Hausgemachte Ravioli mit würziger Spargelfüllung in Orangen-Kräuter-Butter

Hausgemachte Ravioli mit Spargelfüllung in Orangen-Kräuter-Butter

Hausgemachte Ravioli mit Spargelfüllung in Orangen-Kräuter-Butter

 

Nudeln und Spargel sind für mich ein frühlingsfrisches Dreamteam. Ich kombiniere gerne alle Arten von Pasta mit weißem und grünem Spargel. Sicher habt Ihr schon meine Lasagne mit grünem Spargel und Kings Prawns und meine neueste Pasta-Salatcreation Tortiglioni mit grünem Spargel kennengelernt und könnt diese Liebe nachempfinden. Natürlich sind für mich nicht nur der Geschmack und die vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten entscheidend. Ich freue mich auch, wenn ich bei herrlichem Wetter nicht zu lange in der Küche stehen muss; denn noch habe ich meine Küche nicht nach draußen verlegt.

Meine Terrasse sieht zur Zeit sehr schlimm aus. Wir haben sieben riesige Knickeichen, die seit ein paar Tagen blühen. Diese hüllen nicht nur alles in einen gelben Blütenstaubnebel, sondern sie werfen auch noch massenweise vertrocknete Blüten ab, die wie zu Büscheln gebundene Perlenschnüre aussehen. Diese Blüte dauert bestimmt noch eine Woche und dann – ja dann, zieht meine Küche endlich nach draußen und auch meine mediterranen Pflanzen aus dem Wintergarten dürfen endlich ins Freie. – Ich sehne die Zeit herbei; denn erfolgloses Fegen bringt einfach keinen Spaß . . .

Vertrocknete Eichenblüten

Vertrocknete Eichenblüten

Doch da ich weiß, dass die Eichenblüte bald vorbei ist, will ich nicht weiter klagen und Euch nun lieber mein Rezept für hausgemachte Ravioli wärmstens ans Herz legen. Die würzige Füllung besteht aus einer cremigen Mischung mit klein gewürfeltem, grünem Spargel, Parmigiano reggiano, Frühlingszwiebeln und einem Hauch Knoblauch. Auch wer keine Nudelmaschine besitzt, kann dieses Rezept problemlos zubereiten. Einfach einmal versuchen 😘 Es ist gar nicht schwer!

Viel Spaß dabei und nun legt los!

Eure

Hausgemachte Ravioli mit Spargelfüllung in Orangen-Kräuter-Butter
Hausgemachte Ravioli mit würziger Spargelfüllung in Orangen-Kräuter-Butter

Hausgemachte Ravioli mit einer cremigen Spargel-Parmesan-Füllung - auch ohne Nudelmaschine einfach herzustellen.

Gericht: Hauptspeise
Länder & Regionen: Mediterran
Portionen: 4 Personen
Autor: Birgit D
Zutaten
Ravioli-Teig
  • 200 g Hartweizengrieß
  • 200 g Weizenmehl, 405
  • 4 Eier, Gr. M
  • Olivenöl
  • Flor de Sal
Ravioli-Füllung
  • 300 g grüner Spargel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Frühlingszwiebeln, grüne und weiße Anteile
  • 100 g (Kräuter-) Creme fraiche
  • 75 g frisch geriebener Parmegiano reggiano
  • Pfeffer aus der Mühle, Meersalz
Orangen-Kräuter-Butter
  • 1 Bio-Orange
  • 175 g Butter
  • einige Zweige frischer Thymian, Petersilie
Anleitungen
  1. In einer großen Schüssel Grieß und Mehl mit dem Salz vermischen.


  2. In der Mitte einen Krater frei schieben und die aufgeschlagenen Eier dort hineingeben.
  3. Mit den Fingern (mit Gabel oder Löffel geht's auch) die Eiermasse langsam mit dem Mehl vom Seitenrand vermischen.

  4. Aus dieser krümeligen Teigmasse wird dann nach und nach durch Kneten ein elastischer Teig, der zum Schluss zur Kugel geformt wird.

  5. Ist der Teig zu trocken, tröpfchenweise Wasser zufügen. Ist er zu feucht, dann so lange Mehl zufügen, bis er nicht mehr klebt. (Die Unterschiede entstehen z.B. durch die verwendeten Mehle. . .)
  6. Die Teigkugel mit einigen Tropfen Öl einreiben, in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 30 Minuten kühl ruhen lassen.

Ravioli-Füllung
  1. Den Spargel waschen, das untere Ende abbrechen und die Spargelspitzen beiseite legen.

  2. Die Stangen längs vierteln und dann quer klein würfeln.

  3. Knoblauch und Frühlingszwiebeln putzen und fein würfeln. Dabei die grünen Anteile der Zwiebeln zur Seite legen.

     

    Mise en plase
  4. In einer Pfanne 1 EL Öl erhitzen und die Knoblauch- sowie Lauchwürfelchen glasig werden lassen. Die Spargelwürfel dazugeben und mit 3 EL Wasser ca. 5 Minuten unter Rühren erhitzen.

  5. In der Zwischenzeit ein Ei trennen

  6. Eigelb, Creme fraiche, Frühlingszwiebelgrün, 50 g geriebenen Käse und die Spargelmischung verrühren und mit Salz und Pfeffer aus der Mühle kräftig-würzig abschmecken.

Ravioli formen
  1. Nach der Ruhezeit den Teig teilen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit Hilfe einer Teigrolle auswalzen. Soll keine Nudelmaschine benutzt werden, muss der Teig möglichst dünn, d.h. dünner als 5 mm, ausgerollt werden.


  2. Für die Verarbeitung in der Nudelmaschine portioniere ich den Teig in 4 Teile und rolle mit dem Nudelholz jede Portion auf ca. 1 cm Dicke aus bevor ich sie durch die Nudelmaschine gebe undzum Ausstechen der Teigplättchen mit der Stärke 3 auswalze.

  3. Aus den Teigplatten Kreise mit einem ∅ von ca. 8 - 9 cm ausstechen. - Ich benutze dazu einen Ravioliausstecher, der einen gezahnten Rand hat. Doch Ihr könnt auch ein Glas zum Ausstechen verwenden.

    Tipp: Glasrand vor jedem Ausstechen in Mehl "tauchen".

     

    Ausgestochene Teigplättchen für Ravioli mit Spargelfüllung
  4. Von der Füllung je 1 TL in die Mitte setzen.

  5. Den Rand mit Eiweiß bepinseln.

  6. Mit einem zweiten ausgestochenen Teigplättchen abdecken.

  7. Den Rand mit den Spitzen einer Gabel zusammendrücken.

  8. Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen.

  9. Die Spargelspitzen für ca. 5 Minuten hineingeben. Dann herausfischen und kalt abschrecken. Beiseitelegen.

  10. Die Ravioli einzeln ins siedende Wasser geben und ca. 7 - 8 Minuten garen. - Die Ravioli steigen dann an die Oberfläche.

Orangen-Kräuter-Butter
  1. Die Butter in einem kleinen Topf zerlassen.

  2. Die Orange heiß abspülen, abtrocknen und die orangefarbenen Anteile abreiben.

  3. Thymian und Petersilie hacken bzw. von den Stielen rebeln.

  4. Kräuter, Orangenabrieb und Spargel in die Butter geben und vorsichtig mischen.

  5. Zum Servieren die Ravioli auf tiefe Teller verteilen und mit der Orangen-Kräuter-Sauce sowie dem restlichen Parmigiano reggiano servieren. - Ich stelle gern noch zusätzlich ein Schälchen Creme fraiche dazu,

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: