Rhabarberkuchen mit Mandelbaiser

Rhabarberkuchen mit Mandelbaiser

Rhabarberkuchen mit Mandelbaiser

Alljährlich im Frühjahr gehören neben Radieschen, Pflücksalaten und Bärlauch auch die roten Stangen von zwei großen Rhabarberstauden zu dem, was in meinem Garten zuerst erntenreif ist. Ich kann es immer kaum erwarten, aus den krachsauren  Stangen meinen allerliebsten  Rhabarberkuchen backen zu können.. Warum ich das Rezept hier bisher noch nicht gepostet habe, ist mir ein Rätsel; denn während der Rhabarbersaison backe ich diesen wunderbaren Frühlingskuchen mindestens drei- bis viermal.🤔

Ich mag besonders die Rhabarber-Mandelbaiserauflage. Die knusprige Süße in Verbindung mit der fruchtigen Säure ist absolut verführerisch.

Rhabarberkuchen mit Mandelbaiser

Rhabarberkuchen mit Mandelbaiser

Für mich ist es nicht verwunderlich, dass dieser Kuchen hier von allen geliebt wird. – Ich backe ihn auch gern, wenn viele Gäste verwöhnt werden sollen. Dann verdoppele ich einfach die angegebenen Zutaten und backe den Rhabarberkuchen auf dem Blech bzw. in der Fettpfanne des Backofens´und schneide ihn später in rechteckige Stücke auf.

Ich hoffe, dass ich Euch den Mund wässerig gemacht habe und Ihr es nicht abwarten könnt, diese Rhabarberköstlichkeit nachzubacken. Also  schnell, schnell das Rezept ausdrucken, Zutaten besorgen und losbacken.

Ich freue mich auf Eure Ergebnisse. Viel Spaß beim Backen und Genießen!

Eure

Rhabarberkuchen mit Mandelbaiser
Rhabarberkuchen mit Mandelbaiser

Dieser Rhabarberkuchen ist einfach in der Zubereitung und schmeckt wirklich allen ♥

Gericht: Kuchen
Länder & Regionen: Deutschland / Germany
Portionen: 12
Autor: Birgit D
Zutaten
Für den Teig:
  • 100 g weiche Butter + etwas für die Form
  • 1 Bio-Zitrone
  • 75 g Zucker
  • 3 Eier
  • 200 g Mehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • Semmelmehl zum Ausstreuen für die Form
Für den Belag:
  • 500 g Rhabarber
  • 3 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 100 g feiner Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 TL Zitronensaft
  • 100 g fein gemahlene Mandeln
Anleitungen
  1. Eine 26 cm Springform fetten und mit Semmelmehl ausstreuen. Den Ofen auf 180 °C O.-/U-.hitze oder 160°C Umluft vorheizen.

  2. Mehl, Salz und Backpulver in einer kleinen Schüssel vermischen und beiseite stellen.
  3. Die Eier trennen.

  4. Die Bio-Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen und ca. die Hälfte der Schale abreiben. Die Frucht halbieren.

  5. Butter mit Zucker, den Eigelben und Zitronenabrieb schaumig schlagen.

  6. Die Mehlmischung darüber sieben und unterrühren.

  7. Der Teig soll schwer vom Löffel reißen.

  8. Den Teig in die vorbereitete Springform füllen und glatt streichen.

  9. Für 20 Minuten in die Mitte des vorgeheizten Backofens schieben und vorbacken.

  10. In der Zwischenzeit den Rhabarber putzen. Sollte er sehr grobfaserig sein, dann dünn der Länge nach schälen.

  11. Die Rhabarberstangen in ca. 2cm lange Stücke schneiden. - Dicke Stangen eventuell vorher halbieren oder sogar vierteln.

  12. Die drei Eiweiß mit einer Prise Salz zu einem schnittfesten Eischnee aufschlagen.

  13. Dann nach und nach Zucker untermixen bis die Masse fest und glänzend geworden ist.

  14. Zum Schluss den Zitronensaft unterrühren.

  15. Die gemahlenen Mandeln zusammen mit den Rhabarberstückchen locker unter den Eischnee heben.

  16. Den Kuchen nach 20 Minuten aus  dem Ofen nehmen.

  17. Die Baiser-Masse vorsichtig auf dem vorgebackenen Boden verteilen und die Springform nochmal für 35 Minuten in den Backofen schieben.( Sollte die Baisermasse zu braun werden, dann mit Alufolie abdecken.)

  18. Nach dem Backen den Springformrand entfernen und bis zum Servieren auf einem Backgitter auskühlen lassen.

  19. Ich serviere zu diesem Rhabarberkuchen gern gesüßte Schlagsahne.

    Ach - und solltet Ihr einmal keine gemahlenen Mandeln im Haus haben, könnt Ihr sie auch durch gemahlene Haselnüsse ersetzen. Mmmmmh - auch sehr lecker!!!!

 

 

 


4 Kommentare

  • Marijke

    Liebe Birgit,

    Du hast mir den Mund auf jeden Fall wässrig gemacht! Wirklich!
    Ich habe noch etwas Rhabarber da. Ich denke, der wird dann diesen Kuchen bereichern dürfen… Bisher ist Baiser bei mir nie sonderlich gut geworden… ich hoffe, das wird bei diesem Kuchen anders!
    Herzliche Grüße
    Marijke

    • Birgit D

      Hallo liebe Marijke,
      prima, dass ich das mit der Flüssigkeitszunahme in Deinem Mund geschafft habe 😉 Der Kuchen wird Dir bestimmt schmecken und die Baiserschicht ist eher eine Creme, die oberflächlich eine knusperige Schicht aufweist. Es ist durch die Mischung mit dem Rhabarber nicht so ein trockenes Baiser, wie Du es z.B. als Schaumkrönschen kennst. Das heißt für Dich – Baiser – no problem 😎 Viel Spaß beim Backen und Genießen 💕 Ein schönes Wochenende und liebe Grüße – Birgit

  • Christel

    Liebe Birgit,
    ich habe ihn heute gleich nachgebacken und natürlich auch probiert. Der Rhabarberkuchen sieht toll aus und schmeckt soooo lecker. Den mache ich auf jeden Fall wieder.
    Viele Grüße
    Christel

    • Birgit D

      Oh, wie schön 💕 Super, dass Dir der Rhabarberkuchen auch so gut schmeckt.- Ich freue mich immer über Feedback und natürlich ganz besonders, wenn es so positiv ausfällt 😊 Liebe Grüße und ein schönes Wochenende 🔆 Birgit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: