Jitterbuggare - schwedisches Baiser-Mürbeteiggebäck
Print

Jitterbuggare - schwedisches Mürbeteiggebäck mit Baiser

Gericht Baiser, Cookies, Gebäck, Meringue, Plätzchen
Zubereitungszeit 40 Minuten
Ruhezeit, insges. 1 Stunde
Servings 40 Stück, ca.
Author Birgit D

Ingredients

  • 300 g Weizenmehl Type 550
  • 200 g Butter kühlschrankkalt
  • 200 g Zucker
  • 2 Eier getrennt
  • 1 TL Vanilleextrakt oder 1 EL Vanillezucker

Instructions

  • Mehl, 100g Zucker, 2 Eigelb, Vanilleextrakt und in kleine Stücke zerteilte Butter zu einem glatten Mürbeteig verkneten
  • Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  • In der Zwischenzeit 2 Eiweiß steif schlagen.
  • Den restlichen Zucker hinzufügen und weiter aufschlagen bis eine glänzende Masse entstanden ist. Bis zur weiteren Verarbeitung in den Kühlschrank stellen.
  • Den Teig in zwei Hälften teilen und jeweils zu einem Rechteck von ca. 15cm  x 30cm und einer Dicke von 5mm ausrollen.
    Ich lege dazu den Teig zwischen zwei entsprechend großen Streifen von Frischhaltefolie. Für mich die einfachste Art, einen Mürbeteig auszurollen.
  • Die Teigplatten mit je einer Hälfte der Baisermasse bestreichen und danach die Platten von der breiten Seite her  möglichst eng aufrollen..
  • Die Rollen auf ein Brett legen und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. - Die Rollen lassen sich später gekühlt besser schneiden.
  • Den Backofen auf 160°C Umluft oder 180°C O.-/U.-hitze vorheizen.
  • Ein Backblech mit Backtrennpapier belegen.
  • Nach der Kühlzeit die Rollen in 1 cm dicke Scheiben schneiden (nicht drücken!!!) und diese mit etwas Abstand auf das Backblech legen.
  • Die Plätzchen unter Aufsicht 15 - 20 Minuten backen. Wenn sich die Kanten goldbraun färben, sind die Jitterbuggare fertig.
  • Die fertig gebackenen Plätzchen vorsichtig vom Blech nehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen.