Aachener Poschweck
Drucken

Aachener Poschweck in zwei Varianten

Der Aachener Poschwecken wird mit einem Vorteig gebacken, der ca. 24 Stunden reifen sollte. Die gesamte Zubereitungszeit am eigentlichen Backtag beträgt mit Ruhezeiten 4 Stunden.
Ich habe die Original-Zutaten nach meinem Geschmack verändert der 1. Variante. Die Zutaten der 2. Variante sind jeweils mit einem Sternchen * gekennzeichnet ≙ dem Original.
Gericht Brot, Osterbrot, Ostergebäck, Süßes Brot, Wecke
Land & Region Aachen - Deutschland, Nordrhein-Westfalen
Keyword Aachen, Aachener Poschweck, Aus deutschen Regionen, Kandis, Öcher Poschweck, Osterbrot, Ostergebäck, Ostern,, Rosinen, Süßes Brot, Traditionelle Rezepte, Wecke, Würfelzucker
Zubereitungszeit 4 Stunden
Ruhezeit 1 day
Portionen 1 Poschwecke
Autor Birgit D

Zutaten

Vorteig (Pâte fermentée) für I und II

  • 210 g Weizenmehl Type 550
  • 145 g Wasser (30°C)
  • 3 g Frischhefe
  • 4 g Salz

Hauptteig für I und II

  • Vorteig (Pâte fermentée)
  • 290 g Weizenmehl, Type 550
  • 200 g Vollmilch 20°C
  • 8 g frische Hefe
  • 30 g Zucker
  • 5 g Salz
  • 1 Vanilleschote (Mark) oder 1 Msp. gemahlene Vanilleschote*
  • 1 Bio-Orange Abrieb und Saft
  • 150 g Butter 5°C, klein gewürfelt
  • 125 g Cranberries oder Sultaninen*
  • 125 g gestiftelte Mandeln oder gehackte*
  • 100 g brauner Würfelzucker oder 125g weißer Würfelzucker*
  • 1 Ei verquirlt zum Bestreichen

Anleitungen

Vorteig für I und II

  • Die Vorteigzutaten von Hand mischen, innerhalb von ca. 45 Minuten bei Raumtemperatur anspringen und dann ca. 24-48 Stunden bei 5-8°C abgedeckt reifen lassen.
  • Die Cranberries oder Sultaninen* 24-48 Stunden im Saft der ausgepressten Bio-Orange quellen lassen. - Überschüssigen Saft später vor der Hauptteigzubereitung absieben.

Hauptteig für I und II

  • Alle Zutaten (Hefe in der Milch auflösen) außer Butter, Mandeln, Würfelzucker und Cranberries oder Sultaninen* 5 Minuten auf niedrigster und weitere 7-8 Minuten auf zweiter Stufe zu einem straffen Teig kneten. (Nicht die ganze Milch auf einmal verwenden! Erst mit 150 ml anfangen und wenn der Teig zu trocken sein sollte, tröpfchenweise den Rest dazugeben.)
  • Dann die gewürfelte Butter hinzufügen und weiterkneten bis sie komplett in den Teig eingearbeitet ist.

  • Zuletzt Cranberries oder Sultaninen*, Mandeln und Würfelzucker von Hand unterkneten.Tipp: Wer es mag nimmt zusätzlich etwas Zitronat und Orangeat  in den Teig.
  • Den Teig 1 Stunde bei 20°C gehen lassen.
  • Den Teig zu einem großen ovalen Brotlaib formen oder * in drei gleich große (ca. 500g) Stücke teilen und jedes zu einem ovalen Brotlaib formen.
  • Den Poschweck (die Poschwecken*) auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen -  mit Folie vor dem Austrocknen schützen - und 90 Minuten bei 20°C reifen lassen.
  • Den Ofen auf 175°C Umluft vorheizen.
  • Den oder die Teiglinge mit verquirltem Ei bepinseln und mit jeweils auf der Oberfläche längs 5mm tiefen  und jeweils links und rechts davon zwei kürzeren Schnitte versehen.
  • Den/die* Poschwecken bei 175°C Umluft, je nach Größe des Gebäcks und Ofenleistung, 30 bis 45 Minuten goldbraun backen.