Go Back
Gemüsetarte
Drucken

Gemüse-Quiche mit Bergader Bergbauern Käse

Der Belag für meine Quiche ist das Ergebnis  meiner heutigen Ernte im Garten. Die verwendeten Gemüsesorten sollen Euch als Beispiel und Anreiz dienen, um eigene Gemüse- und Farbkombinationen zu kreieren. Ich wünsche Euch viel Spaß dabei und - so geht' s:
Gericht Hauptspeise
Land & Region Deutschland / Germany
Keyword Eier, Gemüse-Quiche, geriebener Käse, Knoblauch, Möhren, Mürbeteig, Oregano, Paprikaschoten, Quiche, Rezepte, Starter, vegetarisch, Zucchini
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 50 Minuten
Portionen 4 Personen
Autor Birgit D

Zutaten

Teig für eine Quicheform mit 26 cm ∅

  • 200 g Mehl
  • 100 g Butter
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Handvoll frischer Oregano oder 1 EL getrockneter
  • 1 Bio Ei, Gr. M
  • etwas Fett für die Form
  • Extra: Trockene Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Belag

  • 2 kleine Knoblauchzehen
  • 2 gelbe Zucchini, ca. 20 cm Länge
  • 2 grüne Zucchini, ca. 20 cm Länge
  • 4 mittelgroße Möhren
  • 2 rote Paprikaschoten
  • 1 Pack/160g Bergader Bergbauern Schnittkäse - Chili
  • 200 g Crème fraîche
  • 2 Bio-Eier, Gr. M
  • Meersalz, Pfeffer aus der Mühle, Muskatnuss

Anleitungen

Teig

  • Den Oregano waschen, trocken tupfen, hacken und halbieren. Eine Hälfte für den Belag beiseite legen.
  • Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden und mit dem Mehl, dem Ei sowie der Hälfte des gehackten Oreganos zu einem glatten Teig verkneten.
  • Den fertigen Teig zu einer Kugel formen, in Klarsichtfolie wickeln und ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
    Teigkugel

Belag

  • In der Zwischenzeit das Gemüse waschen und trocken tupfen.
  • Die Möhren mit einem Sparschäler schälen und der Länge nach in Streifen schneiden. Diese Streifen in einen Topf geben; mit Wasser bedecken; einer Prise Salz und Zucker würzen; auf den Herd stellen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Dann zum Abkühlen beiseite stellen. (Ich koche die Möhrenstreifen deshalb vor, da sie eine längere Garzeit als das übrige Gemüse haben! Nicht vorgegarte Möhrenstreifen sind später in der Quiche deutlich als "al dente" erkennbar.)
  • Die Paprikaschoten halbieren und die Kerne sowie die weißen Trennwände entfernen.
  • Die Knoblauchzehen schälen und fein würfeln.
  • Von den Zucchini die Enden abschneiden.
  • Die Zucchini und die Paprikaschoten mit dem Sparschäler in dünne Streifen schälen bzw. hobeln. Alle Gemüsestreifen sollten möglichst gleich breit sein. Bei mir sind es ca. 3 cm. Deshalb eventuell auf gleiche Breite zuschneiden.
  • Die Gemüsestreifen nach Farben sortieren.
    Gemüse und Bergbauern Käse in Streifen geschnitten
  • Alle, bis auf zwei, Bergader-Schnittkäsescheiben ebenfalls in 3 cm breite Streifen schneiden.
    Zwei Käsescheiben in kleine Stückchen zerteilen.
  • Crème fraîche, die Eier, den zerkleinerten Schnittkäse und die gehackten Kräuter verrühren und kräftig mit Meersalz, Pfeffer aus der Mühle und Muskatnuss würzen.
  • Den Backofen auf 180°C Umluft oder 200"C O.-/U.-hitze vorheizen.

Quiche

  • Eine Quicheform innen mit etwas Butter oder Olivenöl einfetten.
  • Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und zwischen zwei Bögen Klarsichtfolie auf Quicheformgröße ausrollen.
  • Den ausgerollten Teig in die Quicheform legen, an den Seiten hochziehen und andrücken.
  • Mit einer Gabel den Teigboden mehrmals einstechen.
    Quicheboden mit der Gabel einstechen
  • Einen Bogen Backtrennpapier auf die Größe des Teigbodens zuschneiden. Diesen auf den Teig legen und mit Hülsenfrüchten zum Blindbacken gleichmäßig beschweren.
  • Die Quicheform in den vorgeheizten Backofen stellen und 10 Minuten backen. Dann wieder herausnehmen und die Temperatur um 20"C vermindern.
    Das Backpapier mit den Hülsenfrüchten entfernen und die Form noch einmal für 10 Minuten in den Ofen stellen. Dann herausnehmen.
    Quicheboden mit Hülsenfrüchten zum Blindbacken belegen
  • Die Crème fraîche-Masse gleichmässig auf dem Teigboden verteilen.
    Die Gemüsestreifen eng zur Spirale formen
  • Einen Gemüsestreifen in die Hand nehmen und zu einer engen Spirale wickeln. Dann noch mindestens drei Runden Gemüsestreifen in anderen Farben ansetzen und wickeln. Diese kleine Spirale in die Mitte des Quichebodens setzen. Dann weitere Gemüse- und Käsestreifen anlegen bis die gesamte Bodenfläche bedeckt ist. Sollten noch Gemüsestreifen übrig bleiben, dann diese in die Zwischenräume der Spirale einfügen.
  • Die Gemüse-Käsespirale mit etwas Meersalz und Pfeffer aus der Mühle würzen und sofort in den Backofen stellen. 
    Der fertige Gemüsequichebelag
  • Nach 40 Minuten die Gemüsequiche aus dem Ofen nehmen und servieren.
    Gemüse-Quiche fertig gebacken

Notizen

Diese wundebar saftige Gemüse-Quiche ist ein wahres Geschmackserlebnis. Der Bergbauernkäse von Bergader mit Chili gibt dem Belag eine besondere Note und harmoniert hervorragend mit dem gartenfrischen Gemüse. 
Sollten Quiche-Reste übrig bleiben, können diese wunderbar im Backofen aufgewärmt werden. Aber auch kalt ist die Gemüse-Quiche ein Genuss.
Ihr müsst sie unbedingt ausprobieren.
Tipp I: Sollte Euch das Anfertigen dieser Gemüsespirale  zu aufwändig sein, dann schneidet einfach das Gemüse  in gleich dünne Scheiben und verteilt sie mit dem den Käsestreifen nebeneinander oder schuppenförmig auf der Quiche.
Tipp II: Wer eine nicht vegetarische Variante bevorzugt, kann der Crème-fraîche-Masse kleine Würfelchen von geräuchertem Schinken oder auch Salami zufügen.
 
Viel Spaß bei der Zubereitung und - lasst es Euch schmecken!
Eure
Gemüse-Quiche mit Bergbauern Käse

Gemüse-Quiche mit Bergbauern Käse

Ein Stück Gemüse-Quiche mit Bergbauern Käse