Russische Soljanka nach dem Rezept meiner Babuschka

(Enthält Werbung)

Russische Soljanka nach dem Rezept meiner Babuschka

Russische Soljanka nach dem Rezept meiner Babuschka

Draußen stürmt es. Der Süd-Ost wirbelt buntes Laub über Fußwege und Straßen. Ich habe es mir hier im Haus kuschelig gemacht. Im Ofen bullert ein wärmendes Feuer und ich sitze in einen Quilt eingemummelt auf dem Sofa. Auf dem Herd in der Küche blubbert meine Suppe vor sich hin und verbreitet mit ihrem köstlichen Aroma Behaglichkeit. Mmmmmh, ich freue mich schon auf einen gefüllten Suppenteller mit der dampfenden russischen Soljanka nach dem Rezept meiner Babuschka. Dieser herrlich würzige Eintopf ist durch Geschmack, Wärme und Farbigkeit die perfekte Mahlzeit, um den Herbstblues zu vertreiben.

Wer aus den neuen Bundesländern stammt, kennt den Begriff Soljanka. Als Wurst-Soljanka war und ist die Suppe wohl nach wie vor sehr beliebt. Doch  ist diese nur eine der  Interpretationen des Originalrezeptes.

Die Soljanka ist eine traditionelle Suppe, die in Rußland beheimatet ist. Der Name leitet sich von dem russischen Wort Cоль ( phon.: Ssol = Salz ab, denn diese Suppe beinhaltet im Original Salzgurken. Idealerweise sind das eingelegte Gurken aus dem Fass und nicht die im Glas konservierten. Doch Salz-Fassgurken sind, zumindest hier bei uns, kaum zu bekommen und so greife ich zu den im Glas eingelegten Gurken und – ich schmecke keinen Unterschied.

Russische Soljanka nach Babuschkas Rezept

Russische Soljanka nach Babuschkas Rezept

Eine Soljanka kann mit verschiedenen Zutaten zubereitet werden. Fisch, Pilze, Gemüse der Saison, Kohl oder Fleisch gehören zu den Zutaten aus denen eine Soljanka bestehen kann. Somit ein idealer Eintopf, zum Anpassen an den eigenen Geschmack und lagernden Vorrat.

Ich habe mich heute für die kräftig würzige Soljanka mit Fleisch entschieden und schon gestern dafür ein Stück Rindfleisch abgekocht, um heute eine kräftige Brühe als Basis für den Eintopf zu haben.

Jetzt benötige ich nur noch eine Stunde Zubereitungszeit und  kann dann die herrlich wärmende Suppe genießen.

Habe ich Euch Appetit gemacht? Wenn ja, dann schaut Euch das folgende Rezept an, besorgt die Zutaten und legt los!

Viel Spaß beim Zubereiten und Löffeln dieser von mir heißgeliebten Suppe!

Eure

Russische Soljanka nach dem Rezept meiner Babuschka

Russische Soljanka nach dem Rezept meiner Babuschka

 

Weitere leckere Suppenrezepte für jeden Anlass und jede Jahreszeit findet Ihr auch bei Maggi und hier im Blog-Rezeptregister unter Suppen und Eintöpfe.

 

Russische Soljanka nach Babuschkas Rezept
Russische Soljanka mit Fleisch nach Babuschkas Rezept

Die würzige Soljanka stammt im Original aus Russland. Es gibt Variationen mit Fleisch, Fisch und Pilzen - aber  eines ist allen gleich: die Salzgurken als Zutat.

Gericht: Hauptspeise, Suppe
Länder & Regionen: Ukraine / Russland
Portionen: 4
Autor: Birgit D
Zutaten
Fleischbrühe / Bouillon
  • 500 g Suppen-Rindfleisch (aus der Brust)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 Gewürznelken
  • 4 Pimentkörner, angedrückt
  • 6 schwarze Pfefferkörner, angedrückt
  • 2 TL Salz
  • 2 mittelgroße Möhren
  • 1 kleines Stück Sellerie, ca. 150 g
Soljanka
  • 1,5 l Fleischbrühe, selbstgemacht oder aus dem Glas
  • ca. 500 g gekochtes Rindfleisch, klein geschnitten
  • 400 g Cabanossi alternativ geräucherte Kochwurst
  • 300 g g Kassler ohne Knochen im Stück oder geräuchertes Putenfilet
  • 4 Zwiebeln
  • 4 mittelgroße Möhren, ca. 250g
  • 4-5 Stück ca. 300g Salzgurken, alternativ sauer eingelegte Gewürzgurken mit Sud
  • 500 g passierte Tomaten oder Dosentomaten durch ein feines Sieb streichen
  • 1 Bio-Zitrone, Saft und Abrieb
  • 4 EL Olivenöl oder ein anderes Pflanzenöl
  • 2 Lorbeerblätter
  • Salz nach Geschmack
  • saure Sahne, Smetana, Creme fraiche oder Schmand , nach Geschmack
  • Petersilie und Dill nach Geschmack
  • schwarze und/oder grüne Oliven nach Geschmack
Anleitungen
Fleischbrühe / Bouillon
  1. Das Suppenfleisch unter fließend kaltem Wasser abspülen und in einen Suppentopf mit 2 Liter kaltem Wasser legen.

  2. Die geschälte und in Würfel geschnittene Zwiebel, die grob zerkleinerten Möhren, die grob gewürfelten Selleriestücke, Lorbeerblätter, Nelken, Piment- und Pfefferkörner sowie 2 TL Salz in den Topf geben und ohne Deckel zum Kochen bringen lassen.

  3. Mit einer Schaumkelle den sich an der Oberfläche bildenden Schaum abschöpfen.

  4. Offen ca. 1 Stunde köcheln lassen

  5. Sobald das Fleisch gar ist, dieses herausheben und die Brühe durch ein feines Sieb geben und abkühlen lassen. (Abgedeckt in den Kühlschrank stellen und vor dem Kochen zum Entfetten das erstarrte Fett abheben und zur späteren Verwendung in ein passendes Behältnis geben,)

  6. Das im Sieb verbliebene, ausgelaugte Gemüse wegwerfen und das Fleisch in löffelgerechte max. 3 cm lange Stücke schneiden.

Soljanka
  1. Die Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden.

  2. Die Zwiebelwürfel in eine große Pfanne mit etwa 4 EL Olivenöl geben und bei kleiner Hitze unter gelegentlichem Rühren glasig werden lassen.

  3. Die Möhren putzen und auf einer groben Reibe zerkleinern oder in feine Julienne schneiden.

  4. Sobald die Zwiebelwürfel goldgelb und glasig sind, die feinen Möhrenstreifchen dazugeben und weiter ca. 5 Minuten köcheln lassen.

  5. Dann die passierten Tomaten unterrühren und 5 Minuten auf kleiner Flamme weiter kochen lassen.

  6. Die Salzgurken (Sud auffangen und beiseite stellen)mit einem Sparschäler schälen und in kleine Würfel schneiden. Diese Würfel zur Gemüsemischung geben und 5 Minuten weiter köcheln lassen.

  7. In der Zwischenzeit die Fleischbrühe mit dem Kassler in einem ausreichend großen Topf erhitzen.

  8. Die Lorbeerblätter hinzufügen.

  9. Sobald die Brühe mit dem Kassler ca. 10 Minuten gekocht hat, die Gemüsemischung aus der Pfanne hinzufügen und die Suppe weiter köcheln lassen.

  10. Die Cabanossi in feine Streifen von nicht mehr als 3 cm Länge schneiden.

  11. Nach weiteren 10 Minuten den Kassler aus der Suppe nehmen und ebenfalls in kleine Streifen von nicht mehr als 3 cm Länge schneiden.

  12. 300ml Gurkensud zur Soljanka geben.

  13. Cabanossi- und Kasslerstreifen in die Soljanka geben, die weiter bei geringer Temperatur köcheln sollte.

  14. Die Bio-Zitrone heiß abwaschen, halbieren, 4 dünne Scheiben abschneiden und für die spätere Garnitur beiseite legen.

    Die gelben Anteile der Schale abreiben und zur Suppe geben. Dann die Zitrone auspressen und die Hälfte des Saftes ebenfalls in den Topf geben und unterrühren.

  15. Die Suppe mit schwarzem Pfeffer aus der Mühle und eventuell mehr Zitronensaft abschmecken.

    Die Soljanka soll säuerlich-würzig schmecken.

  16. Die frischen Kräuter vorbereiten und nach Geschmack grob oder fein hacken.

  17. Kurz vor dem Servieren die Rindfleischstreifen zur Suppe geben und kurz erwärmen. Eine Handvoll Kräuter darüberstreuen.

  18. Die fertige Suppe nach Geschmack mit einigen Oliven, weiteren gehackten Kräutern und einer Scheibe Zitrone garnieren.

  19. Dazu glattgerührte saure Sahne (Smetana- сметана), Schmand oder Creme fraiche servieren.

    In Rußland ist es üblich zur Soljanka, Brot oder kleine Piroggen zu reichen.

                                  

       Guten Appetit! ♥ Приятного аппетита!

Rezept-Anmerkungen

Soljanka schmeckt, wie viele Eintöpfe, oft am zweiten Tag noch besser, da sich dann sämtliche Inhaltsstoffe optimal enfalten konnten. Wer die Soljanka auf Vorrat kochen möchte, kann sie auch prima portionsweise einfrieren und nach Bedarf wieder Auftauen.

 

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: