Guglhüpfchen – total himbeerig!

Was mit der Handvoll frischer Himbeeren anfangen, die noch unten im Kühlschrank lagern?  Etwas Leckeres zum Tee?  Warum nicht?!  Ist doch schnell gemacht . . .

Auf geht’s!

 

Zutaten für 12 Mini-Guglhupf-Förmchen (alternativ Muffin-Formen):

1 Handvoll frische Himbeeren (ca. 150g)

150 g weiche Butter und etwas zum Ausstreichen der Förmchen

3 Eier, Gr. M

150 g Zucker

1 Bio-Zitrone, Abrieb

150 g Weizenmehl

1 TL Backpulver

Puderzucker zum Bestreuen

Tipp: Die Zitrone auspressen und im Eiswürfelbehälter einfrieren. So hast Du für Salat-Dressings usw. immer eine kleine Portion zur Hand.

Zubereitung:

Den Backofen auf 160° C Umluft (180°C O/U-hitze) vorheizen.

Die Förmchen ausbuttern.

Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen und die Schale abreiben.

In einer Rührschüssel weiche Butter und Zucker mit dem elektrischen Mixer zu einer cremigen Masse schlagen. Dann einzeln die Eier unterrühren und den Zitronenabrieb zufügen.

Das mit Backpulver gemischte Mehl schnell einarbeiten und mit Hilfe eines Löffels die Himbeeren vorsichtig unterheben.

Die Förmchen zur Hälfte mit dem Teig füllen und im Backofen ca. 20 Minuten backen.

Die Guglhüpfchen aus der Form nehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen.

Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.   

And now it’s teatime!

Himbeeriges Guglhüpfchen

Himbeeriges Guglhüpfchen

♥ Birgit ♥

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: