Frühlingswürziger Flammkuchen mit Spargel, Radieschen, Schafskäse & Salami

Frühlingswürziger Flammkuchen mit Spargel, Radieschen, Schafskäse & Salami

Flammkuchen mit Spargel, Schafskäse, Salami und Radieschen

Flammkuchen mit Spargel, Schafskäse, Salami und Radieschen

Wisst Ihr eigentlich, warum ich so gern Flammkuchen, Pizza, Quiche & Co zubereite?! Es ist vor allem die Spannung, die aufkommt, wenn ich eine neue Kreation aus dem Ofen ziehe und probiere; denn ich liebe es, immer neue Auflagen zu komponieren. Obst, Gemüse und andere Lebensmittel kombiniere ich immer wieder neu und Reste aus dem Kühlschrank finden leckere Verwendung. Besonders spannend, wenn sich scheinbar geschmacklich nicht passende Lebensmittel zu einem harmonischen Ganzen verbinden.

Heute inspirierten mich frisch geerntete würzige Frühlingszwiebeln, knackige Radieschen und grüner Spargel zu einem wunderbar aromatischen, frühlingshaften Flammkuchen. Das müsst Ihr unbedingt auch ausprobieren. Die Auflage ist im Nu gemacht und nur der Teig braucht etwas Ruhe.

So geht‘ s:

Zutaten für 2 – 3 Pers.:        Zeit incl. Warten: ca. 1 Std. 30 Minuten

  • 400 g Dinkelmehl
  • ½ Würfel frische Hefe, 20 g
  • ½ TL Zucker
  • 250 ml  warmes Wasser
  • ½ TL Salz
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Becher Crème fraîche, 250 ml
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Flor de Sal
  • Muskatnuss
  • 250 g  grüner Spargel
  • 6 Radieschen
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 50 g Chorizo oder Salami, hauchdünn geschnitten

Zubereitung:

  1. In einer Tasse, gefüllt mit etwas warmen Wasser und einer kleinen Prise Zucker, die Hefe auflösen.
  2. Das Mehl in eine Rührschüssel geben, in der Mitte eine Mulde frei schieben, dort die flüssige Hefe hineinrühren. Salz und  Öl  auf dem Mehlrand verteilen.  Alle Zutaten unter Kneten vermischen und nach und nach das Wasser zugießen.
  3. Ich knete immer per Hand, doch wer mag, kann auch eine Küchenmaschine benutzen. Der Teig sollte so lange geknetet werden, bis er sich von der Schüsselwand löst. Wenn er klebt, dann etwas Mehl zugeben und so lange weiter kneten, bis sich der Teig zu einer weichen Kugel formen lässt. Ist der Teig zu krümelig, dann während des Knetens tröpfchenweise warmes Wasser zufügen bis er die richtige Konsistenz hat.
  4. Etwas Mehl über den Teig-Kloß stäuben, mit einem feuchten Tuch oder Frischhaltefolie abdecken und an einen warmen Ort stellen (nicht über 30°C). Hier den Teig so lange gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat. Das dauert ca. 1 Stunde.
  5. Die Salami in feine Streifen schneiden.
  6. Die Frühlingszwiebeln säubern und in feine Ringe schneiden.
  7. Den Spargel waschen, das untere Drittel der Spargelstangen abbrechen (grüner Spargel hat eine „Sollbruchstelle“ dort wo das holzige Ende beginnt). Dann mit einem Sparschäler die Spargelstangen von den Enden zur Spitze hin in feine Streifen schneiden.

    Spargel in feine Scheiben schneiden

    Spargel in feine Scheiben schneiden

  8. Die Radieschen waschen, putzen und in feine Scheiben schneiden.
  9. Crème fraîche glatt rühren, die Frühlingszwiebeln zufügen und mit Salz, Pfeffer aus der Mühle und geriebener Muskatnuss würzen.
  10. In der Zwischenzeit den Backofen auf 200 °C Umluft oder 220 °C O-/U-hitze vorheizen und ein Backblech hineinschieben.
  11. Backtrennpapier im Backblechgröße zuschneiden.
  12. Den aufgegangen Teig noch einmal durchkneten und auf dem Backtrennpapier, mit einem Nudelholz, zu einem möglichst dünnen Fladen ausrollen – bei mir ungefähr 5 mm Dicke. (Bei Originalflammkuchen beträgt die Stärke des Teiges nicht mehr als ca. 2 -3 mm und sie sind dann fertig gebacken sehr knusprig.)
  13. Die Crème fraîche-Mischung großzügig auf dem Kuchen verstreichen.
  14. Die Spargelstreifen gitterartig auf der Mischung verteilen.
  15. Die Salami in die Lücken legen und noch einmal salzen und pfeffern.

    Flammkuchen mit Spargel und Salami belegt

    Flammkuchen mit Spargel und Salami belegt

  16. Vorsichtig das heiße Backblech aus dem Ofen nehmen, den vorbereiteten Flammkuchen mit Hilfe des Backpapiers auf das Blech ziehen und im Ofen ca. 10 Minuten backen.
  17. Das Backblech herausnehmen, den Schafskäse darüber verteilen und noch einmal in den Backofen schieben bis die Teigränder goldbraun sind.
  18. Auf dem gebackenem Flammkuchen die Radieschenscheiben verteilen und sofort servieren.

Guten Appetit!

Birgit

Merken

Merken

3 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: