Pasta mit karamellisierten Tomaten und Spargel-Piccata

Casarecce mit karamellisierten Tomaten und Spargel-Piccata

Casarecce mit karamellisierten Tomaten und Spargel-Piccata

Zum Johannistag, am 24. Juni, geht bei uns traditionell die Spargelsaison zu Ende. Sicher, man könnte den Spargel auch noch später ernten, doch jeder, der Spargel anbaut weiß, dass man der Pflanze Ruhezeit gönnen muss., damit sie in den Wurzeln genügend Kraft bis zur nächsten Saison speichern kann.

Wer an abgeernteten Spargelfeldern vorbeigekommen ist, dem sind bestimmt die  grünen Büsche mit ihren filigranen, federigen Zweigen aufgefallen. Das sind ausgetriebene Spargelpflanzen, die nun in der Ruhephase durch das Sonnenlicht, mithilfe der Photosynthese, Energie speichern. Diese Kraft benötigen die Pflanzen, um im kommenden Jahr neuen Spargel produzieren zu können.

Es dauert übrigens sehr lange, bevor eine Spargelpflanze beerntet werden kann. Erst drei Jahre nach der Pflanzung erreicht sie ihr volles Potenzial. Danach nimmt der Ertrag langsam von Jahr zu Jahr wieder ab und ist nach ca. 10 Jahren erschöpft. Dann muss eine neue Spargelwurzel eingepflanzt werden.

So kurz vor Ende der Spargelsaison heißt das also für mich, noch schnell ein Spargelgericht zu zaubern. Diesmal habe ich mich wieder einmal für das Dreamteam Pasta & Spargel entschieden.

Casarecce mit karamellisierten Tomaten und Spargel-Piccata

Casarecce mit karamellisierten Tomaten und Spargel-Piccata

Mir sind im Vorratsraum Casarecce in die Hände gefallen. Das sind ca. 5-cm-lange Nudeln, die im Querschnitt wie ein S geformt sind. – Eines der Mitbringsel vom letzten Rom-Urlaub. ( Ich kann an schön geformter Pasta nicht vorbeigehen  😉 ) Zu dieser Pasta gibt es in der Pfanne karamellisierte kleine Cherrytomaten mit viel Basilikum und als Krönung dazu: weiße Spargelstangen, die in eine knusprig-goldbraune Parmesan-Ei-Mischung gehüllt sind. Dieses mediterran angehauchte Gericht liebe ich sehr. Es ist vegetarisch, herrlich leicht, würzig und passt wunderbar in die Sommerzeit.

Wer dieses Rezept noch ausprobieren möchte, muss sich ranhalten. Morgen ist Johannistag!

Ich wünsche Euch viel Spaß bei der Zubereitung und lasst Euch den letzten Spargel der Saison schmecken!

Eure

Casarecce mit karamellisierten Tomaten und Spargel-Piccata

Casarecce mit karamellisierten Tomaten und Spargel-Piccata

Appetit auf noch mehr Spargel & Pasta? Dann schaut Euch auch noch folgende Rezepte an: hausgemachte Spargel-Ravioli und Pasta-Salat mit grünem Spargel

 

Spargel-Piccata und karamellisierte Tomaten mit Basilikum
Pasta mit karamellisierten Tomaten & Spargel-Piccata

Spargel vom Feinsten: Weißer Spargel in einer goldbraun gebratenen Parmesan-Ei-Hülle auf Pasta mit karamellisierten Tomaten und Basilikum

Gericht: Hauptspeise, Vegetarisch
Länder & Regionen: Mediterran
Portionen: 4
Autor: Birgit D
Zutaten
  • 500 g weißer Spargel, nicht zu dünn
  • 250 g Cherry-Tomaten
  • Zucker und Salz f. Kochwasser
  • 1,5 EL Olivenöl
  • 2 große Knoblauchzehen
  • 1 - 2 EL brauner Zucker
  • 1 Handvoll Basilikumblätter
  • 2 Eier
  • 75 g frischer Parmesan
  • 3 EL Butter
  • 100 g Weizenmehl
  • 500 g Pasta n. Wunsch; hier: Casarecce
Anleitungen
  1. Den Spargel schälen und der Länge nach halbieren.

  2. In der Zwischenzeit in einem großen Topf  Wasser mit etwas Zucker und Salz erhitzen.

  3. Einen Teller mit Küchenpapier bereitstellen.

  4. Den halbierten Spargelstangen ins kochende Wasser geben und 5 Minuten kochen.

  5. Dann herausnehmen und auf dem Küchenpapier abtropfen lassen . Den Topf mit dem Spargelwasser zur Seite stellen.

  6. Die Tomaten waschen, halbieren und den Strunk entfernen (oder auch nicht - wie Ihr es bevorzugt)

  7. Knoblauch schälen und quer in feine Scheiben schneiden.

  8. Basilikum waschen, trocken schütteln und grob zerschneiden. Einige Blätter für die spätere Garnitur beiseitelegen.

  9. 2 EL Butter gemischt mit einem TL Olivenöl in der Pfanne erhitzen. Zucker, Knoblauch und Tomaten dazugeben und mit einem Holzlöffel vorsichtig verrühren. Sobald ein Karamell entsteht von dem Spargelwasser ca. 200 ml dazugeben.

  10. Mit Salz und Pfeffer aus der Pfeffer aus der Mühle würzen und warm halten - Basilikum erst kurz vor dem Servieren unter die Tomaten mischen.

  11. Die Nudeln nach Packungsanweisung im Spargelwasser zubereiten.

  12. In einem tiefen Teller die Eier verquirlen und mit dem geriebenen Käse verrühren.

  13. Einen flachen Teller mit Mehl bereitstellen.

  14. Einen Teller mit  Küchenpapier auslegen.

  15. In einer großen Pfanne 1 EL Butter und 1 EL Olivenöl erhitzen.

  16. Den Spargel im Mehl wenden.

  17. Die bemehlten Spargelstangen durch den Ei-Käse-Mix ziehen und in der Pfanne goldbraun braten.

  18. Spargel-Piccata vorsichtig aus der Pfanne und auf das Küchenpapier heben und dort das überschüssige Fett abtropfen lassen.

  19. Pasta mit der Tomatensauce mischen und die Spargel-Piccata darauf anrichten und servieren.

 

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: