Kartoffelbrot mit Sauerteig aus dem Gusseisentopf

Moin und hallo Ihr Lieben,

in der letzten Woche kam mir wieder einmal mein Kartoffelbrot aus dem Gusseisentopf in den Sinn. Es ist ein Brot, das mich wegen der lockeren Konsistenz, des Geschmacks und langen Frischhaltung begeistert. Es gibt bereits eine zweite Variante von dem Kartoffelbrot, die ich mit Dinkelmehl und Kräutern gebacken habe, aber nun schwebte mir eine Sauerteig-Version (Sauerteig selbstgemacht) vor.

Nachfolgend seht Ihr gleich das Rezept für den ersten Backversuch meines Kartoffelbrotes mit Sauerteig und – ich bin wirklich begeistert. Mit der Menge der Zutaten hat alles geklappt. Das Kartoffelbrot ist genau so wie es mir besonders gefällt: Die Krume ist wunderbar fluffig, saftig und hat neben dem herzhaften Sauerteig-Kartoffelgeschmack, eine leichte Bockshornklee-Geschmacksnote bekommen. Die Kruste ist wundervoll knusprig  und – das Aroma ist wirklich einzigartig.

Das Kartoffelbrot mit Sauerteig ist gleich beim ersten Backversuch hervorragend gelungen, sodass ich das Rezept heute mit Euch teilen möchte.

Ich wünsche Euch viel Spaß bei der Zubereitung dieses wunderbaren Brotes! Ach, bevor ich es vergesse, ich habe noch eine weitere Kartoffelbrot-Variante im Sinn, aber – da müsst Ihr Euch noch ein bisschen gedulden.

Kartoffelbrot mit Sauerteig 
Kartoffelbrot mit Sauerteig, aufgeschnitten

 


Kartoffelbrot mit Sauerteig, aufgeschnitten
Kartoffelbrot mit Sauerteig im Anschnitt

Kartoffelbrot mit Sauerteig

Gericht: Abendbrot, Beilage, Brot, Brotzeit, Brunch, Frühstück, Partybrot, Pausenbrot, Snack
Land & Region: Deutschland
Keyword: Abendbrot, Frühstück, Frühstücksbrot, Kartoffeln, Kartoffelpuree, Kartoffelstampf, Resteverwertung, Sauerteig, Weizensauerteig
Portionen: 1 kg
Autor: birgitd.com
Drucken

Zutaten

  • 25 g Anstellgut Weizen-
  • 475 g Weizenmehl 550
  • 50 g Weizenvollkornmehl 1050
  • 125 g Kartoffeln gar gekocht, fein gepresst oder gestampft (Kartoffelpresse)
  • 300 g Wasser warm, ca. 30°C
  • 12 g Salz
  • 10 g Olivenöl
  • 2 TL Bockshornklee gemahlen, optional
  • 1-2 EL Sesam weiß oder schwarz, optional als Topping

Zubereitung

Hauptteig

  • Die Kartoffeln (Einerlei, ob mehlig, vorw. festkochende oder festkochende Sorte) im Wasser garen, abkühlen lassen, pellen und durch die Kartoffelpresse geben oder zerstampfen.
    Tipp Einfach fürs Mittagessen gleich mehr Kartoffeln zubereiten, sodass 125g Kartoffeln übrig bleiben.
  • Tipp für Wasserzugabe: Je nach verwendeter Kartoffelsorte kann der Teig verschieden ausfallen. Verwende deshalb ersteinmal 20% weniger Wasser und gib mehr dazu, wenn der Teig beim Mischen zu fest erscheint.
  • Alle Zutaten abwiegen, in eine Rührschüssel geben und per Hand zu einer homogenen Masse mischen.
  • Den Teig abdecken und 24 Stunden bei Raumtemperatur (ca. 20 °C) ruhen lassen.
    Zwischendurch nach etwa 8 Stunden und nach 16 Stunden dehnen und falten.
  • Ein bemehltes rundes Gärkörbchen oder die mit einem Tuch ausgelegte Schüssel bemehlen und bereitstellen.
  • Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und vorsichtig zu einer Kugel formen; denn die im Teig entstandene Luft soll möglichst erhalten bleiben.
  • Mit der glatten Seite nach oben in die Schüssel oder den Gärkorb legen und abdecken.
  • 1 Stunde bei Raumtemperatur reifen lassen.
  • Einen Gusseisentopf mit zugehörigem Deckel im Backofen bei 250°C (oder der höchsten Temperatur, die Dein Backofen erreichen kann) vorheizen.
  • Wer mag streut vor dem Backen Sesam über das Brot
  • VORSICHT Den gereiften Teigling in den heißen Gusseisentopf kippen und mit aufgelegtem Deckel 30 Minuten backen. (Wer mag streut vor dem Backen Sesam über das Brot) -> Den Backofenregler sofort auf 230 °C einstellen.
    Tipp: Du kannst den Teigling auch erst auf einen Bogen Backtrennpapier kippen und ihn dann mithilfe des Papiers in den Topf setzen
  • VORSICHT Nach 30 Min den Deckel abnehmen und weitere 15 Minuten backen.
  • Das Kartoffelbrot auf einem Backgitter auskühlen lassen.
    Guten Appetit!

Du suchst nach weiteren Broten oder Brötchen?? Super! Dann stöber doch auch nochmal HIER. Ich könnte wetten, dass Du etwas Leckeres finden wirst!

Hast Du andere Rezepte von mir ausprobiert? YEAH!!! Ich freue mich über jedes Foto! Zeig es bitte auf  Instagram, über @birgitdelicious und hashtag es mit #birgitdelicious , um allen das Ergebnis zu präsentieren.

Oder schnapp Dir eines der Bilder für deine Pinterest-Pinwand ♥ Ich freue mich sehr!

Gefallen Dir meine Rezepte? Dann folg mir doch ganz einfach hier im Blog oder in den aufgeführten sozialen Medien, damit Du immer aktuell informiert bist.

INSTAGRAMPINTERESTFACEBOOK—- TWITTER

Kartoffelbrot mit Sauerteig
Kartoffelbrot mit Sauerteig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: