Fruchtig gefüllter Buchweizen-Nusskuchen aus dem Rezeptbuch meiner Babuschka ♥ glutenfrei

Fruchtig gefüllter Buchweizen-Nusskuchen aus dem Rezeptbuch meiner Babuschka ♥ glutenfrei

Buchweizen-Nusskuchen

Buchweizen-Nusskuchen

Wie schnell die Zeit vergeht! Heute vor einer Woche waren mein Mann und ich noch auf Studienfahrt in Rom und genossen warme 20°C. Heute schaue ich hustend und schnupfend aus dem Fenster und – Nebel, Kälte – pure Tristesse. Um mich von diesem Anblick nicht total runterziehen zu lassen, werde ich jetzt einen leckeren Kuchen backen. Manchmal braucht man halt etwas für die Seele . . .

Ich backe einen Buchweizen-Nusskuchen. Dieser gehört zu meinen Lieblingskuchen und stammt  aus dem Rezeptbüchlein meiner Babuschka. Die Besnderheit besteht in dem Buchweizenmehl, der im Teig Verwendung findet. Buchweizen ist seit altersher ein wesentlicher Bestandteil der slawischen Küche. Die Buchweizengrütze wird, wie bei uns Reis, gern als Beilage zu Fleisch und Fisch gereicht, aber auch z.B. mit Zwiebeln und Pilzen als vegetarische Mahlzeit serviert. Ich mag den herben, leicht nussigen Geschmack des Buchweizens.

Heute soll jedoch Buchweizenmehl Verwendung finden, das bei uns inzwischen auch überall in bester Bio-Qualität angeboten wird. Damit der Kuchen eine besonders leckere Konsistenz erhält, wird der Teig außerdem noch mit Hasel- und Walnüssen angereichert. Der fertig gebackene Kuchen wird vor dem Servieren halbiert, mit einer Konfitüre nach Wunsch bestrichen und wieder zusammengesetzt. Während meine Babuschka in ihrem Rezept selbstgekochte  Kirschkonfitüre verwendet, nehme ich Preiselbeeren. Nicht nur, weil ich von meinem letzten Wildbret-Essen ein angebrochenes Glas übrigbehalten habe – nein, die herb-süßen Preiselbeeren harmonieren wunderbar mit dem Nuss-Buchweizenteig. Überzeugt Euch selbst und backt diesen leckeren, glutenfreien Buchweizenkuchen nach dem Rezept meiner ukrainischen Babuschka.

So geht‘ s:

Zutaten für einen Buchweizen-Nusskuchen in der Springform (26 cm):

  • 200 g Buchweizenmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 250 g weiche Butter + etwas für die Form
  • 6 Eier, Gr. M
  • 250 g Zucker
  • 200 g Nüsse, hier: 100 g Walnusskern und 100g Haselnusskerne
  • 1 großer säuerlicher Bio-Apfel, hier: Holsteiner Cox
  • ca. 6 EL würzige Konfitüre, z.B. Kirsch, Aprikose, Hagebutten oder wie hier: Preiselbeeren
  • 2 EL Calvados oder Amaretto, optional

Zubereitung:

  1. Eine Springform (ca. 26cm∅) einfetten.
  2. Den Backofen auf 160°C Umluft oder  180°C O.-/U.-hitze vorheizen.
  3. Die Eier trennen, dabei schon die Eiweiße in ein gesondertes Schlaggefäß geben.
  4. Das Buchweizenmehl mit dem Backpulver mischen.
  5. Die Haselnüsse fettfrei in einer Pfanne anrösten und danach z.B. im Multimixer fein mahlen.
  6. Die Walnüsse im Multimixer grob hacken oder im Mörser nicht zu fein zerstoßen.
  7. Die Eiweiße mit 100 g Zucker steif schlagen.
  8. Den Apfel halbieren, entkernen und auf einer Reibe grob zerreiben.
  9. Die weiche Butter in eine Rührschüssel geben und mit den restlichen 150 g Zucker weiß-cremig schlagen.
  10. Die Eigelbe jeweils einzeln nacheinander unterrühren.
  11. Das Buchweizenmehlgemisch, den geriebenen Apfel, die Nüsse und optional den Calvados dazugeben und gut verrühren.
  12. Mit einem Teigspatel vorsichtig den steifgeschlagenen Eischnee  unter den Teig heben.
  13. Den Teig in die vorbereitete Springform füllen und die Oberfläche glatt streichen.
  14. Im vorgeheizten Backofen ca. 40 Minuten backen (→ Stäbchenprobe)
  15. Sobald der Kuchen fertig gebacken ist, diesen aus der Form lösen und auf einem Backgitter abkühlen lassen.
  16. Den erkalteten Kuchen mittig waagerecht durchschneiden.
  17. Die Konfitüre auf dem Unterteil verstreichen, die zweite Hälfte wieder auflegen und mit Puderzucker bestreuen.

Ich habe diesmal den Kuchen außerdem noch mit kleinen Zieräpfeln aus dem Garten und leicht karamelisierten, gerösteten Nüssen garniert.

Zu diesem Buchweizen-Kuchen schmeckt besonders gut ein großer Klecks  Crème fraîche. Wer es süßer mag, serviert dazu Schlagsahne.

Ich wünsche einen schönen ersten Advent ♥

Lasst es Euch gut gehen

Eure

Birgit

Buchweizen-Nusskuchen

Buchweizen-Nusskuchen

span>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: