Russische Charlottka mit Eierlikör – Apfelkuchen aus aller Welt

Russische Charlottka mit Eierlikör – Пасхальная Шарлотка с яичным ликером

Moin und hallo Ihr Lieben,

heute habe ich wieder einmal das Rezptbüchlein meiner ukrainischen Babuschka geöffnet. Unter Desserts und Kuchen, habe ich  die Charlottka (russ: шарлотка) gefunden. Die Charlottka ist ein besonders fruchtiger Apfelkuchen und in der Ukraine sowie Russland äußerst beliebt. Wohl jede Familie hat ein eigenes Rezept. Ich habe schon die verschiedensten Ausführungen, dieses immer wieder gern gebackenen Kuchens, probieren dürfen. Mit Vorliebe wird diese süße Köstlichkeit zum Tee gereicht, aber krönt als Dessert auch oft ein Menü.

Häufig wird bei der Zubereitung Zimt über die Äpfel gestreut, aber auch mit Vanillezucker wird der Teig immer wieder gern aromatisiert.

Die Charlottka ist fettarm und kommt ganz ohne Butter aus. Übrigens: Es ist durchaus möglich, die Äpfel gegen ein anderes Obst auszutauschen. Lecker ist die Charlottka z.B.auch mit Rhabarber, Birnen oder Pfirsichen. Allerdings sollte man beachten, dass das Obst nicht zu saftig sein sollte, da der Teig sonst durchsuppen würde.

Charlottka: Zutaten

Babuschkas Charlottka

Ich verwende das Rezept meiner Babuschka immer als Basis und modifiziere es dann nach Lust und Laune. Heute soll es aber eine traditionelle Charlottka werden. Zum Backen meiner Apfelkuchen nehme ich allgemein gern säuerliche Äpfel. Meine Lieblingssorte ist der Cox Orange, aber auch Äpfel der Sorten Elstar, Jonagold, Boskop und Idared sind lecker und eignen sich wunderbar Als kleine Variation füge ich diesmal dem Kuchenteig, für einen österlichen Touch, einen großen Schwupps Eierlikör hinzu.🐰 (Für eine alkoholfreie Alternative, den Eierlikör weglassen und ein zusätzliches Ei hinzufügen.)

Das Charlottka-Rezept ist wirklich absolut simpel. Alle, auch Backanfänger, werden es ohne Probleme nachbacken können.

Ich wünsche viel Spaß bei der Zubereitung!

Lasst es Euch gut gehen und – bleibt gesund!

Eure

Russische Charlottka

Russische Charlottka

Apfelkuchen aus aller Welt: Russische Charlottka mit Eierlikör

Wohl jede russische Familie hat ihr eigenes Charlottka-Rezept. Mein Grundrezept stammt aus dem Rezeptbüchlein meiner Babuschka. Je nach Anlass oder Laune wird es von mir modifiziert. Heute mit einem großen Schuss Eierlikör.
Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit40 Min.
Gericht: Apfelkuchen, Kuchen
Land & Region: Russland / Ukraine
Keyword: Apfel, Apfelkuchen, apple, Charlottka, Eierlikör, Ostern,, Russian appel pie, Russischer Apfelkuchen, Scharlottka
Portionen: 12 Stücke
Autor: Birgit D und Babuschka Maria
Drucken

Zutaten

  • 6 - 8 Äpfel säuerlich
  • 3 Eier Gr. M
  • 6 EL Eierlikör
  • 200 g Weizenmehl Type 550 oder 405
  • ½ TL Backpulver
  • 200 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker oder selbstgemachter
  • etwas Butter für die Form
  • Puderzucker zum Bestreuen, optional
  • Mandelblättchen zum Bestreuen, optional

Zubereitung

  • Die Springform mit Backpapier auskleiden und mit etwas Butter einfetten. Den Boden mit 2 EL Zucker bestreuen.
  • Den Backofen auf 160° C  Umluft oder 180°C O.-/U.-hitze vorheizen.
  • Die Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen..
  • Die Apfelviertel in feine Scheiben schneiden.
  • ¾ der Scheiben möglichst dicht auf dem Boden der Springform auslegen. Sobald der Boden bedeckt ist, eine weitere Schicht Apfelscheiben darüber verteilen.
  • Die Eier, Eierlikör, Zucker und Vanillezucker mithilfe eines Mixers cremig aufschlagen.
  • Unter Rühren eine Prise Salz und das mit dem Backpulver gemischte Mehl portionsweise zur Eimasse geben und zu einem homogenen Teig verrühren.
  • Den Teig gleichmäßig deckend auf den Apfelscheiben verteilen.
  • Ich schüttel und stuckse die Springform nun einige Male auf den Tisch, damit sich der Teig optimal auch in den Zwischenräumen der Apfellage verteilen kann.
  • Die restlichen Apfelscheiben bis zur Hälfte, senkrecht (der Apfelrücken zeigt nach oben) spiralförmig oder nach Wunsch in den Teig stecken
  • Darüber, wenn gewünscht, gehobelte Mandeln streuen und die Form sofort in den Backofen schieben.
  • Die Charlottka in ca. 40 Minuten goldbraun backen. - Holzstäbchenprobe!
  • Den fertig gebackenen Kuchen 10 Minuten in der Form ruhen lassen. Dann den Springformrand entfernen und die Charlottka auf einem Backgitter auskühlen lassen.
  • Wer mag streut vor dem Servieren noch etwas Puderzucker über den Apfelkuchen und reicht frisch geschlagene Sahne oder eine Kugel Vanilleeis dazu.
    Guten Appetit!

Ein Stück russische Charlottka

Möchtest Du noch weitere Apfelkuchen aus aller Welt probieren? Okay, dann schau Dir auch nachfolgende Rezepte an:

Tarte aux Pommes

Der schnelle Apfelkuchen vom Blech

Bratapfelkuchen

Heidelbeer-Apfelkuchen

…und wenn Du noch super leckere Osterkuchen suchen solltest, dann findest Du unter den folgenden Rezepten bestimmt das richtige::

Nussiger Möhrenkuchen

Eierlikörkuchen mit Schokolade

Babuschkas Kulitsch

Aachener Poschweck

Viel Spaß beim Backen 🐰

 

Hast Du die Charlottka nach diesem Rezept gebacken? Dann freue ich mich, wenn Du mir Deine Version zeigst.

Tagg mich dazu auf Instagram oder Facebook!   – @birgitdelicious  –  #birgitdelicious  – Ich bin gespannt ♥

Gefallen Dir meine Rezepte? Dann folg mir doch ganz einfach hier im Blog oder in den Sozialen Medien, damit Du immer aktuell informiert bist:
INSTAGRAMPINTERESTFACEBOOK

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: