Go Back
Kürbis-Cookie mit Chocolate-Chips
Drucken

Kürbis-Cookies mit Chocolate Chips

Gericht Cookies, Kuchen & Co
Land & Region American style
Keyword Herbst, Hokkaido, Kekse, Kürbis Cookies, saisonal, Schokolade
Zubereitungszeit 45 Minuten
Portionen 24 Cookies, ca.

Equipment

  • Backtrennpapier für das Backblech

Zutaten

  • 400 g Kürbis, hier: ein ½ Hokkaido
  • 1 Stück Ingwer frisch, 2-3cm
  • 200 g weiche Butter
  • 1 Ei, Gr. L
  • 300 g 300 g Zucker brauner (weißer)
  • 1 Tütchen Vanille-Zucker
  • ¾ TL Salz
  • ¼ TL Muskatnuss frisch gemahlen
  • 1 ½ TL Zimt gemahlen
  • 100 g Kürbiskerne, alternativ z.B. gehackte Mandeln
  • 35o g Mehl Type 405
  • 1 Tl Backpulver
  • 100 g Haferflocken
  • 100 g Schokoladentröpfchen oder -Chunks

Anleitungen

  • Die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett rösten und zum Abkühlen zur Seite stellen.
  • Den Hokkaido in kleine Würfel mit ca. 1 cm Kantenlänge teilen. (Andere Kürbissorten falls nötig schälen.) Tipp: Kürbisfleisch, das beim Aushöhlen des Halloween-Kürbisses anfällt, nutzen.
  • Den Ingwer schälen und fein reiben.
  • In einem Topf die Kürbiswürfel ohne Fett leicht anrösten. Dann mit 200 ml Wasser ablöschen und den geriebenen Ingwer zugeben. Innerhalb von ca. 10 Minuten weich kochen, mit einem Mixstab pürieren und zum Abkühlen beiseite stellen.
  • Den Backofen auf 180°C Umluft oder 200°C O-/U-hitze) vorheizen.
  • In einer Schüssel, Mehl, Backpulver, Haferflocken, Schoko-Chunks und Kürbiskerne mischen.
  • In einer zweiten Schüssel, mit Hilfe eines Mixers, die weiche Butter mit dem aufgeschlagenen Ei schaumig schlagen. Dann den Zucker, Vanille-Zucker, Muskatnuss, Zimt, Salz und das abgekühlte Kürbispüree untermixen.
  • Das Mehl-Kürbiskern-Gemisch dazugeben und zügig verrühren.
  • Kleine Teighäufchen auf ein mit Backtrennpapier ausgelegtes Backblech setzen. Dazu benutze ich einen Eis-Portionierer, um möglichst gleich große Teigmengen zu erhalten.(Zwei Esslöffel zum Portionieren erfüllen jedoch auch den gleichen Dienst.) Die Abstände zwischen den Teighäufchen müssen groß gewählt werden, da der Teig während des Backens auseinander läuft.
  • Das Backblech in den Backofen schieben und die Cookies, je nach Größe, ca. 15 - 20 Minuten backen. Bitte aufpassen, dass die Cookies nicht zu dunkel werden. Ich nehme das Backblech heraus, sobald die Ränder der Cookies goldbraun sind. Der ideale Cookie ist außen crispy und hat einen soften Kern.
  • Die Kürbis-Cookies nach dem Backen vorsichtig vom Blech nehmen und zum Abkühlen auf ein Gitter legen. Die noch weichen Kekse festigen sich beim Abkühlen.
  • Jetzt fehlt nur noch ein frisch gekochter Earl Grey und - mmmmmmh - mit den leckeren Kürbis-Cookies den Herbst genießen.