Fladenbrot mit Weizen-Ruchmehl & Kürbis-Hummus
Drucken

Zutaten

Fladenbrotteig

  • 600 g Weizen-Ruchmehl
  • 250 g Wasser, lauwarm
  • 100 g Malzbier, lauwarm
  • 3,5 g g Frischhefe
  • 12 g Salz
  • 18 g Olivenöl

Kürbis-Hummus

  • 1 Dose Kichererbsen, ca. 300 g Abtropfgewicht
  • 250 g Kürbismus
  • 5 EL Olivenöl
  • 2 Knopblauchzehen
  • 2 - 3 EL Tahin (Sesampaste)
  • 1 Bio-Zitrone, Saft und Abrieb
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Anleitungen

Fladenbrot mit Weizen-Ruchmehl

  • Die Hefe in 100 ml des Wasser verrühren und beiseite stellen.
  • Das Salz in dem Rest des Wasser verrühren.
  • Dann das Malzbier dazugeben und zusammen mit allen Zutaten zu einem weichen, glatten Teig verarbeiten.
  • Den Teig 1 Stunde  bei Raumtemperatur (ca. 20°C) abgedeckt ruhen lassen.
  • Danach den Teig für 12-18 Stunden bei 5°C in den Kühlschrank stellen.
  • Den Teig in 330 g-Stücke portionieren. und schonend zu länglichen Fladen ziehen
  • Dabei den Teig in der Länge einmal zur Mitte falten und die Gegenseite darüberlegen.
  • Mit Schluss nach unten 1 Stunde im bemehlten Tuch ruhen lassen.
  • Die Teiglinge auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit Olivenöl beträufeln und mit den Fingerspitzen beider Hände so eindrücken, dass sich auf der Oberfläche kleine Hügel  bilden.
  • Die Fladen auf ein backblechgroßes Stück Backpapier legen und mit Sesam und Schwarzkümmelsaat bestreuen.
  • Weiter 30 Minuten mit einem Tuch abgedeckt ruhen lassen.
  • Den Backofen auf 250°C vorheizen. Dabei ein Backblech hineinschieben und ein Schälchen mit etwas Wasser auf den Boden stellen.
  • Anschließend bei 240°C 10-12 Minuten backen. Zwischendurch kurz den Ofen öffnen und Dampf ablassen.
    Zubereitungszeit am Backtag: ca. 2 Stunden
    Zubereitungszeit gesamt: ca. 16-22 Stunden

Kürbis-Hummus

  • Die Kichererbsen abropfen lassen.
  • Ein EL Kichererbsen beiseite stellen.
  • Hokkaido-Kürbis oder anderen Kürbis je nach Sorte vorbereiten und in kleine Würfel schneiden.
  • 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen.
  • Die feingewürfelten Knoblauchzehen und die Kürbiswürfel darin anbraten und solange braten, bis der Kürbis weich ist. Dann abkühlen lassen.
  • Die separierten Kichererbsen ebenfalls in der Pfanne rundherum goldbraun anbraten. Zum Abkühlen zur Seite stellen.
  • Das restliche Olivenöl, Kürbiswürfel, Kichererbsen, Sesampaste und Zitronensaft und -abrieb zu einer homogenen Creme pürieren.
  • Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Den Kürbis-Hummus in flache Schälchen abfüllen und mit den gerösteten Kichererbsen bestreuen und zum Fladenbrot servieren.