Herzhaftes Apfel-Vollkornbrot mit Kernen aus dem Topf

Herzhaftes Apfel-Vollkornbrot mit Kernen aus dem Topf ♡

Moin und hallo Ihr Lieben,

wer von Euch tüftelt auch gerne an neuen Brotrezepten? Ich habe den „Tag des Apfels“ am 11. Januar zum Anlass genommen, ein neues Apfelbrot zu backen. Natürlich, wie so oft, mit ganz wenig Hefe, Übernachtgare und – weil meiner Meinung nach großer Aufwand nicht unbedingt sein muss 😉 – mit einem No-Knead-Teig.

Das entstandene Apfel-Vollkornbrot ist unglaublich saftig, knusprig und aromatisch – für mich einfach peeerfekt ♡ Ich habe es in den letzten Tagen noch wegen der Frischhaltezeit beobachtet und – es ist auch nach vier Tagen immer noch so saftig wie am ersten Tag. Wenn ihr also ein Brot backen wollt, das sich lange frisch hält und auch noch wunderbar schmeckt, probiert mein Apfel-Vollkornbrot-Rezept aus. Mit dem Weizen- und Roggenvollkornmehl und den enthaltenen Kernen ist es bekömmlich und passt zu süßen und herzhaften Brotbelägen gleichermaßen gut.

Also dann nichts wie ran! Sucht die Zutaten zusammen und legt los!

Liebe Grüße

Eure

Herzhaftes Apfel-Vollkornbrot mit Kernen aus dem Topf
Herzhaftes Apfel-Vollkornbrot mit Kernen aus dem Topf

Herzhaftes Apfel-Vollkornbrot mit Kernen aus dem Topf

Herzhaftes Apfel-Vollkornbrot mit Kernen im Anschnitt

Apfel-Vollkornbrot mit Kernen aus dem Topf

Ein wunderbar saftiges und aromatisches Brot, das sich lange frisch hält.
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit5 Min.
Ruhezeiten, insgesamt- ca.14 Stdn.
Arbeitszeit45 Min.
Gericht: Abendbrot, Brot, Brunch, Frühstück, Imbiss
Land & Region: Deutschland
Keyword: Apfel, Brot, Gusseisentopf, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Topfbrot, Übernachtgare, Vollkornbrot, Weizenvollkornbrot, wenig Hefe
Portionen: 1 Brot
Autor: birgitd.com
Drucken

Zutaten

  • 400 g Weizen-Vollkornmehl Type 1050
  • 100 g Roggen-Vollkornmehl Type 1150
  • 4 g Hefe
  • 300 g Wasser
  • 1 Apfel vorbereitet etwa 125g
  • 125 g Joghurt glatt gerührt
  • 12 g Salz
  • 75 g Kürbiskerne
  • 75 g Sonnenblumenkerne

Zubereitung

  • Die Kerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Sobald sie aromatisch duften, die Pfanne vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  • Den Apfel schälen und das Kerngehäuse entfernen. Dann auf einer Küchenreibe grob reiben. Du benötigst 125g Fruchtmasse.
  • Das Wasser in eine Rührschüssel geben und die Hefe darin auflösen (verrühren).
  • Dann Joghurt, geröstete Kerne, Salz und die Fruchtmasse dazu geben und verrühren.
  • Das abgewogene Mehl hinzufügen und mit einem Holzlöffel verrühren. Alle Zutaten sollen gleichmäßig verteilt sein. - Der Teig ist relativ weich und feucht.
  • Den Teig abgedeckt bei Raumtemperatur ca. 12 Stunden reifen lassen. Dabei in den ersten Stunden, wenn möglich, ab und zu dehnen und falten. (Am besten mit angefeuchteter Hand, da der Teig recht klebrig ist.)
  • Einen Bogen Backtrennpapier bereit legen.
  • Nach 12 Stunden den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche gleiten lassen und vorsichtig von allen Seiten falten (eventuell mit einer Teigkarte)
  • Dann den Teigling rund wirken und umgedreht, mit dem Schluss nach unten, auf das Backtrennpapier setzen.
  • Den Teigling mithilfe des Backtrennpapiers in die vorher gebrauchte Rührschüssel setzen, abdecken und 1 Stunde bei Raumtemperatur reifen lassen.
  • Den gusseisernen Topf mit Deckel in den Backofen stellen und diesen auf 250°C O.-/U.-hitze vorheizen
  • Nach der Reifezeit den Teigling mithilfe des Backtrennpapiers in den heißen! Topf heben, Deckel auflegen und 35 Minuten bei abgesenkter Temperatur von 230°C backen.
  • Dann den Deckel entfernen und bei ausgeschaltetem Backofen weitere 5-10 Minuten weiter backen. Die Kruste soll goldbraun sein.
  • Das Brot aus dem Ofen nehmen und auf einem Backgitter abkühlen lassen.
    Guten Appetit!

Schon ausprobiert?! Super!

Dann markier  @birgitdelicious auf Instagram, benutz den Hashtag #birgitdelicious und zeig mir unbedingt das Ergebnis, Ich freue mich immer sehr!

Oder schnapp Dir ein Bild für deine Pinterest-Pinwand

Hat es Dir geschmeckt?

Ich würde mich freuen, wenn Du mir erzählst, wie Dir das Rezept gefallen hat.

Hast Du an dem Rezept etwas verändert?

Tipps und Anregungen sind hier im Blog immer willkommen! Hinterlass gerne einen Kommentar, damit alle interessierten Leser*Innen erfahren können, welche kreativen Ideen Dir zu meinem Rezept gekommen sind.

Bist Du an weiteren Brotrezepten interessiert? Dann schau Dich doch auch mal  *hier* um.

Gefallen Dir meine Rezepte? Dann folge mir doch ganz einfach hier im Blog oder in den sozialen Medien, damit Du immer aktuell informiert bist.

INSTAGRAMPINTERESTFACEBOOK—- TWITTER 

Herzhaftes Apfel-Vollkornbrot mit Kernen aus dem TopfHerzhaftes Apfel-Vollkornbrot mit Kernen aus dem Topf

Dieser Beitrag enthält möglicherweise Affiliate-Links. Falls Du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für Dich natürlich unverändert.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

%d Bloggern gefällt das: