Go Back
Spanisches Früchtebrot mit getrochneten Kirschen und Walnüssen
Drucken

Brote aus aller Welt - Spanisches Früchtebrot

Mit der Vorbereitung für diesen Brotteig wird ungefähr 14 Stunden vor dem Abbacken begonnen. Mehle können ausgetauscht werden. Dadurch verändert sich eventuell die Teigruhe- und Backzeit. Gleichfalls kann die im Rezept verwendete Hafermilch gegen andere Flüssigkeiten ausgetauscht werden. (Wer Hafermilch selbst herstellen möchte findet HIER mein Rezept) Auch Trockenfrüchte und Nüsse können nach eigenem Geschmack verwendet werden. - Ein Rezept also mit vielen Variationsmöglichkeiten! Gutes Gelingen ♥
Gericht Brot
Land & Region Spanien
Portionen 1 Brot, ca. 1kg

Zutaten

Soaker

  • 170 g *Weizenmehl Type 812 oder Weizenvollkornmehl
  • 170 g Hafermilch oder andere Flüssigkeit n. Wunsch z.B. Milch, Buttermilch
  • 3 g Salz
  • 170 g *getrocknete Kirschen, Rosinen oder andere getrocknete Früchte

Biga

  • 170 g *Weizenmehl Type 812 oder Weizenvollkornmehl
  • 3 g frische Hefe oder 1 g Trockenhefe
  • 80 g Hafermilch oder eine andere Flüssigkeit n. Wunsch z.B. Milch, Buttermilch
  • 50 g weiche Butter
  • 1 Ei verquirlt

Hauptteig

  • 50 g *Weizenmehl Type 812 oder Weizenvollkornmehl
  • 5 g Salz
  • 25 g frische Hefe oder 7g Trockenhefe
  • 70 g *Walnüsse oder Nüsse nach Wunsch
  • 1 TL Zimt
  • 50 g brauner Zucker
  • 1 Stück Ingwer, ca. 3 cm - optional
  • 1 TL *(selbstgemachtes) Brotgewürz, optional

Außerdem: eine Kastenform

  • etwas Puderzucker zum Bestreuen, optional

Anleitungen

Soaker

  • Alle Zutaten für den Soaker in eine Schüssel geben und gut vermischen. Keinesfalls Nüsse oder Samen in den Soaker geben. Die Schüssel abdecken und für ca. 12 Stunden in den Kühlschrank stellen.
    Soaker für spanisches Früchtebrot

Biga

  • Alle Zutaten für die Biga in eine Schüssel geben. 2 Minuten kneten bis sich alles verbunden hat. - 2 Minuten ruhen lassen und dann noch einmal 1 Minute durchkneten.
  • 30 Minuten bei Raumtemperatur gehen lassen und dann die Schüssel abdecken und für ca. 12 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  • Nach ca. 12 Stunden beide Schüsseln aus dem Kühlschrank nehmen und in 30 - 60 Minuten Raumtemperatur annehmen lassen.

Hauptteig

  • Soaker, Biga, Weizenmehl Type 812 (Weizenvollkornmehl), Salz, Hefe. Zimt und Zucker mischen und davon die Hälfte sowie das Brotgewürz und etwas geriebenen Ingwer (optional) in eine Schüssel geben.
  • Den Teig ca. 3 Minuten lang kneten.
  • 10 Minuten ruhen lassen und dann nochmals 3 Minuten kneten.
  • Der Teig soll leicht klebrig sein. Dabei aber nicht an den Händen kleben bleiben. Eventuell noch etwas Mehl hinzufügen.
  • Den Teig zu einer Rolle formen und ca. 1 Stunde abgedeckt ruhen lassen oder bis sich der Teig verdoppelt hat.
  • Die Arbeitsfläche leicht bemehlen, den Teig darauf geben und hier mit den Händen zu einem Rechteck auseinanderdrücken. > größte Breite = Länge Kastenform
    Auseinandergezogener Teig mit Zucker, Zimt und Walnüssen bestreut
  • Walnüsse sowie das restliche Zimt-Zuckergemisch darauf verteilen.
  • Den Teig aufrollen und mit dem Schluss nach unten in eine Kastenform legen.
  • Abgedeckt nochmal 30 bis 40 Minuten ruhen lassen bis sich der Teig verdoppelt hat.
  • *Backofen auf 225°C vorheizen. - (Im Originalrezept soll der Backofen auf höchste Temperatur vorgeheizt werden. Bei mir: 250°C - und das war zu hoch!!!!!!! ) Ein ofenfestes Schälchen in den Ofen stellen.
  • Die Backform 5 Minuten bei 225°C (im Original 10' bei höchster Temp.) in die Mitte des Ofens schieben. Danach die Temperatur auf 200°C senken - Schwaden (Dampf) durch kurzes Öffnen der Backofen  - Achtung Heiss! - entweichen lassen und in weiteren 30 Minuten fertig backen. - Falls die Kruste zu dunkel wird mit Backpapier oder Alufolie abdecken.
  • Das Brot ist fertig, wenn es beim Klopfen auf den Boden hohl klingt oder ein in die Mitte des Brotes gestecktes Thermometer 95°C anzeigt.
  • Wer mag bestreut das Brot mit etwas Puderzucker. - (Ich habe mit dem Mäntelchen aus Puderzucker meine etwas zu dunkel geratene Kruste versteckt.- Gewusst wie😉 )