Spargelpesto
Drucken

Spargelpesto - ein würziger Frühlingsgenuss

Spargelpesto ist schnell gemacht und passt hervorragend zu frischem Brot, Pasta oder neuen Kartoffeln.
Gericht Brotaufstrich, Dip, Kalte Sauce, Pesto
Keyword asparagus, Feldsalat, green asparagus, grüner Spargel, Knoblauch, Olivenöl, Pecorino, Spargel
Portionen 2
Autor Birgit D

Zutaten

  • 500 g grüner Spargel
  • 40 g Pistazien, geröstet
  • 1 Handvoll Feldsalat ca. 40 g
  • 2 Knoblauchzehen fein gehackt
  • 1-3 EL Olivenöl
  • 50 g Pecorino oder Parmigiano reggiano fein gerieben
  • Zuch´ker, Salz, Pfeffer aus der Mühle,geriebene Muskatnuss

Anleitungen

  • Spargelenden abbrechen. Den Spargel waschen und dann in Wasser mit etwas Salz und einer Prise Zucker 10 Minuten kochen.
  • In der Zwischenzeit die Pistazien ohne Fett rösten. Dann zum Abkühlen zur Seite stellen.
  • Spargel aus dem Wasser nehmen und abkühlen lassen.
  • Die Spargelspitzen ca. 5cm lang abschneiden.
  • Die restlichen Spargelenden in kleine Stücke schneiden
  • Pecorino fein reiben.
  • Den Feldsalat vorbereiten und unter fließendem Wasser spülen.
  • Knoblauch schälen und in kleine Stücke schneiden.
  • Spargelstücke, Pistazien, Feldsalat und Knoblauch im Mixer pürieren. Dabei langam so viel Öl hinzufügen bis eine cremige Masse entstanden ist..
  • Den Pecorino unterrühren und mit Pfeffer aus der Mühle, frisch geriebener Muskatnuss und Salz nach Geschmack würzen.