Hausgemachte Ravioli mit Spargelfüllung in Orangen-Kräuter-Butter
Drucken

Hausgemachte Ravioli mit würziger Spargelfüllung in Orangen-Kräuter-Butter

Hausgemachte Ravioli mit einer cremigen Spargel-Parmesan-Füllung - auch ohne Nudelmaschine einfach herzustellen.
Gericht Hauptspeise
Land & Region Mediterran
Zubereitungszeit 1 Stunde 20 Minuten
Ruhez. mind. 30 Minuten
Portionen 4 Personen
Autor Birgit D

Zutaten

Ravioli-Teig

  • 200 g Hartweizengrieß
  • 200 g Weizenmehl, 405
  • 4 Eier, Gr. M
  • Olivenöl
  • Flor de Sal

Ravioli-Füllung

  • 300 g grüner Spargel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Frühlingszwiebeln, grüne und weiße Anteile
  • 100 g (Kräuter-) Creme fraiche
  • 75 g frisch geriebener Parmegiano reggiano
  • Pfeffer aus der Mühle, Meersalz

Orangen-Kräuter-Butter

  • 1 Bio-Orange
  • 175 g Butter
  • einige Zweige frischer Thymian, Petersilie

Anleitungen

  • In einer großen Schüssel Grieß und Mehl mit dem Salz vermischen.
  • In der Mitte einen Krater frei schieben und die aufgeschlagenen Eier dort hineingeben.
  • Mit den Fingern (mit Gabel oder Löffel geht's auch) die Eiermasse langsam mit dem Mehl vom Seitenrand vermischen.
  • Aus dieser krümeligen Teigmasse wird dann nach und nach durch Kneten ein elastischer Teig, der zum Schluss zur Kugel geformt wird.
  • Ist der Teig zu trocken, tröpfchenweise Wasser zufügen. Ist er zu feucht, dann so lange Mehl zufügen, bis er nicht mehr klebt. (Die Unterschiede entstehen z.B. durch die verwendeten Mehle. . .)
  • Die Teigkugel mit einigen Tropfen Öl einreiben, in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 30 Minuten kühl ruhen lassen.

Ravioli-Füllung

  • Den Spargel waschen, das untere Ende abbrechen und die Spargelspitzen beiseite legen.
  • Die Stangen längs vierteln und dann quer klein würfeln.
  • Knoblauch und Frühlingszwiebeln putzen und fein würfeln. Dabei die grünen Anteile der Zwiebeln zur Seite legen.
    Mise en plase
  • In einer Pfanne 1 EL Öl erhitzen und die Knoblauch- sowie Lauchwürfelchen glasig werden lassen. Die Spargelwürfel dazugeben und mit 3 EL Wasser ca. 5 Minuten unter Rühren erhitzen.

  • In der Zwischenzeit ein Ei trennen
  • Eigelb, Creme fraiche, Frühlingszwiebelgrün, 50 g geriebenen Käse und die Spargelmischung verrühren und mit Salz und Pfeffer aus der Mühle kräftig-würzig abschmecken.

Ravioli formen

  • Nach der Ruhezeit den Teig teilen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit Hilfe einer Teigrolle auswalzen. Soll keine Nudelmaschine benutzt werden, muss der Teig möglichst dünn, d.h. dünner als 5 mm, ausgerollt werden.
  • Für die Verarbeitung in der Nudelmaschine portioniere ich den Teig in 4 Teile und rolle mit dem Nudelholz jede Portion auf ca. 1 cm Dicke aus bevor ich sie durch die Nudelmaschine gebe undzum Ausstechen der Teigplättchen mit der Stärke 3 auswalze.
  • Aus den Teigplatten Kreise mit einem ∅ von ca. 8 - 9 cm ausstechen. - Ich benutze dazu einen Ravioliausstecher, der einen gezahnten Rand hat. Doch Ihr könnt auch ein Glas zum Ausstechen verwenden.
    Tipp: Glasrand vor jedem Ausstechen in Mehl "tauchen".
    Ausgestochene Teigplättchen für Ravioli mit Spargelfüllung
  • Von der Füllung je 1 TL in die Mitte setzen.
  • Den Rand mit Eiweiß bepinseln.
  • Mit einem zweiten ausgestochenen Teigplättchen abdecken.
  • Den Rand mit den Spitzen einer Gabel zusammendrücken.
  • Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen.
  • Die Spargelspitzen für ca. 5 Minuten hineingeben. Dann herausfischen und kalt abschrecken. Beiseitelegen.
  • Die Ravioli einzeln ins siedende Wasser geben und ca. 7 - 8 Minuten garen. - Die Ravioli steigen dann an die Oberfläche.

Orangen-Kräuter-Butter

  • Die Butter in einem kleinen Topf zerlassen.
  • Die Orange heiß abspülen, abtrocknen und die orangefarbenen Anteile abreiben.
  • Thymian und Petersilie hacken bzw. von den Stielen rebeln.
  • Kräuter, Orangenabrieb und Spargel in die Butter geben und vorsichtig mischen.
  • Zum Servieren die Ravioli auf tiefe Teller verteilen und mit der Orangen-Kräuter-Sauce sowie dem restlichen Parmigiano reggiano servieren. - Ich stelle gern noch zusätzlich ein Schälchen Creme fraiche dazu,