Go Back
Auberginenkaviar aka Baklaschannaja Ikra
Drucken

Auberginenkaviar aka Баклажанная икра

Gericht Beilage, Brotaufstrich, Grillbeilage
Land & Region Russland / Ukraine
Keyword Auberginen, Brotaufstrich, Dip, Foto, Gemüse, Grillbeilage, Knoblauch, Paprika, pflanzlich, Picknick, vegan
Autor Birgit D

Zutaten

Auberginenkaviar aka Баклажанная икра

  • 2-3 Auberginen mittelgroß, insgesamt ca. 750 g
  • 2 Paprikaschoten rot
  • 2 Paprikaschoten gelb
  • 1 Chilischote rot
  • 4 Tomaten mittelgroß,
  • 1 Bio-Zitrone Saft und Abrieb
  • 3 Knoblauchzehen, fein gewürfelt
  • 2 Zwiebeln mittelgroß, fein gewürfelt
  • Kräuter nach Wahl hier: Petersilie, Minze und etwas Basilikum
  • 3-4 EL Olivenöl
  • Zucker (Honig), Salz und Pfeffer aus der Mühle

Anleitungen

  • Den Backofen auf 225°C vorheizen.
  • 1 l Wasser in einem Topf zum Kochen bringen.
  • Das Gemüse waschen und abtrocknen.
  • Die Auberginen mit einem spitzen Messer oder einem Zahnstocher rundherum mehrmals einstechen. Diese dann zusammen mit den Paprikaschoten auf ein Backblech legen und in den heißen Ofen schieben. Dort während ca. 30 Minuten mehrmals wenden. Das Gemüse soll deutlich Blasen zeigen.
  • Die Haut der Tomaten kreuzweise einschneiden und für 2 Minuten ins kochende Wasser legen. Danach in ein Sieb legen und unter kaltem Wasserstrahl abschrecken.
  • Danach die Tomaten häuten und klein hacken.
  • Die blasigen Auberginen und Paprikaschoten aus dem Ofen nehmen und mit Frischhaltefolie abdecken.
  • Die Zwiebeln und Knoblauchzehen enthäuten und fein würfeln.
  • Die Chilischote entkernen und fein hacken.
  • Die gelben Anteile der Zitronenschale abreiben. Die Frucht danach halbieren und eine Hälfte auspressen.
  • Von den Auberginen den Stiel abschneiden. Dann die Früchte der Länge nach halbieren und das Innere mit einem Löffel herausschaben. Danach fein hacken.
  • Die Paprikaschoten halbieren. Die Stiele, die weißen Häute und die Kerne entfernen. Dann die äußere Haut abziehen. Das Fruchtfleisch in max. 1 x 1 cm große Stücke zerschneiden.
  • Das Öl in einer großen Pfanne heiß werden lassen.
  • Zwiebel- und Knoblauchwürfelchen zufügen.
  • Sobald die Zwiebeln glasig sind, die Paprikastücke hinzufügen und 5 Minuten weiter braten.
  • Dann die Tomatenwürfel unterühren.
  • Nach weiteren 5 Minuten die gehackten Auberginen unterheben.
  • Dazu ca. 1/4 der Chiliwürfel geben. (Kurz vor Garende kann nach Geschmack noch mehr dazugegeben werden.)
  • Zur Gemüsemischung einen 1/2 TL Salz und einige Umdrehungen Pfeffer aus der Mühle geben und unterrühren.
  • Unter Rühren weitere 5 Minuten ohne Deckel bei kleiner Hitze köcheln lassen.
  • Der Auberginenkaviar ist fertig, wenn die Paprikastücke noch einen leichten Biss haben und die Wasseranteile verkocht sind.
  • Dann den Saft der halben Zitrone und den Zitronenabrieb unterrühren.
  • Nochmal nach Salz, Pfeffer und Zucker/Honig abschmecken und die gehackten frischen Kräutern hinzufügen.
  • Den Auberginenkaviar abkühlen lassen und dann mindestens 12 Stunden abgedeckt im Kühlschrank ziehen lassen.