verknetet. Zu einer Kugel geformt und luftdicht abgedeckt lagert der Teig dann im Kühlschrank 24 Stunden lang.

Aktivierung der Hefe

Im Vorteig vermehrt sich die Hefe während der Reifezeit. Diese sind später für einen starken Ofentrieb verantwortlich. Außerdem entwickeln sich Aromen, die neben einer weichen, saftigen Krume, einer schönen Kruste und einem vollen Geschmack, das Brot ganz besonders machen.

Ihr solltet auf jeden Fall einmal ein Brot mithilfe eines Vorteigs backen. Ob Ihr einen Unterschied bemerkt?  Und ob er wohl für Euch so gravierend ist, dass Ihr nur noch mit Vorteig backen werdet? Ich bin auf Eure Kommentare gespannt!

Aber nun legt los! Der Kleine (Vorteig) braucht ja etwas Zeit. . .    Eure 

Dinkelbrot mit Vorteig

 

Dinkelbrot mit Vorteig

Dinkelbrot mit Vorteig - aromatisch und längerfrisch

Gericht: Abendbrot, Frühstück, Imbiss, Snack
Land & Region: Deutschland
Keyword: Dinkel, Dinkelbrot, Dinkelmehl Type 630, frische Hefe, Hefe, no-knead, Topfbrot, Vorteig, yeast
Portionen: 1 Brot, ca. 1kg
Autor: birgitd.com
Drucken

Zutaten

Vorteig mit Dinkel

  • 125 g Dinkelvollkornmehl
  • 75 g Wasser kalt
  • 0,5 g Hefe frische

Dinkelbrotteig

  • 200 g Vorteig
  • 500 g Dinkelmehl Type 630
  • 20 g Zitronensaft
  • 350 g Wasser
  • 14 g Salz

Zubereitung

Vorteig

  • Die Hefe im Wasser auflösen und dann das Mehl zufügen.
  • Die Zutaten per Hand zu einem glatten Teig verarbeiten und zur Kugel formen.
  • Die Schüssel gut abgedeckt für 24 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Teig

  • Das Salz und den Zitronensaft ins Wasser geben und verrühren.
  • Dann das Dinkelmehl und den Vorteig zufügen, vermischen und per Hand zu einem glatten Teig verarbeiten.
  • Die Schüssel abdecken und den Teig bei Raumtemperatur mindestens 18 Stunden, besser 24 Stunden) reifen lassen.
  • Währenddessen den Teig dehnen und falten. (Ich drehe immer eine Runde, wenn ich an der Schüssel vorbeikomme ;-)) In den letzten 8 Stunden solltest Du den Teig aber in Ruhe lassen, damit die sich entwickelnden Gase nicht entweichen.
  • Einen Gärkorb bemehlen oder in die verwendete Teigschüssel ein Geschirrtuch legen und mit Mehl bestreuen.
  • Nach der Ruhezeit den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche gleiten lassen und rundherum, abschnittsweise von den Seiten her hochziehen und zur Mitte falten. Dort, wenn nötig, mit den Fingern der anderen Hand fixieren.
  • Sobald der Teigling gefaltet vor Dir liegt, diesen umdrehen, sodass nun die glatte Seite nach oben zeigt.
  • Den Teigling an den Seiten mit den Händen umfangen und die Teighülle nach unten, zur Mitte ziehen, damit die Oberfläche straff gespannt ist.
  • Die geformte Teigkugel anschließend in den Gärkorb oder in die vorbereitete Teigschüssel legen und abdecken.
  • 1 Stunde bei Raumtemperatur reifen lassen.
  • Den Topf mit Deckel auf den Backrost stellen. Den Backofen auf 250°C O.-/U--hitze vorheizen.
  • Nach einer Stunde Reifezeit den Teigling in den heißen Topf geben.
  • Dazu den Teigling entweder auf ein bereitgelegtes Stück Backtrennpapier gleiten lassen und, indem man das Papier an den Seiten greift, diesen in den Topf hebt oder den gereiften Teig direkt aus der Schüssel oder dem Gärkorb in den Topf gleiten lässt.
  • Den Deckel auf den Topf setzen und diesen zurück in den Ofen stellen.
  • Die Ofentemperaturauf 230°C vermindern.
  • Das Brot 35 Minuten backen lassen Dann den Deckel abnehmen und weitere 5 Minuten unter Aufsicht backen. (Der Ofen kann während dieser 5' abgeschaltet werden - Energie sparen!!!)
  • Nach dem Backen das Brot aus dem Topf nehmen und auf einem Backgitter auskühlen lassen.
  • Guten Appetit!

Interessierst Du Dich für weitere Brot- und Brötchenrezepte? Dann schau Dich doch einmal hier um. Da ist bestimmt für Dich etwas dabei!

Hast Du dieses Dinkelbrot mit Vorteig oder ein anderes Rezept von mir ausprobiert? Super! Dann mach doch mal ein Foto und tag es mit @birgitdelicious und #birgitdelicious auf Instagram, um zu zeigen, wie es Dir gelungen ist.

Oder schnapp Dir ein Bild für Deine Pinterest-Pinwand ♥

Gefallen Dir meine Rezepte? Dann folg mir doch ganz einfach hier im Blog oder in den sozialen Medien, damit Du immer aktuell informiert bist.

INSTAGRAMPINTERESTFACEBOOK—- TWITTER

 

Dinkelbrot mit Vorteig

 

 

 

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: