Kürbis-Kartoffel-Fenchel-Rösti – ein knuspriger Snack

Moin und hallo Ihr Lieben,

manchmal braucht es nicht viel für einen besonderen Genuss. Der strahlende Herbsttag im Garten hat mich heute zu diesem knusprigen Snack inspiriert: Goldbraun gebratene Kürbis-Kartoffel-Fenchel-Rösti mit meiner liebsten Rote-Bete-Meerrettich-Creme. Das ist wie Herbsturlaub auf dem Teller…

Eigentlich wollte ich Rösti aus Kartoffeln und Kürbis zubereiten, da ich das Gemüse frisch im Garten geerntet hatte, aber dann fiel mir beim Durchstöbern des Kühlschranks ein halber Gemüsefenchel in die Hände, den ich noch als Rest vom Gemüse-Crumble hatte und es wurde ein Rösti mit Gemüsedreierlei.

Die Kombination ist wirklich köstlich und die Rote-Bete-Meerrettisch-Creme, die ich von gestern übrig hatte (ich mache zum Glück immer zu viel 😉 ), passt als Dip hervorragend dazu. Außerdem habe ich, für mehr Vielfalt, Tzatziki zu den Rösti gereicht und – der schlichte, aber besonders köstliche Mittagsimbiss war perfekt.

Die Zubereitung ist zwar mit etwas Aufwand verbunden, da das Gemüse auf der Küchenreibe grob gerieben werden muss, aber wenn das erledigt ist, sind die Kürbis-Kartoffel-Fenchel-Rösti im Handumdrehen fertig. Probiert es aus!

Das vorbereitete Gemüse

Eure

Kürbis-Kartoffel-Fenchel-Rösti
Kürbis-Kartoffel-Rösties

Kürbis-Kartoffel-Fenchel-Rösti - ein herbstlicher Snack

Arbeitszeit50 Min.
Gericht: Abendessen, Imbiss, Mittagessen, Snack
Land & Region: Deutschland
Keyword: braten, Dip, Gemüsefenchel, Herbst, Kartoffeln, Kartoffelpuffer, Kürbis, Reibekuchen, Rösti, Zwiebel
Portionen: 8 Röstitaler
Autor: birgitd.com
Drucken

Zutaten

  • 400 g Kürbis vorbereitet
  • 400 g Kartoffeln vorwiegend fest kochend
  • ½ Fenchelknolle etwa 100g, geputzt
  • 1 Sträußchen Thymian
  • 1-2 TL Fenchelsamen angedrückt (Mörser)
  • 1 Eiweiß
  • 2 EL Weizenmehl
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • 5 EL Pflanzenöl neutral - z.B. Raps- oder Sonnenblumenöl
  • ca. 100 g Salatblätter gemischt

Zubereitung

  • Den Kürbis schälen, falls nötig (Hokkaido muss nicht unbedingt geschält werden); Kerne mit einem Löffel herausschaben und vierteln
  • Die Kartoffeln schälen.
  • Den Gemüsefenchel putzen. Den Kern herausschneiden und in feine Streifen schneiden.
  • Thymianblättchen von den Stielen streifen.
  • Kürbis und Kartoffeln auf einer groben Küchenreibe raspeln.
    Das vorbereitete Gemüse
  • Das Ei trennen.
  • Alle vorbereiteten Zutaten zusammen mit Mehl, Eiweiß und angedrückten Fenchelsamen mischen.
  • Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle kräftig würzen.
  • Die Gemüsemasse zum Abtropfen in ein feines Sieb geben. Danach mit den Händen ausdrücken und zu gleich großen Röstitalern formen (hier etwa 12cm Ø und 2cm Dicke)
  • Das Pflanzenöl in der Pfanne erhitzen und, je nach Größe der Pfanne, die Rösties portionsweise oder alle zusammen von jeder Seite ca 5 Minuten goldbraun braten.
  • In der Zwischenzeit Salatblätter verlesen, waschen und trocken tupfen.
  • Die knusprig braun gebratenen Rösties auf den Salatblättern anrichten und mit einem Dip servieren. Ich habe dazu einen Rote-Bete-Dip und Tzatziki gereicht.
    Guten Appetit!

Bist Du an weiteren Kürbisgerichten interessiert? Dann schau Dich doch auch mal *hier* um.

Hast Du die knusprigen Kürbis-Kartoffel-Fenchel-Rösti oder ein anderes Rezept von mir ausprobiert? SUPER – ich freue mich! Mach doch mal ein Foto und tag @birgitdelicious und #birgitdelicious auf Instagram, um mir und allen zu zeigen, wie es dir gelungen ist.

Oder schnapp Dir ein Bild für deine Pinterest-Pinwand ♥

Gefallen Dir meine Rezepte? Dann folge mir doch ganz einfach hier im Blog oder in den sozialen Medien, damit Du immer aktuell informiert bist.

INSTAGRAMPINTERESTFACEBOOK—- TWITTER

Kürbis-Kartoffel-Fenchel-Rösti

Kürbis-Kartoffel-Fenchel-Rösti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: