Kräuter-Käse-Brot

Moin und hallo Ihr Lieben,

heute habe ich mal eine „schnellere“ Brotvariante für Euch. Dieses herrlich schmackhafte, fluffige Kräuter-Käse-Brot benötigt von der Zubereitung bis zum Verzehr maximal sechs Stunden. Das ist möglich, weil ich in diesem Rezept, zugunsten einer schnelleren Reifezeit, eine etwas größere Menge frischer Hefe im Teig verwende, als üblich. Viel Hefe oder wenig Hefe? Was hat das denn zu bedeuten? Da ich weiß,  dass mich hier auch immer wieder neue Leser besuchen, möchte ich eine kleine Einführung zum Brotbacken geben.

Kräuter-Käse-Brot

Brotbacken ist einfacher, als Ihr denkt

Die eigentliche Brotteigzubereitung benötigt normalerweise nicht mehr als ca. 20 Minuten reine Arbeitszeit. Während der übrigen Zeit sollte ein Hefeteig einfach nur in Ruhe gelassen werden. Deshalb muss ein angehender Brotbäcker vor allem Zeit bzw. Geduld mitbringen.. Am besten sucht man sich zum Brotbacken einen Tag aus, an dem man sowieso zuhause bleiben möchte oder sollte oder muss. . .

Jetzt,  wo wir durch die Covid-19 Pandemie, das Haus möglichst nicht verlassen sollten, ist also die perfekte Zeit, um sich endlich einmal mit dem Brotbacken vertraut zu machen. Während man anderen Beschäftigungen nachgeht, kann der Teig nebenbei beobachtet werden. Dadurch bekommt man ein Näschen dafür, wie der Teig dann aussehen soll, wenn er fertig gereift ist.

Ein Hefeteig braucht Ruhe

Ruhe ist das Wesentliche für einen Hefeteig. Erst durch eine lange Reifezeit entwickelt sich ein besonders guter, voller Geschmack. Aus diesem Grund backe ich inzwischen mit wesentlich geringeren Hefemengen als früher. Nicht nur der Geschmack verbessert sich, auch wird durch einen kleineren Hefeanteil, das Brot besser verdaulich. Im Normalfall bereite ich den Hefeteig mit nicht mehr als 1 g frischer Hefe zu und lasse ihn dann 24 Stunden bei Raumtemperatur reifen.

Mit nur vier Zutaten zum guten Brot

Mit nur wenigen Zutaten kann ein wundervolles Brot gelingen. Ich habe beispielsweise zu Anfang meiner Brotbackversuche fast nur Weizenbrote gebacken, weil der Teig „nett“ war und nie rumzickte. Für ein einfaches, aber sehr leckeres Weizenbrot mische ich: 500g Weizenmehl, Type 550, 350g Wasser, 10g Salz und 1g frische Hefe und lasse den Teig dann 24 Stunden ruhen. In der Zeit wird er ca. alle acht Stunden.gedehnt und gefaltet. Das bedeutet: Der Teig wird rundherum an den Kanten weit nach außen gezogen und danach zur Mitte eingeschlagen –  und das rundherum.

Schaut Euch das Dehnen und Falten bei meinem Weizenmischbrot an. Nach der Garzeit (Reifezeit) wird das Brot geformt und muss dann noch einmal eine Stunde ruhen, bevor es im vorgeheizten Backofen, ungefähr 45 Minuten, gebacken werden kann.

Das Brot ist fertig gebacken,, wenn es beim Klopfen auf den Boden hohl klingt. Dann muss es auf einem Gitter abkühlen und kann dann genüsslich verzehrt werden. Ein gutes Brot erkennt man auch daran, dass es selbst nach einigen Tagen, den Geschmack nicht verliert.

Ihr konntet es nun auch feststellen: Brotbacken ist keine Hexerei und – auch mit diesem Kräuter-Käse-Brot werdet Ihr keine Schwierigkeiten haben, wenn Ihr Euch genau an das Rezept haltet. Dieses Brot könnte ebenfalls mithilfe der Übernachtgare zubereitet werden. Wenn Ihr Interesse an der „längeren“ Rezeptvariante habt, schreibt mir das in die Kommentare. Ich würde das dann noch anfügen.

So, und nun sucht Euch die Zutaten für das Kräuter-Käse-Brot zusammen. Vielleicht könnt Ihr , wie ich, Bärlauch oder andere Kräuter im Garten finden und für die Füllung verwenden. Mit diesem Brot werdet Ihr in der Familie große Begeisterung hervorrufen und wer sich das Brot allein gönnt, kann sich freuen, dass es auch am nächsten Tag noch herrlich locker und frisch ist.

Ihr Lieben, viel Spaß beim Backen! Probiert meine Brot-Rezepte alle aus und – Ihr werdet nur noch Brot backen wollen 😉

Lasst es Euch gut gehen und denkt an Hilfsbedürftige in Eurer Nachbarschaft!

Bleibt gesund!

Eure

Kräuter-Käse-Brot frisch aus dem Ofen

 

Kräuter-Käse-Brot frisch aus dem Ofen

Kräuter-Käse-Brot

Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit50 Min.
Ruhezeit2 Stdn.
Gericht: Abendbrot, Beilage, Für Gäste
Land & Region: Deutschland / Germany
Keyword: backen, Beilage, Brot, Brot-Snack, Brotbacken, Brotzeit, Brunch
Portionen: 1 Brot/750g
Drucken

Zutaten

Teig

  • 250 g Weizenmehl Type 550
  • 250 g Weizenmehl Type 1050
  • 10 g Hefe frisch oder ½ Päckchen Trockenbackhefe
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 250 g Wasser
  • 1 Eigelb zum Bestreichen
  • 1 EL Olivenöl für die Form

Kräuter-Käse-Füllung

  • 4 Zwiebeln mittelgroß
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Ei Gr. M oder L
  • 100 g Gouda gerieben
  • 4-5 EL Kräuter gehackt, hier Bärlauch und Thymian
  • ½ TL Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Teig

  • Vom Wasser eine halbe Tasse voll abmessen und die Hefe darin mit dem Zucker auflösen.
  • Das restliche Wasser und Salz in eine Rührschüssel geben, das Mehl hinzufügen und darauf die Hefelösung geben.
  • Alle Zutaten mischen und per Hand oder der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verarbeiten.
  • Zu einer Kugel formen und dann mit Deckel oder Folie abgedeckt bei Raumtemperatur reifen lassen bis sich der Teig verdoppelt hat.
  • Den aufgegangenen Teig mit etwas Mehl bestauben und auf einer bemehlten Arbeitsfläche durxhkneten.
  • Dann zu einem Rechteck von ca. 30 x 40cm ausrollen.
    Kräuter-Käse-Brot Teig Rechteck
  • Mit der Kräuter-Käse-Füllung bestreichen und gleichmäßig verteilen.
    Kräuter-Käse-Brot Teigmit Kräutermasse bestrichen
  • Die Ränder der langen Seiten des Rechtecks leicht nach Innen einschlagen.
    Kräuterbrot - Teig zur Mitte einrollen
  • Den Teig von den kurzen Seiten her zur Mitte aufrollen.
    Kräuter-Käse-Brot zur Mitte eingerollt
  • Die Kastenform mit dem Öl einfetten.
  • Den Teig auf der Oberseite der beiden Rollen im Zickzack 1 cm tief einschneiden
  • Den Teig mit Folie abdecken und nochmals gehen lassen, bis er sich deutlich vergrößert hat.
    Kräuter-Käse-Brot nach der 2. Reife
  • Das Eigelb mit 1 EL Wasser verschlagen und die Oberfläche des Teiges damit bepinseln.
  • Die Form in den Backofen schieben und innerhalb von ca. 50 Minuten goldbraun backen.
  • Bei Nutzung von O--/U.-hitze: Den Backofen auf 180°C vorheizen oder
    Bei Nutzung von Umluft: Nicht Vorheizen!!!!! - Backtemp. 150°C
  • Das Brot nach dem Backen aus der Form nehmen und auf einem Backgitter auskühlen lassen.
    Guten Appetit!
    Kräuter-Käse-Brot frisch aus dem Ofen

Kräuter-Käse-Füllung

  • Die Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden.
  • Das Olivenöl erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasg werden lassen.
  • Ein Ei, den geriebenen Käse und die gehackten Kräuter unterrühren.
  • Die Mischung bis zur weiteren Verarbeitung beiseite stellen.

Hast Du das Kräuter-Käsebrot nach diesem Rezept zubereitet? Dann freue ich mich, wenn Du mir Dein gebackenes Brot zeigst ♥

Tagg mich dazu auf Instagram oder Facebook!   – @birgitdelicious  –  #birgitdelicious  – Ich bin gespannt ♥

Gefallen Dir meine Rezepte? Dann folg mir doch ganz einfach hier im Blog oder in den Sozialen Medien, damit Du immer aktuell informiert bist:
INSTAGRAMPINTERESTFACEBOOK

 

 


2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: