Hafer-Cookies mit Heidelbeeren, Schokolade und Mandeln

Hafer-Cookies mit Heidelbeeren

Hafer-Cookies mit Heidelbeeren

Bilderstau in meiner Mediathek 😳 Aber kein Grund zur Sorge! Mein Notebook hat  den Geist noch nicht aufgegeben. Allerdings wird es nun  dringend Zeit, mehr Rezepte zu posten und zusätzlich werde ich Euch in dieser Woche auch noch ganz bestimmt zu einem Blick über meinen Gartenzaun einladen. Aber eins nach dem anderen – heute starte ich erst einmal, zum „Warmwerden“, mit einem besonders leckeren Cookie-Rezept, das ich gestern neu entwickelt habe. Ein Cookie-Rezept meiner bewährten Marke – Die Besten aus Resten  😎

Wenn ich in meinem Vorratsraum stöbere, fallen mir immer wieder angebrochene Packungen mit Backzutaten in die Hände. Da ich diese auf keinen Fall den Lebensmittelmotten zum Opfer fallen lassen möchte, versuche ich sie immer möglichst schnell zu verarbeiten.

Mein Blick in die Vorräte förderten diesmal folgende Fundstücke zutage: Kokosblütenzucker, gestiftelte Mandeln und Chocolate Chunks – doch damit nicht genug! Im Obstfach des Kühlschranks kugelten noch gut eine Handvoll Blaubeeren herum und im Obstkorb ärgerten sich zwei Bananen schwarz, weil sie noch immer nicht gegessen wurden.

Bei solch interessanten „Fundstücken“ beginnen sich sofort in meinem Kopf, wie in einem Kaleidoskop,  die verschiedensten Cookie-Rezepturen zu verschieben. Es werden immer wieder Komponenten zugefügt, wieder weggenommen und . . .  – am Ende steht das Rezept für meine neueste Cookie-Kreation fest: Hafer-Cookies mit Heidelbeeren, Bananen, Schokolade und Mandeln.

Könnt Ihr Euch schon den Geschmack vorstellen? Mmmmmh – mir allein  macht es hier beim Schreiben schon wieder den Mund wässerig!

Ich kann Euch versprechen, diese Cookies sind wirklich ganz besonders lecker – die knusprige Hülle mit dem soften Kern aus fruchtigen Blaubeeren in Verbindung mit der Schokolade und den Mandeln – zum Dahinschmelzen!

Backt dieses Cookie-Rezept nach und erzählt, wie  Euch diese Hafer-Cookies mit Heidelbeeren geschmeckt haben. Ich bin gespannt!

Viel Spaß beim Backen und – Dahinschmelzen 😉

Eure

Hafer-Cookies mit Heidelbeeren

Hafer-Cookies mit Heidelbeeren

Habt Ihr diese Rezept-Zutaten nicht parat oder möchtet Ihr noch andere Cookie-Rezepte ausprobieren? Dann schaut Euch doch auch noch folgende Rezepte an:

Summer Lemon Cookies

Cranberry-Cookies mit Cashews und weißer Schokolade

Knusprige Nuss-Bananen-Cookies

Hafer-Cookies mit Heidelbeeren
Hafer-Cookies mit Blaubeeren, Schokolade und Mandeln
Gericht: Cookies
Länder & Regionen: American style
Portionen: 12 Stück, ca.
Autor: Birgit D
Zutaten
  • 150 g zimmerwarme Butter
  • 2 überreife Bananen
  • 100 g Kokosblütenzucker, alternativ Rohrzucker
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Ei, Gr. M
  • 175 g Weizenmehl, Type 550
  • 1/2 TL Natron
  • 150 g Haferflocken
  • 100 g Chocolate chunks, Zartbitter
  • 100 g gestiftelte Mandeln
  • 100 g Blaubeeren
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze oder 160°C Umluft vorheizen.

  2. Ein Backblech mit Backtrennpapier bedecken.

  3. Die Bananen schälen und mit einer Gabel musen.

  4. Mit einem Handrührgerät, die zimmerwarme Butter mit dem Kokosblütenzucker (Zucker), Bananenmus und Salz, gründlich mixen.

  5. Dann das Ei mindestens 1 Min. unterrühren.

  6. Natron mit dem Mehl vermischen und nach und nach untermixen.

  7. Dann die Haferflocken und die gestiftelten Mandeln hinzufügen und gleichmäßig verrühren.

  8. Nun die Chocolate chunks und die Heidelbeeren per Hand vorsichtig unterheben.

  9. Mit einer Eiskugelzange oder der Menge von zwei Teelöffeln Kugeln formen und sie, mit mindestens 3 cm Abstand voneinander, auf das vorbereitete Blech setzen.

  10. Wer mag streut vor dem Backen noch einige Mandeln über die Cookies und dann geht es für ca. 15 Minuten in den Backofen oder solang, bis die Ränder beginnen, goldbraun zu werden

  11. Sobald sich die Ränder appetitlich goldbraun gefärbt haben, das Blech aus dem Ofen holen und die Cookies darauf noch ca. 5 Minuten ruhen lassen, bevor sie zum Abkühlen, mithilfe z.B. eines Pfannenwenders,  auf ein Abkühlgitter gelegt werden. > Die Cookies festigen sich beim Abkühlen.

 

 

 


2 Kommentare

  • Marijke

    Liebe Birgit,

    die Kekse sind so lecker! Ein hoch auf die Resteverwertung!!
    Die wird es nun öfter bei uns geben.
    Vielen Dank für das Rezept.
    Herzlichst
    Marijke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: