Hafer-Dinkelbrot aus dem Topf – Langzeitgare

Moin und hallo Ihr Lieben,

benötigte ich bisher Hafermehl für ein Brot oder einen Kuchen, habe ich mir dieses aus Haferflocken selbst gemahlen. Da ich keine Kornmühle besitze, verwende ich dazu immer eine alte Kaffeemühle. Funktioniert prima!

„Brot-Laboratorium“

Diesmal wollte ich wieder einmal ein Brotback-Experiment wagen. Nein, keine Alchemie! Ich habe die zarten Haferflocken ungemahlen, einfach so, wie sie aus der Tüte kamen, abgewogen und zum Dinkelmehl gegeben.

Mit der von mir im Rezept angegebenen Wassermenge müsst Ihr etwas vorsichtig sein. Ihr solltet nicht sofort die ganze Wassermenge in die Teigschüssel geben. Erst, wenn der Teig beim Zusammenrühren zu trocken erscheint, tröpfchenweise das beiseitegestellte Wasser zufügen. Der Teig fühlt sich recht weich an, sollte aber nicht kleben. – Mehle und, in diesem Fall auch noch die Haferflockenblättchen, haben je nach Sorte, Herkunft und Mahlgrad unterschiedliche Wasseraufnahme.

Mein Tipp Beim Ansetzen eines Brotteiges nie sofort die ganze, im Rezept angegebene Wassermenge verwenden. Bei der laufenden Teigverarbeitung, je nach Konsistenz, das restliche Wasser zufügen.  Der Teig sollte weder krümeln noch klebrig sein!

Zum Backen benötigt Ihr auf jeden Fall eine (Topf-) Form, es sei denn, dass Ihr einen Fladen backen wollt. . . 😉

Experiment gelungen

Ihr könnt Euch vorstellen, dass ich auf das gebackene Brot sehr gespannt war. Ich bin absolut nicht enttäuscht worden. Das herrlich duftende Hafer-Dinkelbrot schmeckt leicht nussig. Die Kruste ist knusprig und die Krume locker, saftig mit mittelfeiner Textur.

Wir haben das Brot zum Frühstück genossen und waren begeistert. Genauso wird es sicher noch oft gebacken!

Probiert es einmal aus! Ihr werdet es sicher auch mögen!

Viel Spaß beim Backen!

Bleibt gesund 🙏

Eure

Hafer-Dinkelbrot

Hafer-Dinkelbrot

Hafer-Dinkelbrot aus dem Topf per Langzeitgare

Ein nussig schmeckendes Brot mit einer schönen Kruste und einer saftigen lockeren Krume. Bleibt 2-3 Tage frisch.
Vorbereitungszeit10 Min.
Ruhezeit7 Stdn.
Gericht: Abendbrot, Brot, Frühstück
Land & Region: Deutschland
Keyword: Dinkel, Dinkelbrot, frische Hefe, Hafer, Haferflocken, Hefe, Langzeitgare, Zarte Haferflocken
Autor: birgitd.com
Drucken

Zutaten

  • 200 g Haferflocken zarte + 2 EL als Topping
  • 400 g Dinkelmehl Type 630
  • 1 g Hefe frische
  • 400 g Wasser
  • 14 g Salz

Zubereitung

Zubereitung:

  • Etwa 100g Wasser von der abgemessen Gesamtmenge abnehmen und die Hefe darin auflösen.
  • Das restliche Wasser mit dem Salz verrühren. Etwa 50g beiseitestellen.
  • Mehl, Haferflocken und dann die aufgelöste Hefe dazugeben.
  • Alle Zutaten per Hand oder mit einem Holzlöffel so lange vermischen, bis sich alle Zutaten miteinander verbunden haben. Sollte der Teig zu trocken sein, dann von dem beiseitegestellten Wasser tröpfchenweise dazugeben. Der Teig ist relativ weich, soll aber nicht kleben.
  • Die Schüssel abdecken und und mindestens 8 (bis 24) Stunden bei Raumtemperatur stehen lassen.
  • Nach einer Stunde prüfen, ob der Teig nicht zu trocken ist. ist (die Haferflocken könnten das Wasser entzogen haben.. Einmal rundherum dehnen und falten.
  • Nach mindestens 8 Stunden den Teig vorsichtig auf eine stark bemehlte Arbeitsplatte gleiten lassen
  • Einen bemehlten Gärkorb bereitstellen oder die eben benutzte Teischüssel mit einem Geschirrtuch auslegen und mit Mehl bestäuben.
  • Den Teig wieder rundherum falten. Dazu jeweils von einer Teigseite aus, einen Teigabschnitt mit den Fingern zur Mitte ziehen und dort andrücken. (Eventuell mit den Fingern der anderen Hand fixieren.) So oft zur Mitte falten ( ca. 5 - 6 x) bis der Teigling rundherum eingeschlagen und fest gestrafft ist. Dann umdrehen, sodass die glatte Seite nach oben zeigt.
  • Die Teigkugel seitlich mit den Händen umfassen und dabei die Teighaut nach unten, unter die Kugel raffen, damit die Teigoberfläche gespannt ist.
  • Den Teigling in den Gärkorb oder die ausgelegte Schüssel legen und 1 Stunde bei Raumtemperatur reifen lassen.
  • .Den Backofen mit dem Deckeltopf auf 250°C / 482°F O.-/U.-hitze oder Umluft vorheizen.
  • Zugeschnittenes Backtrennpapier auf der Arbeitsfläche bereitlegen.
  • Den Teig aus der Schüssel oder dem Gärkorb auf das Papier gleiten lassen. (Die Unterseite liegt jetzt oben,)
  • Den heißen ! Topf aus dem Ofen nehmen. Vorsichtig den Deckel abnehmen und den Teigling mithilfe des Backtrennpapiers in den Topf heben.
  • Wenn gewünscht In die Oberfläche ein Muster einschneiden und Haferflocken als Topping darüber verteilen.
  • Den Deckel aufsetzen und den Topf in die Mitte des Ofens stellen.
  • Die Temperatur auf 230°C vermindern und 35 Minuten backen.
  • Dann den Deckel entfernen und unter Aufsicht weitere 5 Minuten backen.
  • Sobald das Brot fertig gebacken ist, dieses sofort aus dem Topf nehmen und auf einem Backgitter abkühlen lassen.
  • Guten Appetit!

Hast Du dieses Rezept ausprobiert? Super! Dann mach doch mal ein Foto und tag es mit @birgitdelicious und #birgitdelicious auf Instagram, um zu zeigen, wie es Dir gelungen ist.

Oder schnapp Dir ein Bild für Deine Pinterest-Pinwand ♥

Gefallen Dir meine Rezepte? Dann folg mir doch ganz einfach hier im Blog oder in den sozialen Medien, damit Du immer aktuell informiert bist.

INSTAGRAMPINTERESTFACEBOOK—- TWITTER

Hafer-Dinkelbrot im Anschnitt
Hafer-Dinkelbrot im Anschnitt

 

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: