Würzige Kürbisbrötchen – no knead

Moin und hallo Ihr Lieben,

heute gibt es bei mir Kürbisbrötchen in einer No-Knead-Version. Dazu habe ich mein bewährtes, super leckeres Kürbisbrötchen Rezept (Übernachtgare) etwas modifiziert und bin nun auch vom neuen Rezept absolut begeistert.

Dieses neue Rezept kommt wegen der längeren Ruhezeit mit weniger Hefe aus und macht kaum Arbeit.  Bei diesen Brötchen habe ich mich für eine runde, kürbisähnliche Form entschieden. Dazu habe ich ein neues Küchengadget verwendet: Ein Apfelzerteiler. – Früher war ich der Meinung, dass dieses Küchenutensil überflüssig sei, doch seit ich die Rosette soffiate gebacken und mich dabei mit „Schnitzereien“ abgemüht habe, hat sich meine Einstellung dazu geändert. Ein Küchenhelfer, der nicht nur Äpfel zerteilen, sondern auch als Brötchenstempel eingesetzt werden kann, ist mir jetzt herzlich willkommen.

Ihr könnt den Brötchen natürlich auch jede andere Form geben – entscheidend ist der Geschmack und – der stimmt. Ingwer, Muskatnuss, Koriander und Fenchel sorgen dafür. dass diese Brötchen besonders würzig schmecken. Bestreicht die Kürbisbrötchen mit Butter oder Frischkäse und – mehr benötigt Ihr eigentlch nicht…

Guten Appetit!

Eure

 

Kürbisbrötchen, no knead
Kürbisbrötchen, no knead

Würzige Kürbisbrötchen, no knead

In diesem Rezept wird Kürbispüree verwendet. Es ist möglich dieses Kürbispüree in konservierter Form zu kaufen, doch auch die hausgemachte Version ist keine Hexerei.
Einfach das geschälte Kürbisfleisch (Hokkaido ungeschält) würfeln und mit wenig Wasser dünsten. Anschließend mit dem Stabmixer pürieren und je nach Rezept verwenden. Reste lassen sich prima einfrieren.  -
Tipp: Das sich absetzende Gemüsewasser nicht verwerfen. Es eignet sich wunderbar für Saucen, Suppen  und im folgenden Rezept als Flüssigkeitsanteil !!!!
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit40 Min.
Ruhezeit1 d
Gericht: Abendbrot, Brot-Snack, Frühstück
Land & Region: Deutschland / Germany
Keyword: Brötchen, Brötchenbacken, Fenchelsaat, Gewürze, Ingwer, Koriander, Kürbis, Kürbisbrötchen, Muskatnuss, Pumpkin, pumpkin rolls
Portionen: 8 Brötchen
Autor: birgitd.com
Drucken

Zutaten

  • 450 g Weizenmehl Type 550 + etwas zum Formen
  • 1 g Hefe
  • 200 g Wasser eventuell Kürbiskochwasser
  • 150 g Kürbispüree
  • 12 g Salz
  • ¼ TL Fenchel gemahlen
  • ¼ TL Muskatnuss gerieben
  • 1 Stück Ingwer 2cm-Stück, gerieben
  • ¾ TL Koriander gemahlen
  • ¼ TL Kurkuma gemahlen
  • 2 EL Kürbiskernöl oder Olivenöl
  • 1 Eigelb zum Bestreichen
  • 1 EL Milch

Zubereitung

  • Von dem Wasser ca. 50 ml abnehmen und die Hefe darin auflösen.
  • In einer großen Rührschüssel das Salz und die Gewürze mit dem Wasser (eventuell mit Kürbiswasser gemischt) verrühren.
  • Dann das Mehl, das Öl, das Kürbispüree und den Hefeansatz dazugeben und zu einem glatten Teig verrühren. Sollte der Teig zu feucht sein, dann noch etwas Mehl dazugeben. Der Teig soll weich sein, aber nicht mehr an den Händen kleben.
  • Die Schüssel abdecken und bei Raumtemperatur) 18 - 24 Stunden gehen lassen. Wenn möglich den Teig in den ersten vier Stunden dehnen und falten.
  • Nach der Ruhezeit die Arbeitsfläche fein mit Mehl bestreuen.
  • Den Teig auf die Arbeitsfläche gleiten lassen
  • Aus dem Teig eine Rolle formen und diese in acht Stücke zu jeweils 100g teilen.
    Teiglinge für Kürbisbrötchen
  • Die Teiglinge jeweils rundherum zur Mitte falten.
    Teiglinge für Kürbisbrötchen zur Mitte falten
  • Dann mit der Naht nach unten auf die Arbeitsfläche legen und rund schleifen.
    Kürbisbrötchen Teiglinge Rund schleifen
  • Wer den Brötchen eine Kürbisform geben möchte, kann nun z.B. die Teiglinge mit einem Apfelzerteiler eindrücken (bis zur Hälfte eindrücken)
    Apfelzerteiler als Brotstempel
  • Eine andere Möglichkeit ist das Abbinden. Dazu einen etwa 60 cm langes Küchenzwirn locker um den Teigling binden, sodass er 8 gleichgroße Sektoren aufweist. Der Zwirn wird später nach dem Backen entfernt.
    Kürbisform mittels Küchengarn
  • Ein Backblech mit Backtrennpapier belegen.
  • Die geformten Teiglinge auf das Backblech legen und unter einem Tuch 30-45 Minuten gehen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Backofen auf 220°C Ober/Unterhitze vorheizen. Ein ofenfestes Schälchen mit Wasser auf den Boden stellen.
  • Nach der Ruhezeit die Teiglinge mit einem Gemisch aus Milch und Eigelb bestreichen.
  • Wer mag bestreut die Brötchen z.B. mit Kürbissamen oder anderen Saaten.
  • Die Brötchen 20 - 25 Minuten backen. Nach 15 Minuten einen Holzlöffel zwischen Ofentür und -rahmen stecken damit der Schwaden abgehen kann.
  • Die goldbraunen Brötchen auf einem Backgitter abkühlen lassen und dann - genießen!
    Guten Appetit!

Habt Ihr Interesse an weiteren Brötchen Rezepten? Dann schaut Euch doch in der Rezept Kategorie Brot & Brötchen um! Viel Spaß!

Hast Du dieses oder ein anderes Rezept von mir ausprobiert? Dann mach doch mal ein Foto und tag es mit @birgitdelicious und #birgitdelicious auf Instagram, um zu zeigen, wie es Dir gelungen ist.

Oder schnapp Dir ein Bild für Deine Pinterest-Pinwand ♥

Gefallen Dir meine Rezepte? Dann folg mir doch ganz einfach hier im Blog oder in den sozialen Medien, damit Du immer aktuell informiert bist.

INSTAGRAMPINTERESTFACEBOOK—- TWITTER

 

Kürbisbrötchen, no knead

 

Kürbisbrötchen, no knead

 

 

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: